zum Inhalt

Dr. Peter-Christian MÜLLER-GRAFF o.Univ.Prof. an der Juristischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (seit 1994); Direktor des Instituts für deutsches und europäisches Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht der Universität Heidelberg; Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handelsrecht und Wirtschaftsrecht, Europarecht und Rechtsvergleichung. Honorary Jean Monnet Professor (seit 1997); Mitglied des Corps Enseignant des Europa-Kollegs Brügge und Natolin (seit 1994);

CV

 Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Göttingen,Berlin (Freie Unversität) und Tübingen;Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes; 1969 Erste Juristische Staatsprüfung. 1969/70 Studien- und Forschungsaufenthalt an der Cornell University Law School, Ithaca, N.Y. (USA) als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. 1970 - 1974 Juristischer Vorbereitungsdienst in Baden-Württemberg; 1972 Juristischer Dienst bei der Kommission der Europäischen Gemeinschaften in Brüssel. 1973 Promotion zum Doktor iur. an der Universität Tübingen. 1974 Zweite Juristische Staatsprüfung. 1974 - 1982 Wissenschaftlicher Assistent an der Universtitä Tübingen; 1979 - 1981 Habilitationsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft; 1982 Habilitation an der Universität Tübingen: Venia: Bürgerliches Recht, Handels-, Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht; Europarecht und Rechtsvergleichung. 1982 Ruf an die Universität Köln. 1982 - 1986 Univ.Professor an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln; Aufbau des Seminars für gewerblichen Rechtsschutz, Wettbewerbsrecht und Urheberrecht; zugleich Richter am Oberlandesgericht Köln (Wettbewerbssenat).1986 Rufe an die Universitäten Osnabrückund Trier.1986 - 1994 o. Univ.Professor am Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Trier; 1990 - 1991zugleich Dekan des Fachbereichs; 1989/90 und 1992/93 zugleich Professeur invité an der Université de Nancy II; 1994 zugleich Visiting Professor an der Cornell University Law School,Ithaca, N.Y. (USA); zugleich Lehraufträge am Europa Institut der Universität des Saarlandes (1991), an der Hochschule St.Gallen (1991 - 1995), in Dresden (1991/92) und an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer (1992); seit 1995 wiederholt Gastdozent am Europainstitut der Universität Zürich. 1992/93 Rufe an die Universitäten Mainz, Heidelberg und Würzburg. Seit 1994 o. Univ.Professor an der Universität Heidelberg. Seit 1998 Cambridge-Beauftragter der Universität Heidelberg. 1998 zugleich Professeur invité an der Universität Bordeaux-Montesquieu. 1999 Gastprofessor am Georgetown University Law Center, Washington, D.C. (USA).1998 -- 1999 zugleich Prodekan und Studiendekan der Juristischen Fakultät der Universität Heidelberg. Seit 1999 Dekan der Juristischen Fakultät der Universität Heidelberg.

Mitgliedschaften

Vorstandsmitglied der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Europarecht (geschäftsführend seit 1987) und des Arbeitskreises Europäische Integration (seit 1992); Mitglied des Comité Directeur der Fédération Internationale pour le Droit Européen (von 1994 - 1996 Generalsekretär); Mitglied in Gremien zur Errichtung und Beratung der Europäischen Rechtsakademie Trier (seit 1998, Kuratorium seit 1999); Honorary Member der European Community Law Moot Court Society (seit 1989); Mitglied des Kuratoriums des Institut Universitaire International de Luxembourg (seit 1991) und des Wissenschaftlichen Direktoriums des Instituts für Europäische Politik in Bonn (seit 1992); Leiter von internationalen Studiengruppen der European Communities Studies Association (seit 1991). Mitglied von Promotionskommissionen der Universität Maastricht (Niederlande) und des Europäischen Hochschulinstituts Florenz (Italien).

Publikationen

Mitherausgeber bzw. Redaktionsbeirat mehrerer wissenschaftlicher Zeitschriften (Zeitschrift für das gesamte Handels- und Wirtschaftsrecht, Europarecht, Integration. The European Union Review, Revue des Aiffaires Européennes). Zahlreiche Publikationen zum Privatrecht, Wirtschaftsrecht und Europarecht. Gastvorträge an in- und ausländischen Universitäten.