zum Inhalt

Dr. Mag. Ruth ESTERHAMMER Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Bereich Angewandte Literaturwissenschaft, Institut für Germanistik, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

CV

1992-1997 Studium der Deutschen Philologie sowie Mathematik Lehramt an der Universität Innsbruck
1997-2003 Doktoratsstudium aus Deutscher Philologie an der Universität Innsbruck
1997-2004 Diplomstudium Geschichte an der Universität Innsbruck
1997-2004 Mitarbeit im trilateralen FWF-Projekt Wörterbuch der regionalen und nationalen Besonderheiten der deutschen Standardsprache an der Universität Innsbruck
2004-2008 Mitarbeit in den FWF- und TWF-Projekten Literaturzeitschriften in Österreich und Südtirol 1970-2000. Ein Handbuch und Tiroler Literaturzeitschriften 1970-2005. Bibliographierung, inhaltliche Erschließung und Archivierung an der Universität Innsbruck
seit 2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik der Universität Innsbruck im Bereich Angewandte Literaturwissenschaft

Publikationen

Ulrich Ammon, Hans Bickel, Jakob Ebner, Ruth Esterhammer, Markus Gasser, Lorenz Hofer, Birte Kellermeier-Rehbein, Heinrich Löffler, Doris Mangott, Hans Moser, Robert Schläpfer, Michael Schloßmacher, Regula Schmidlin und Günter Vallaster: Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol, Berlin, De Gruyter, 2004
Kraus über Heine. Mechanismen des literaturkritischen Diskurses im 19. und 20. Jahrhundert. Würzburg: Königshausen & Neumann 2005 (= Film - Medium - Diskurs, Band 16)
Esterhammer, Ruth, Gaigg, Fritz, Köhle, Markus: Handbuch österreichischer und Südtiroler Literaturzeitschriften 1970-2004. Zwei Bände. Innsbruck, Bozen, Wien: StudienVerlag, 2008
Esterhammer, Ruth / Gaigg, Fritz (Hrsg.): Kultur- und Literaturzeitschriften aus Tirol und Südtirol 1945-2007. Innsbruck, Bozen, Wien, StudienVerlag, 2009