zum Inhalt

Dr. Herbert DITTRICH Professor, Fachbereich Materialforschung und Physik, Paris-Lodron-Universität Salzburg

CV

1984 Wissenschaftlicher Assistent am 4. Physikalischen Institut und am Institut für Physikalische Elektronik der Universität Stuttgart
1985-1990 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Physikalische Elektronik der Universität Stuttgart
1991-2004 Wissenschaftlicher Angestellter am Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Stuttgart und Ulm Gruppenleiter: "Neue Materialien für die Photovoltaik", Verantwortlicher für das Röntgenlabor
 Leiter des Christian Doppler Labors "ASEC"
 stellvertretender Fachbereichsleiter, Fachbereich Materialforschung und Physik, Paris-Lodron-Universität Salzburg
seit 2004 Professor für Angewandte Mineralogie an der Paris-Lodron-Universität Salzburg

Mitgliedschaften

Österreichische Mineralogische Gesellschaft, Mitglied des Vorstandes
Deutsche Mineralogische Gesellschaft
Deutsche Gesellschaft für Kristallzüchtung und Kristallwachstum

Publikationen

Dittrich, H.; Herz, K.; Eberhardt, J.; Schumm, G.: First Thin Film Solar Cells Based on Sulfosalt Minerals, Proc. 14th European PV Solar Energy Conference, Barcelona, 1997
Dittrich, H.; Schock, H.W.: "Tetrahedrally bonded ternary and quasi binary compounds", Chap. 10.1 in: Landolt Börnstein Numerical Data and Functional Relationships in Science and Technology, New Series Group III: Condenced Matter, Vol. 41 Semiconductors, Springer Verlag, 2000
Dittrich, H.; Axmann, P.; Wohlfart-Mehrens, M.; Garche, J.; Albrecht, S.; Messe-Marktscheffel, J.; Olbrich, A.; Gille, G.: Structural Study of beta-Ni(OH)2 and alpha-Ni(OH)2 Variants for Electrode Applications, Zeitschrift für Kristallographie 220, 2005
Dittrich, H.; Bieniok, A.; Brendel, U.; Grodzicki, M.; Topa, D.: Sulfosalts A New Class of Compound Semiconductors for Photovoltaic Applications, Proceedings E MRS Nizza, Spring meeting 2006, Thin Solid Films, 515, 2007