zum Inhalt

Fernand ETGEN Luxembourgian Minister of Agriculture, Viticulture and Consumer Protection, Luxembourg

CV

1971-1977 Humanistisches Gymnasium von Diekirch.
seit 1979 Mitglied der DP
1979-1981 Mitglied des Gemeinderats von Feulen
1982-1987 Vizebürgermeister
1988-1993 Mitglied des Gemeinderats von Feulen
1994 Bürgermeister
2007 Parlamentsabgeordneter auf nationaler Ebene
2009 Liste der Demokratischen Partei, Abgeordnetenhaus, Regierungsbezirk Nord
 Seit 2010 Generalsekretär, Demokratische Partei.
 Seit 2013 Minister für Landwirtschaft, Weinbau und Konsumentenschutz, dann Minister mit Angelegenheiten zum Parlament in der Koalitionsregierung der Demokratischen Partei (DP) mit der Luxemburger Sozialistischen Arbeiterpartei (LSAP) und den Grünen (Déi Gréng).
2009-2013 stellvertretender Vorsitzender, Ausschuss für Inneres, Grande Région und Polizei; stellvertretender Vorsitzender, Ausschuss für Landwirtschaft, Weinbau und ländliche Entwicklung; stellvertretender Vorsitzender, Ausschuss für den öffentlichen Dienst und Verwaltungsvereinfachung.