zum Inhalt

Dr. Martin KORTE Professor of Cellular Neurobiology; Director of the Zoological Institute, Braunschweig University of Technology, Braunschweig

CV

1985-1990 Studium der Biologie in Münster und Tübingen
1991 National Institutes of Health, USA
1992-1993 MPI für Hirnforschung in Frankfurt, unter Betreuung von Prof. Dr. Singer und Prof. Dr. Bonhoeffer; Thema: Retrograde Signalsysteme bei der Langzeitpotenzierung an Synapsen
1995-1996 Postdoc am MPI für Psychiatrie, Martinsried
1996-1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der pharmazeutischen Firma Janssen-Cilag, Neuss
1998-2003 Arbeitsgruppenleiter am MPI für Neurobiologie, Martinsried
2001 Habilitation im Fach Zoologie an der LMU München
2004 Professur für Tierphysiologie an der TU Braunschweig
2007 Professur für Zelluläre Neurobiologie an der TU Braunschweig, geschäftsführender Leiter des Zoologischen Institutes
2005-2010 Studiendekan Biologie, seit 2008 leitender Studiendekan der Fakultät für Lebenswissenschaften
2010-2012 Vizepräsident der TU Braunschweig

Publikationen

Wie Kinder heute lernen. Was die Wissenschaft über das kindliche Gehirn weiß. 2. Auflage, Goldmann, München 2011
Jung im Kopf. Erstaunliche Einsichten der Gehirnforschung in das Älterwerden. DVA, München 2012