zum Inhalt
Header Image

Gesundheitsgespräche

Entwurf und Wirklichkeit

-

Unsere Gesundheit wird zunehmend durch psychische Krankheiten bedroht. Depressionen, Angst- und Suchterkrankungen gehören heute in den Industrienationen zu den häufigsten Ursachen für Erkrankungen und frühzeitigen Tod. Nach Hochrechnungen der Weltgesundheitsorganisation werden im Jahr 2020 Depressionen weltweit die zweithäufigste Ursache für Erwerbsunfähigkeit und vorzeitige Sterblichkeit sein. Ab wann ist eine negative Empfindung keine Stimmungslage mehr, sondern eine Krankheit? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Wie entstehen in der heutigen Zeit die Wahrnehmung von und der Umgang mit einzelnen Empfindungen? Diese Fragen sind die Schwerpunke des ersten Teils des Alpbacher Gesundheitsgespräche 2010.

Der zweite Teil widmet sich der Integrierten Versorgung sowie der Personalisierten Medizin. Engagierte VorreiterInnen haben diese beiden Konzepte bereits weit entwickelt, die reale Umsetzung scheitert jedoch häufig an mangelnder Vernetzung und Durchschlagskraft. Damit Integrierte Versorgung und Personalisierte Medizin Wirklichkeit werden, braucht es eine gemeinsame Herangehensweise zwischen Disziplinen ebenso wie zwischen Institutionen - und damit wohl ein Umdenken im gesamten Gesundheitssystem.

Gesundheitsgespräche

Timetable einblenden