zum Inhalt

Dr. Carl BAUDENBACHER Präsident des EFTA-Gerichtshofs, Luxemburg; Professur für Privat-, Handels- und Wirtschaftsrecht, Universität St. Gallen

CV

1971 Universität Bern, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, lic. Iur.
1978 Dr. iur.
1979-1981 Alexander von Humboldt-Stipendiat am Max-Planck-Institut für Internationales Immaterialgüterrecht in München
1982 Habilitation an der Universität Zürich
1987 Ordinarius für Privat-, Handels- und Wirtschaftsrecht an der Universität St. Gallen
seit 1990 Direktor des Instituts für Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht an der Universität St. Gallen
1989-1990 Gastprofessor an der Universität Genf
1993-2005 Visiting Professor for International and European Law an der University of Texas School of Law
1990-1994 Berater der Fürstlichen Regierung des Fürstentums Liechtenstein in Fragen des Europarechts
1994-1995 Mitglied des Obersten Gerichtshofs des Fürstentums Liechtenstein
seit 1995 Richter am EFTA-Gerichtshof, Luxemburg
seit 2003 Präsident des EFTA-Gerichtshofs, Luxemburg

Mitgliedschaften

Gründer und Chairman des St. Galler Internationalen Kartellrechtsforums, 1994
Gründer und Direktor des Nachdiplomstudiums der Universität St. Gallen im Internationalen und Europäischen Wirtschaftsrecht Executive M.B.L.-HSG, 1996
Co-Chairman des Wiener Globalisierungs-Symposiums

Auszeichnungen

Walther-Hug-Preis, 1979
Ehrenkreuz der Republik Österreich für Wissenschaft und Kunst Erster Klasse, 2002
Carl Fulda Award for Excellence in International Law des Texas International Law Journal, 2003
Kleinstaatenpreis des Herbert Batliner Europa-Instituts Salzburg, 2004
Medaille des Europäischen Anwaltsvereins, 2004