zum Inhalt

DI Arch. Ursula SPANNBERGER Architektin, Mediatorin, Moderatorin, Plattform schulUMbau, Salzburg

CV

1974-1984 Studium der Architektur, Kunstgeschichte und Gesang, Innsbruck
1984 Graduierung, Studienrichtung Architektur
seit 1991 Selbständige Architektin mit aufrechter Befugnis
1991-1994 Architekturbühne, Bürogemeinschaft mit Mag.art. Elfrid Wimmer-Repp
1991-1993 Lehrtätigkeit, Entwerfen und Stilkunde, HTL Hallein
1992 Externe Architekturbegutachtung - Abt. 9, Magistrat Salzburg
seit 1993 Jurytätigkeit bei Architekturwettbewerben
seit 1993 Veranstaltung von Vortragsreihen, Diskussionen, Symposien und Ausstellungen
1997-2004 Mitglied, Landeskulturbeirat; Vorsitz, Fachbeirat Architektur
2003-2006 Mitglied, Gestaltungsbeirat, Stadt Salzburg
seit 2005 Mitglied, Gestaltungsbeirat, Stadt Feldkirch
seit 2005 Zertifizierte, gerichtsnahe Mediatorin
2005-2008 Unterricht, Mediation, FH Salzburg
seit 2006 Mitglied, Altstadterhaltungskommission, Salzburg
seit 2008 Moderation von Grossgruppenprozessen
seit 2008 Mitglied, Gestaltungsbeirat, Stadt Aschau, Bayern
seit 2009 Vorsitzende, Gestaltungsbeirat, Stadt Landsberg/Lech
seit 2010 Lehrtätigkeit, RAUM.WERTanalyse, FH München

Publikationen

Spannberger, Gruber, Klien: MACHT PLATZ! Salzburger Altstadtplätze als öffentlicher Raum für ALLE, im Auftrag der Stadt Salzburg
Spannberger, Bauer, Gumpinger, Kleindienst: Frauenarchitektouren. Arbeiten von Architektinnen in Österreich, Pustet Verlag Salzburg, 2004
Spannberger (Hrsg): LIVING CITY 2, 25 Jahre Architekturreform Stadt Salzburg, Pustet Verlag Salzburg, 2008
Spannberger: Wie Kommunen ihre Umwelt positiv wirksam gestalten, Die Anwendung der Nutzungs-Wert-Analyse auf kommunaler Ebene (Studie), im Auftrag des Landes Salzburg, 2009

Auszeichnungen

Belobigung der Stadt Salzburg für "Vorbildliches Bauen und Sanieren in der Altstadt", 1995
Troll-Borostyani-Preis von Stadt und Land Salzburg für das Frauenhaus Salzburg, 2010