zum Inhalt

Dr. Tomas KAFKA Direktor der Abteilung für Mitteleuropa; nationaler Koordinator für Visegrad, Außenministerium der Tschechischen Republik, Prag

CV

 Studium an der Karls Universität (Russisch und Geschichte)
1988 - 1990 Literaturwissenschaftler und Publizist
1990 Wechsel ins Außenministerium
 nach der Rückkehr Beteiligung an der Gründung des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds (gegr. 1997) und Ernennung zum ersten tschechischen Geschäftsführer des Fonds (bis 2005)
1991 - 1995 Mitarbeiter der Tschechischen Botschaft in Berlin
seit 2005 Direktor der Mitteleuropäischen Abteilung

Publikationen

Autor zahlreicher Artikel in deutscher und tschechischer Presse meistens mit einem "mitteleuropäischen" Bezug, zudem Übersetzer aus dem Deutschen (z.B. Theaterstücke von Werner Schwab, Prosen von Bernard Schlink oder die erste komplette Übersetzung von Struwwelpeter ins Tschechische) und Dramatiker (einer der fussballerischen Einakter in Brünn uraufgeführt).

Auszeichnungen

Träger des Deutschen Bundesverdienstkreuzes der ersten Klasse