zum Inhalt
Header Image

Politische Gespräche

Internationales Recht - Globale Gerechtigkeit

-

Das internationale Recht ist ein komplexes Phänomen. Zwar folgt seine Struktur den Gesetzmäßigkeiten der Gewaltenteilung, aber anders als bei nationalen oder auch supranationalen Rechtskörpern sind Legislative, Judikatur und Exekutive weder einheitlich aufgebaut noch unangefochten souverän. Gleichzeitig hat die internationale Gemeinschaft großen Bedarf nach Normen, die Konflikte unter den Staaten, aber auch grenzüberschreitende Probleme eindeutig regeln.

Unter dem Titel "Internationales Recht - Globale Gerechtigkeit" gehen die Alpbacher Politischen Gespräche 2011 nicht nur auf aktuelle Themen der überstaatlichen Gesetzgebung und Rechtsdurchsetzung ein, sondern stellen vor allem auch die Frage nach der globalen Gerechtigkeit in den Mittelpunkt von hochkarätig besetzten Debatten zwischen PolitikerInnen, ForscherInnen, JournalistInnen und AktivistInnen. Wie kann das globale Wirtschaftssystem gerechter gestaltet werden? Wie vermeidet man, dass historische Konflikte zu "chronischen Krankheiten" werden oder nach Regimewechseln bloß Opfer und Täter die Rollen tauschen? Und wie viel Solidarität schulden Mitglieder von Staatengemeinschaften einander? Diese und viele Fragen mehr werden die ExpertInnen miteinander und mit dem Publikum diskutieren.

Politische Gespräche

Timetable einblenden