zum Inhalt

Dr. Raoul KNEUCKER Stellvertretender juristischer Oberkirchenrat, Evangelische Kirche in Österreich Honorarprofessor für Politische Wissenschaften, Universität Innsbruck Honorarprofessor für Kirchenrecht, Universität Wien

CV

 Dr. iuris (Universität Graz 1961); Dolmetschstudium (Universität Graz)
 Studium des US-Verwaltungsrechts im Salzburg Seminar, Schloss Leopoldskron (1962); Studium der Verwaltungswissenschaften an der Hochschule Speyer (1964); Forschungsaufenthalt in Washington D.C. als Theodor-Körner-Preisträger (1965); Führungskräftelehrgang an der Verwaltungsakademie des Bundes (1982)
1958-1959 Studium der Politikwissenschaft an der Brandeis University (Mass, USA) als Fulbright-Stipendiat und als Stipendiat des "Wien Scholarship Program" der Brandeis Universität
1962 Gerichtsdienst in Graz
1963 Referententätigkeit an der Bezirkshauptmannschaft Graz-Umgebung
1964-1969 Universitätsassistent am Institut für Staats- und Verwaltungsrecht der Universität Wien
1966-1967 Legist im Bundesministerium für Unterricht
1970-1978 Generalsekretär der Österreichischen Rektorenkonferenz
1978-1989 Generalsekretär des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
1990-1992 Hofrat im Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, als Leiter der Gruppe "Wirtschaftsbezogene Forschung, internationale Forschungs- und Technologieprogramme"
 Im Ruhestand.
1992-2002 Leiter der Sektion "Internationale Angelegenheiten" des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst; Leiter der Sektion "Wissenschaftliche Forschung und Internationale Angelegenheiten" im Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr (bis 1999) und im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (bis 2002)

Mitgliedschaften

Österreichischer Juristentag
Österreichische Gesellschaft für Politikwissenschaft (Gründungsmitglied)
Österreichische Gesellschaft für Kirchenrecht
Österreichische Landesgesellschaft des Internationalen Instituts für Verwaltungswissenschaften, Brüssel

Publikationen

Wissenschaftstransfer in Österreich, in: H. Schuster (Hrsg.), Handbuch des Wissenschaftstransfers, Wien-New York, 1990
Autonomie und Kontrolle, in: M. Peterlik, W. Waldhäusl (Hrsg.), Universitätsreform. Ziele, Prioritäten, Vorschläge, Österreichische Forschungsgemeinschaft, Wien, 1991
Reviews of National Science and Technology Policy, Czech and Slovak Federal Republic 1992, Poland 1996
Eine neue Internationalität für Forschung und Forschungspolitik?, in: R. Martinsen, G. Simonis (Hrsg.), Paradigmenwechsel in der Technologiepolitik?, Opladen, 1995

Auszeichnungen

A. Comenius Medaille der Tschechischen Republik, 1992
A. Puschkin Erinnerungsmedaille der Russischen Föderation, 1999
Großes Silbernes Ehrenzeichen mit dem Stern für Verdienste um die Republik Österreich, 1999
Großes Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, 1999
Offizierskreuz des Verdienstordens der Republik Polen, 2000