zum Inhalt

Fritz P. MOLDEN Autor und Verleger (1924-2014), Wien

CV

ab 1940 Mehrfach Verhaftungen durch die Deutsche Gestapo wegen antinazistischer Widerstandstätigkeit
1942 Mit deutschem Strafbataillon nach Russland entsandt, später nach Verwundung in Frankreich und Italien
1944 Flucht vor Verhaftung durch die NS-Behörden zu den italienischen Partisanen, aktive Untergrundarbeit im besetzten Österreich und in Norditalien
1945 zuerst Sekretär des österreichischen Außenministers Karl Gruber in Wien, danach einige Jahre als österreichischer Diplomat in den USA
ab 1950 Redakteur und später Verlagsdirektor
ab 1953 Herausgeber und später Chefredakteur der "Presse"
1954 Gründer des ersten österreichischen Nachrichtenmagazins "Wochenpresse"
1958 Gründer und Herausgeber der Boulevard Zeitung "Express"
ab 1962 Abbau aller Zeitungsfunktionen
1964 Gründung des Buchverlages "Fritz Molden", danach Leiter des Molden Verlages bis zu dessen Ende 1982
1976-2004 Präsident des "Auslandsösterreicherwerkes" in Wien
1982-1994 Freier Schriftsteller und Filmemacher (TV-Dokumentationen)
1984-1991 Lehrbeauftragter für Verlagswesen (Buch) am Institut für Publizistik und Zeitgeschichte an der Universität Wien
1985-1992 Gastprofessor an der Diplomatischen Akademie in Wien im Lehrfach "Die Medien und der Diplomatische Dienst"
1988-1995 Konsulent der Chefredaktion der Tageszeitung "Der Standard", Wien
1995-2005 wieder Verleger (Molden Verlag Wien)
seit 2005 wieder Schriftsteller

Publikationen

Austria. A summary in facts and figures, New York 1949
Ungarns Freiheitskampf, Wien 1956
Fepolinski & Waschlapski. Bericht einer unruhigen Jugend, Wien 1976
Besetzer, Toren, Biedermänner. Österreich 1945-62. Wien 1980
Der Konkurs, Hamburg 1984
Die Österreicher oder Die Macht der Geschichte, München 1986
Feuer in der Nacht. Österreichischer Widerstand, 1988
Aufgewachsen hinter grünen Jalousien, Erzählungen, Wien 1996

Auszeichnungen

US-Medal of Freedom für Einsatz im Zweiten Weltkrieg, 1947
Kavalierskreuz des Christus Ordens, 1954
Das Ehrenzeichen für Verdienste um die Befreiung Österreichs, 1975
Das Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, 1979
Großer Tiroler Adlerorden, 1979
Das Große Ehrenzeichen des Landes Steiermark, 1986
Ernest Hemingway Prize (für Publizistik), 1987
Das Große Ehrenzeichen des Landes Burgendland, 1992
Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien, 1999