zum Inhalt

Dr. Cornelia WUSTMANN Professorin und Leiterin, Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Karl-Franzens-Universität Graz

CV

1989-1991 Lehrerin an einer Polytechnischen Oberschule in Luckenwalde
1991-1992 Pädagogische Angestellte beim Institut für Arbeits- und Sozialpädagogik Saarbrücken
1992-1993 Pädagogin und Gesellschafterin beim Institut für Arbeit und Beruf
1993-1997 freiberufliche Tätigkeit im Bereich der Erwachsenenbildung und Sozialpädagogik
  Projectleader des TEMPUS/ TACIS Projekt JEP 10219 zur Erarbeitung eines Curriculums für die Ausbildung von Sozialpädagog/innen an der VSPU Wolgograd (bis 2000)
1997-2001 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Sozialpädagogik der TU Chemnitz (0,5 Stelle)
2001 Abschluss der Promotion
2001-2005 wissenschaftliche Assistentin an der Professur für Sozialpädagogik einschließlich ihrer Didaktik am Institut für Berufliche Fachrichtungen der TU Dresden
2005-2008 Projektleiterin des Projekts "Pik - Profis in Kitas" der Robert Bosch Stiftung GmbH gemeinsam mit Prof. Dr. Hans Gängler am Standort TU Dresden
2008-2010 Verwaltung der Professur für Sozialdidaktik an der Leuphana Universität Lüneburg
seit 2011 Leiterin des Institutes für für Erziehungs- und Bildungswissenschaft an der Karl-Franzens-Universität Graz
seit 2010 Leiterin des Arbeitsbereiches Elementarpädagogik an der Karl-Franzens-Universität Graz

Mitgliedschaften

Mitgliedschaft in der Bundesarbeitsgemeinschaft "Bildung und Erziehung in der frühen Kindheit" seit 2006
Vorsitzende der unabhängigen Kommission zur Erstellung des 3. Sächsischen Kinder- und Jugendberichts: "iografieverläufe und Bildungszugänge junger Menschen im Freistaat Sachsen unter besonderer Berücksichtigung regionaler Gegebenheiten, differenzierter Bildungsressourcen und ökonomischer Rahmenbedingungen 2007-2008
Mitglied in der Vorbereitungsgruppe PädagogInnenbildung NEU in Österreich
Mitglied im Vorstand der ÖFEB -Österreichische Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen, 2011

Publikationen

Wustmann C.: Persönliche Beziehungen in der Arbeit mit Jugendlichen. In: Lenz K., Nestmann F. (Hrsg.): Handbuch Persönliche Beziehungen. Weinheim und München, Juventa Verlag, S. 631-648, 2009
Wustmann C.: Frühkindliche Bildung. In: Andresen S., Casale R., Gabriel T., Horlacher R., Larcher-Klee S., Oelkers J.,(Hrsg.): Handwörterbuch Erziehungswissenschaften. Weinheim und Basel, Beltz Verlag, S. 322 -335, 2009
Geissler C., Giener-Grün, A., Karber A., Wustmann, C.: Elementarpädagogische Diskurse in Österreich. In: Mikula R.,Kittl-Satran H. (Hg). Dimensionen der Erziehungs- und Bildungswissenschaft. Graz, Leykam, S. 69-88,2011
Cornelia W.: Kindheit und Kindheitsforschung. In: Anastasiadis M., Heimgartner A., Kittl-Satran H., Wrentschur M.(Hg): Sozialpädagogisches Wirken. Wien, Berlin, LIT-Verlag, S. 59-70.