zum Inhalt

Dr. Angelika KOFLER Head of Department, Organizational and Social Research, GfK Austria GmbH, Wien

CV

1979 Bühnenreifeprüfung Schauspiel, Paritätische Prüfungskommission Wien
1993 Bachelor of Arts in English and Comparative Literature, Atlantic University, Florida, USA
1994 Accreditation Certificate, American Translators Association
1995 Master of Arts in Sociology/Social Psychology, Atlantic University, Florida, USA
2000 Dr. phil. in Soziologie, Universität Wien
1979-1980 ORF, Innsbruck
  Sprechtechnik und Stimmbildung
1980-1988 ORF Wien: Rundfunk- und Fernsehsprecherin, Autorin, Sendungsgestaltung, Trainerin für Präsentation,
 Produktionsorganisation und Assistant Director The Terezin Company für Aufführungsserien der Theaterproduktion "Kamp: Songs and Satire from Theresienstadt", Konsulentin/Autorin in der PR-Agentur "The Neile Agency", Übersetzungen
1988-1995 Freiberuflich in den USA: Redaktion und Autorin verschiedener journalistischer Publikationen für Globe Communications und Boca Raton Magazine,
1995-2001 Interdisziplinäres Forschungszentrum Sozialwissenschaften (IFS-ICCR-CIR)
seit 2001 Abteilungsleiterin, Sozial- und Organisationsforschung, GfK Austria
2010-2015 Redaktion der Zeitschrift "theaterWal" des stadtTheater walfischgasse, Übersetzung von Theaterstücken aus dem Amerikanischen

Mitgliedschaften

VMÖ - Verein der Marktforscher Österreichs (Vorstandsmitglied 2006-2008)

Publikationen

Auswahl Publikationen/Publications
Frauen und Männer in der Polizei 2011. Es gibt noch viel zu tun, in .SIAK Journal, Zeitschrift für Polizeiwissenschaft und Politische Praxis, Vierteljahresschrift: 8. Jahrgang. Ausgabe 4/2011.
Marktforschung versus Sozialforschung? in Das Handbuch der Marktforschung, mit Gert Feistritzer, Facultas.wuv Universitätsverlag, 2007
Gender and ethnic identity: Exploring the meaning of difference at the subjective level, in J. S. Fure, L. A. Ytrehus (ed.), Crossing borders, changing minds, Norwegian Academic Press, Kulturstudier Nr. 31, 2003
Migration, emotions, identities: The subjective experience of difference, Braumüller Verlag, Vienna, 2002
Eurohome: Emergency and transitory housing for homeless people TSER, in Hochgerner, J. und Höglinger, A. , Forschen in Europa: Soziale Dimensionen europäischer Forschung, Vienna, Guthmann-Peterson, 2000
Conclusions and policy implications, in Avramov, D. (ed.), Coping with homelessness: Issues to be tackled and best practices in Europe, Ashgate, Aldershot, 1999.
Digital Europe 1998: Policies, technological development and implementation of the emerging information society, Innovation-The European Journal of Social Sciences, Vol. 11, No.1, 1998.
Quo Vadis? Europa in der Informationsgesellschaft, in Informationsgesellschaft: Sozialwissenschaftliche Aspekte, in F. Hartmann (ed.), Forum Sozialforschung, Schriftenreihe Band 3, 1998.
Fear and anxiety across continents: The European and the American Way, Innovation - The European Journal of Social Sciences, Special Issue on Emotion and Culture, Vol. 10, No. 4.
Publikationen der Tagung Kultur & Wirtschaft:
Wie heutig ist die 'heutige Jugend'? X+Y = dejà vu? in Erna Lackner (Hrsg.) Die Generationen Y und Z zwischen Kultur und Wirtschaft, Studienverlag, 2015.
Globales Dorf, regionale Nation in Erna Lackner (Hrsg.) Die Provinz und die weite Welt: Lokale, nationale und globale Identitäten, Studienverlag, 2014.
Denken, Fühlen und Wollen in Kunst, Wissenschaft und Wirtschaft in Erna Lackner (Hrsg.) Phantasie Medien in Kultur und Wirtschaft, Studienverlag, 2013.
Facebook & Co. - Die Bedeutung der gar nicht mehr so neuen Medien mit Michaela Löffler, in Erna Lackner (Hrsg.) Neue Medien in Kultur und Wirtschaft, Studienverlag, 2012
Helden sind 'in'! Ergebnisse einer Repräsentativ-Studie der GfK Austria Sozialforschung mit Odilo Seisser, in Erna Lackner (Hrsg.) Neue Mythen in Kultur und Wirtschaft, Studienverlag 2011
Die wirtschaftliche Bedeutung von Kultur im Dreiländereck mit Rudolf Bretschneider in Erna Lackner (Hrsg.) Der Nutzen von Kultur, Studienverlag, 2009.