zum Inhalt
Header Image

Mag. Reinhard GOEBL Leiter der Abteilung III.I5 - Informations- und industrielle Technologien, Raumfahrt, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Wien

CV

Studierte Mathematik (und Sport) an der Universität Wien und schloss dieses Studium 1970 ab. Reinhard Goebl gründete die Forschungsgruppe für CAD/CAM (Technische Universität Wien). Er betreute zahlreiche Projekte im Bereich der Geometrie, Computergrafik und lehrte Anwendungstechnikern Mathematik und CAD/CAM. 1986 wechselte Reinhard Goebl ins Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, wo er für die IT-Forschungskoordination und das Management einschlägiger Forschungsprogramme verantwortlich, sowie österreichischer Delegierter im europäischen Programm IST war. Heute ist Reinhard Goebl Leiter der Abteilung III.I5. Diese Abteilung ist zuständig für nationale und internationale Forschungskoordination in den Bereichen Informationstechnologien, Industrielle Technologien, Nanotechnologien und Raumfahrt. U.a. werden folgende F&E-Programme in dieser Abteilung betreut: FIT-IT, Nano-Initiative,iLife, Österreichisches Weltraumprogramm,EU-Programme, ICT, AAL, ARTEMIS, ENIAC u.v.m.