zum Inhalt

Finanzmarktgespräche

Finanzwirtschaft im Umbruch

-

Die Finanzwirtschaft befindet sich seit dem Beginn der Finanz-, Wirtschafts- und Schuldenkrise 2008 in einem tiefgreifenden Umbruch. Notverstaatlichungen und Hilfskredite stellen Staaten vor die Frage, welche Aufgabe die Akteure der Finanzwirtschaft erfüllen sollen und wie diese reguliert werden können. Obwohl der Europäischen Zentralbank bei der Stabilisierung der Eurozone eine wesentliche Rolle zugeteilt wurde, bleibt auch die Frage nach einer gesamteuropäischen Regulierung nach wie vor offen. Gleichzeitig belasten die Folgen der Krise noch immer die Erträge der Finanzwirtschaft. Banken und Versicherungen müssen Risiken abbauen, neue Investoren gewinnen und ihr Geschäftsmodell überdenken, da ihre Erträge im neuen Marktumfeld nicht mehr ausreichen. Doch Europa benötigt auch in Zukunft leistungsfähige Partner zur Finanzierung der Realwirtschaft. Gemeinsam mit dem Alpbacher Publikum werden sich die Finanzmarktgespräche den verschiedenen Facetten dieses Umbruchs widmen.

Finanzmarktgespräche

Timetable einblenden