zum Inhalt

Matthias SCHORN Clarinet, Vienna

CV

 Matthias Schorn studierte Konzertfach Klarinette an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Johann Hindler und besuchte mehrere Meisterkurse, u.a. bei Alois Brandhofer in Salzburg.
 Seine berufliche Laufbahn begann er als Klarinettist beim Radio Symphonie Orchester Wien, 2007 wurde er nach Stationen beim Deutschen Symphonie Orchester Berlin und bei den Münchner Philharmonikern als Soloklarinettist beim Orchester der Wiener Staatsoper bzw. bei den Wiener Philharmonikern engagiert.
 Als Solist konzertierte er u. a. mit dem Deutschen Symphonie Orchester Berlin, dem Rundfunk Symphonie Orchester Berlin, dem Georgischen Kammerorchester Ingolstadt, dem Bruckner Orchester Linz, den London Mozart Players, der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg und der Wiener Kammerphilharmonie. Weiters wurde er in den vergangenen Jahren regelmäßig als Soloklarinettist von führenden europäischen Orchestern eingeladen.
 Neben seiner Orchestertätigkeit und den Solo-Projekten ist ihm zudem die Kammermusik ein wichtiges Anliegen, zu seinen Partnern zählen u. a. Christoph Eschenbach, Daniel Hope, Daniel Müller-Schott, das Minetti Quartett und das Quatour Ebene. Auf der Suche nach seinem eigenen Klangideal gründete er verschiedene Kammermusikensembles wie das Trio Marc Chagall, das Theophil Ensemble Wien oder das Crossover Ensemble Faltenradio. Matthias Schorn ist Jurymitglied verschiedener Wettbewerbe, leitet eine Klarinettenklasse an der Konservatorium Wien Privatuniversität und ist künstlerischer Leiter des von ihm gegründeten Festivals PalmKlang in Oberalm (Salzburg).