zum Inhalt

Dr. Hanna-Barbara GERL-FALKOVITZ Vizepräsidentin und Mitbegründerin, Edith Stein Gesellschaft Deutschland, Speyer

CV

1965-1970 Studium der Philosophie, Germanistik und Politischen Wissenschaften an den Universitäten München und Heidelberg
1970 Promotion in München
1975-1984 halbjährliche Tätigkeit (neben der Habilitation) als Studienleiterin auf Burg Rothenfels am Main
 SS 1988 Lehrauftrag an der Universität Tübingen
1979 Habilitation über die italienische Renaissancephilosophie an der Universität München; ab 1980 ebenda Privatdozentin mit verschiedenen Lehrstuhlvertretungen in München (SS 1982) und Bayreuth (SS 1986 - SS 1987 in Religionsphilosophie)
1988-1989 Akademische Oberrätin am Seminar für Christliche Weltanschauung, Religions- und Kulturtheorie der Universität München
1989/1990 Gastprofessur an der Kath. Universität Eichstätt
1989-1993 Professorin für Philosophie an der Pädagogischen Hochschule Weingarten
1992/93 Lehrstuhlvertretung für Prof. Dr. Dr. Hans Maier am Seminar für Christliche Weltanschauung, Religions- und Kulturtheorie (»Guardini-Institut«) der Universität München
1993-2011 Lehrstuhl für Religionsphilosophie und vergleichende Religionswissenschaft an der Technischen Universität Dresden
2007 Gastprofessorin an der Cattedra Rosmini der Universität von Trient/Italien
seit 2011 Vorstand des Europäischen Instituts für Philosophie und Religion (EUPHRat) an der Hochschule Benedikt XVI., Stift Heiligenkreuz/WIenerwald

Mitgliedschaften

Bayer. Benediktinerakademie, Philosophische Sektion, a.o. Mitglied seit 1993
Mitherausgeberin der IKZ Communio, seit 1988
Konsultorin von Freiburger Rundbrief Neue Folge, seit 1993
Mitherausgeberin der Vjs. für wissenschaftliche Pädagogik, seit 1997
Vizepräsidentin der Edith Stein Gesellschaft Deutschland, seit 1993
Kuratorin der Bosch Stiftung Stuttgart, seit 2001
Vizepräsidentin der Gertrud von le Fort Gesellschaft, seit 2003
Mitherausgeberin der Edith Stein Gesamtausgabe, Verlag Herder, Freiburg, seit 2000
Mitherausgeberin der Romano Guardini Gesamtausgabe (italienisch), Brescia, seit 2004

Publikationen

Auswahl:
Bei Licht besehen, 2001
Eros - Glück - Tod und andere Versuche im christlichen Denken, 2001
Freundinnen. Christliche Frauen aus zwei Jahrtausenden, 2003
Romano Guardini (1885-1968). Konturen des Lebens - Spuren des Denkens, 2005
Verzeihung des Unverzeihlichen? Ausflüge in Landschaften der Schuld und derVergebung, 2007
Frau  Männin  Menschin. Zwischen Feminismus und Gender, 2009
Leidenschaft und Fülle, Maß und Gleichgewicht. Neun Frauenporträts, 2012

Auszeichnungen

Dr. theol.h.c., 1995
Mary-Ward-Medaille, 1995