zum Inhalt

Mag. Dr. Ada PELLERT Gründungspräsidentin, Deutsche Universität für Weiterbildung, Berlin

CV

1985 Sponsion (Mag.rer.soec.oec) an der Wirtschaftsuniversität Wien, Studium der Betriebswirtschaft
1987 Promotion (Dr.rer.soec.oec) an der Wirtschaftsuniversität Wien
1987 Habilitation an der Universität Klagenfurt auf dem Gebiet der Organisationsentwicklung für Wissenschafts- und Bildungseinrichtungen
1987-1992 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des IFF-Projektzentrums "Bildung und regionale Entwicklung", St. Pölten/Wien
1992-1999 Universitätsassistentin in der Abteilung "Theorie, Organisation und Didaktik von Wissenschaft", Universität Wien
1999 Außerordentliche Professorin an der Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung der Universität Klagenfurt (IFF)
1999-2003 Vizerektorin der Universität Graz
2005-2008 Vizerektorin an der Donau-Universität Krems
2005-2008 Universitätsprofessorin für Weiterbildungsforschung an der Donau-Universität Krems
2008 Ernennung zur Gründungspräsidentin der Deutschen Universität für Weiterbildung

Mitgliedschaften

Mitglied von CHER (Consortium of Higher Education Researchers) and EAIR (European Association of Institutional Research)
Mitglied des Hochschulrates der Universität Hildesheim
Mitglied des Hochschulrates der Pädagogischen Hochschule Wien

Publikationen

Die Universität als Organisation. Die Kunst, Experten zu managen, Wien 1999
Personalmanagement an Universitäten, in: Fisch, Rudolf/Koch,Stefan (Hg.), Human Resources in Hochschulen und Forschung, S. 25-47, Lemmens Verlag, Bonn 2005
Qualitätssicherung, in: Lassnigg, Lorenz/Unger, Martin (Hg.), Fachhochschulen - Made in Austria. Review des neuen Hochschulsektors, S. 191-208, Lit-Verlag, Wien 2005
Einführung in das Wissenschafts- und Hochschulmanagement, Lemmens Verlag, Bonn 2006
Life long learning meets Bologna. Wissenschaftliche Weiterbildung im Kontext des lebensbegleitendenen Lernens, gem. m. E. Gendon, in: Gutzkow/Quaisser, Jahrbuch Hochschule gestalten 2006, Denkanstöße zum lebenslangen Lernen, S. 46-58, UVW Verlag, Bielefeld 2006