zum Inhalt

Dr.med. Dipl.-Ing. Thomas SCHMITZ-RODE Direktor, Institut für Angewandte Medizintechnik, Helmholtz-Institut der RWTH Aachen und Universitätsklinikum Aachen

CV

1976-1982 Maschinenbau-Studium an der RWTH- Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen
1983-1988 Studium der Humanmedizin an der RWTH Aachen
1984-1986 Konstruktionsingenieur bei Fa. Symbion GmbH, Aachen
1989-2003 Assistenzarzt, Oberarzt, Ltd. Oberarzt der Klinik für Radiologische Diagnostik, Universitätsklinikum der RWTH Aachen
1992 Research Fellow, Dotter Interventional Institute, Portland, OR
1996 Habilitation für das Fach "Radiologische Diagnostik"
1999 apl. Professur Radiologische Diagnostik
seit 2000 Sprecher und Vorsitzender Aachener Kompetenzzentrum Medizintechnik (AKM)
2003 C3-Professur "Experimentelle Diagnostische und Interventionelle Radiologie", Medizinische Fakultät der RWTH Aachen
seit 2005 C4-Professur "Angewandte Medizintechnik", Medizinische Fakultät der RWTH Aachen

Mitgliedschaften

Mitglied des Steuerkreises des Themennetzwerks Gesundheitstechnologie der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften (acatech), seit 2007
Vorstandsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik (DGBMT), seit 2010
Mitglied des Präsidiums des VDE - Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V., seit 2010
Mitglied des Lenkungskreises des Nationalen Strategieprozesses Medizintechnik von BMBF, BMG und BMWi, seit 2011

Publikationen

175 Originalarbeiten, gelistet in NCBI/PUBMed/U.S. National Library of Medicine
10 Buchbeiträge
mehr als 100 Patentanmeldungen und Patente, gelistet in DEPATISnet.de

Auszeichnungen

Wilhelm-Conrad-Röntgen-Preis der Deutschen Röntgengesellschaft ,1996
Heinz-Meise-Preis der Deutschen Herzstiftung, 1996
Förderpreis Intensivmedizin der Fresenius Stiftung, Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), 2000