zum Inhalt

Dr. Bettina HAIDINGER Sozialwissenschafterin, FORBA - Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt, Wien

CV

 Bettina Haidinger ist Sozialwissenschafterin und beschäftigt bei der Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt (FORBA). Ihre Forschungsinteressen liegen in den Themenbereichen Veränderung von Arbeit und industrielle Beziehungen sowie Migration, Gender und Wohlfahrtsstaat. Ihre Dissertation approbiert an der Wirtschaftsuniversität Wien beschäftigte sich mit "[dem] transnationale[n] Haushalt als Raum widersprüchlicher Klassenmobilität und geschlechterdifferenzierender Verortung im Kontext ungleicher sozio-ökonomischer Transformationen in Österreich und der Ukraine". Sie hält Lehraufträge und Workshops zu feministischer Ökonomie sowie Grundlagen der Ökonomie und Wirtschaftspolitik.

Publikationen

Haidinger, Bettina / Kasper, Ruth (2012):  Learning to Work: Young People s Social and Labour-Market Integration through Supra-Company Apprenticeship Training in Austria , in Social Work and Society Vol. 10 (1)
Haidinger, Bettina / Atzmueller, Roland (2011): The "Vocational Placement Guarantee": Institutional setting and implementation of a measure at the crossroads of labour-market and educational policy, Workable National Report
Haidinger, Bettina (2010): Verschlungene Wege durch Prekarität und Informalisierung: Arbeitsverhältnisse im Kontext von Migration, in: Langthaler, Herbert (Hg.): Handbuch Integration, Studienverlag, Innsbruck-Wien-Bozen
Haidinger, Bettina (2009): Social Policy and Poverty Alleviation in Ukraine from a Gender Perspective, in Besters-Dilger, Juliane (Hgin): "The (Re)Integration of Ukraine into Europe", Peter Lang, Frankfurt