zum Inhalt

Dr. Thomas FISCHER Research Fellow, International History and Politics Unit, Graduate Institute of International and Development Studies, Geneva

CV

 Studium der Geschichte, Staats- und Völkerrecht in Zürich und Brüssel, Doktorat in Politikwissenschaften an der Universität Zürich
2004-2008 Forschungsprojekt über "Die Rolle der Neutralen und Blockfreien Staaten in der KSZE, 1969-75" am Österreichischen Institut für Internationale Politik (OIIP), Wien. Im gleichen Zeitraum Lehrbeauftragter im Europastudien-Lehrgang an der Universität Wien
seit 2008 Research Fellow am Graduate Institute of International and Development Studies (IHEID) in Genf. Aktuelle Forschungsschwerpunkte: Geschichte der Schweizer Außen- und Sicherheitspolitik, Neutralitätspolitik und Gute Dienste, Internationale Organisationen im Kalten Krieg (UNO, KSZE, IKRK)

Publikationen

Die Grenzen der Neutralität: Schweizerisches KSZE-Engagement und gescheiterte UNO-Beitrittspolitik im Kalten Krieg, 1969-1986, Zürich: Chronos-Verlag, 2004
Die Rolle der Schweiz in der Iran-Geiselkrise 1979-1981: Eine Studie zur Politik der Guten Dienste im Kalten Krieg, Zürich: ETH Zürich, 2004
Neutral Power in the CSCE: The N+N States and the Making of the Helsinki Accords 1975, Baden-Baden: Nomos, 2009