zum Inhalt

Dr. Gerald SCHNEIDER Professor für Politikwissenschaft an der Universität Konstanz

CV

1981-1983 Ausbildung zum Journalisten BR in Winterthur, Bern und Zürich
1983-1988 Studium an der Universität Zürich, Lizentiatsabschluss.(M.A.)
1985-1988 Mitarbeiter von Professor Daniel Frei, Universität Zürich
1987 Stipendium für Besuch des ECPR-Kurses, Universität Essex
1989-1991 Doktorand und Assistent in Zürich, Promotion Sommer 1991.
1991-1995 Stipendium des Schweizerischen Nationalfonds für fortgeschrittene Forscher
1995-1996 Vertretungen an der Universität Konstanz
1996-1997 Professor für Politikwissenschaft (C 3) an der Universität Stuttgart
seit 1997 Professor für Politikwissenschaft (C 4) an der Universität Konstanz
1998 Visiting Scholar, PRIO, Oslo

Mitgliedschaften

American Political Science Association
Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft
European Community Studies Association
International Political Science Association
International Studies Association
Peace Science Society

Publikationen

(mit Mark Aspinwall): "Same Table, Seperate Menu, Seperate Tables: The Institutionalist Turn in Political Science and the Study of European Integration." European Journal of Political Research.
"Institutional Research on the European Union: Mapping the Field". In The Rules of Integration: Institutionalist Approaches to the Study of Europe, Eds. Gerald Schneider und Mark D. Aspinwall. Manchester: Manchester University Press.
(mit Thomas Holzer und Thomas Widmer): "Discriminating Decentralization: Federalism and the Handling of Asylum Applications in Switzerland, 1988-1996". Journal of Conflict Resolution, Vol. 44/2
(mit Julia Schiller): "Goethe ist nicht überall. Eine empirische Analyse der Standortentscheidungen in der Auswärtigen Kulturpolitik". Zeitschrift für Internationale Beziehungen 7/1