zum Inhalt

Mag. Dr. Angelika WALSER Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Moraltheologie, Katholisch-Theologische Fakultät, Universität Wien

CV

 Studium der katholischen Theologie und Germanistik, Universitäten Würzburg und München
 Dissertation im Fach katholische Moraltheologie über "Die Schuldfrage in der Wendeliteratur"
1995 Arbeit an mehreren Schulen als katholische Religionslehrerin
ab 1999 Wissenschaftlich-pädagogische Assisentin, Theologische Kurse der Erzdiözese Wien
2003-2004 Universitätsassistentin für Moraltheologie an den Universitäten Wien und Innsbruck; freiberufliche Religionsjournalistin für Printmedien und Rundfunk
2005-2008 Arbeit für das Netzwerk "Geneskin" der Europäischen Kommission (Genodermatosen)
seit 2007 APART-Stipendium der ÖAW Mitarbeiterin am Institut für Moraltheologie. Thema des Forschungsprojekts: "Die Autonomie von Frauen in bioethischen Konfliktfeldern als Anfrage an die Moraltheologie"

Mitgliedschaften

European Society of Women in Theological Research (ESWTR)
European Society for Catholic Theology (ET)

Publikationen

Schuld und Schuldbewältigung. Ein Dialogversuch zwischen Theologie und Literatur. Mainz: Matthias-Grünewald, 2000
Feministische Grundanliegen im bioethischen Diskurs, in: ETHICA 3, 293-314, 2004
Bodies in Skin. in: Journal of Religion and Health (Springer online), 2008
Mehr Autonomie für Frauen durch Biomedizin? Versuch einer feministisch-ethischen Beurteilung, in: Paul Weingartner (Hg.), Rohstoff Mensch, das flüssige Gold der Zukunft? Ist Ethik privatisierbar? Frankfurt a. M.: Peter Lang, 229-252, 2009

Auszeichnungen

Preis der Unterfränkischen Gedenkjahrstiftung für Dissertation