zum Inhalt
Header Image

Gesundheitsgespräche

-

Die Medizin steht vor grundlegenden Entscheidungen: Der medizinische Bedarf und die gesellschaftlichen Bedürfnisse haben sich grundlegend verschoben. Technologische Innovationen und wissenschaftliche Fortschritte bieten nie dagewesene Möglichkeiten. Gesundheitssysteme müssen entscheiden, welche davon wirklich nützlich, ethisch vertretbar und leistbar sind.

Die Alpbacher Gesundheitsgespräche wollen unter dem Generalthema "At the Crossroads" in einem interaktiven Prozess Bilder und Konzepte für ein zukunftstaugliches Gesundheitswesen entwickeln. Die zunehmende Objektivierung des Menschen durch Big Data, Genetik und Hirnforschung wird von ausgewählten ExpertInnen aufgezeichnet. In einem einzigartigen interdisziplinären Setting erarbeiten TeilnehmerInnen aus allen Sparten des Gesundheitswesens realitätsbezogene Lösungsansätze für die nationale und europäische Ebene.

Zeit: 18. August, 09:00 Uhr, bis 19. August, 19:00 Uhr

Ort: Congress Centrum Alpbach (Plenary, Breakout und Partner Sessions) und

Hotels (Partner Sessions)

Sprache: Deutsch und Englisch (Simultanübersetzung der Plenary Sessions)

Programmheft MED (PDF)

MED14: Kurzfassung der Ergebnisse (PDF)

MED14: Langfassung der Ergebnisse (PDF)

Alpbach News Magazine – Edition Health Symposium (PDF) 

Gesundheitsgespräche

Timetable einblenden

17.08.2014

18:00 - 21:00 Empfang Social

18.08.2014

07:00 - 07:15 Begrüßung Plenary
07:15 - 10:00 Die Objektivierung des Menschen Plenary
10:00 - 10:15 Einführung in die Breakout Sessions Plenary
11:00 - 12:00 Diskussion: Die Objektivierung des Menschen Plenary
11:45 - 12:00 Elf Zukunftsfragen für das österreichische Gesundheitssystem Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 01: Big Data als Chance für ein bürgerorientiertes Gesundheitssystem 2025? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 02: Big Data – Selbstbestimmtes Gesundheitsverhalten des Einzelnen oder geschickte Manipulation? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 03: Bremst der Datenschutz die Weiterentwicklung unseres Gesundheitssystems? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 04: Prädiktive Genetik – Das Recht auf Wissen oder Nichtwissen? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 05: Die Gene sind ungerecht – Wer trägt die Konsequenzen? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 06: Das individuelle Erbgut – Schicksal, Chance oder Verpflichtung? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 07: Doping fürs Gehirn – Individuelle Freiheit oder gesellschaftliche Verantwortung? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 08: Erkenntnisse der Hirnforschung – Segen oder Fluch? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 09: Neurowissenschaften und Hirnforschung – Wie gehen wir mit den neuen Informationen um? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 10: Gesundheitsförderung ist einfach, aber nicht leicht! Was konkret sollte sie zur Bevölkerungsgesundheit 2025 beitragen? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 11: „Reorienting Health Services“ – Von der Kuration zur Prävention Breakout
14:30 - 15:15 Zusammenführung und Auswertung der Zukunftsbilder Breakout
16:00 - 19:00 Fest am Berg Social
19:30 - 20:30 Theatre Performance. Free Association Culture

19.08.2014

02:30 - 06:00 Sonnenaufgangswanderung mit Peter Habeler auf den Gratlspitz Social
07:00 - 08:45 Zukunftsbilder für das österreichische Gesundheitssystem 2025 Plenary
09:15 - 11:00 Eine modernere Kommunikation in der medizinischen Grundversorgung Plenary
11:15 - 12:45 Gesundheitstalk – Ernährung 2.0 Social
13:30 - 15:00 Partner Session 03: Wie viel evidenzbasierte Medizin verträgt das Gesundheitssystem? – Beispiel Österreich Partner
13:30 - 15:00 Partner Session 02: Tirol ist gesünder. Aber warum? Partner
13:30 - 17:00 Partner Session 04: Hygienemanagement im Gesundheitsbereich – Innovation durch Chemikalienleasing? Partner
13:30 - 15:00 Partner Session 01: Eigenverantwortung stärken – Gesundheit sichern Partner
15:30 - 17:00 Partner Session 05: Grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung in der Praxis – Patientenrechte in der EU Partner
17:00 - 18:30 Wiener Vorlesungen: „Klüger, besser, schöner… – Ist der Mensch optimierbar?“ Culture