zum Inhalt
Header Image

10 Kollektives Gedächtnis – Die Vergangenheit im Fokus der Gegenwart

-
Hauptschule
Seminar
in englischer Sprache

2014 steht europaweit im Zeichen des Gedenkens an den Beginn des Ersten Weltkrieges. Kollektives Gedächtnis – die Art und Weise, wie sich Gesellschaften erinnern – beschränkt sich aber nicht allein auf Gedenkfeiern und Jubiläen. Der Bezug auf die Vergangenheit vermag auf ganz unterschiedlichen Ebenen identitätsstiftend zu wirken: en passant etwa in beiläufig rezipierten Mahnmalen wie Straßennamen und Denkmälern, aber auch explizit in öffentlich ausgetragenen Deutungsdebatten auf lokaler Regierungs- oder internationaler Ebene.

In diesem Seminar sollen gegenwärtige Entwicklungen von Erinnerungskultur und Gedächtnispolitik beleuchtet werden, gerade auch vor dem Hintergrund des europäischen Integrationsprozesses. Nicht zuletzt geht es um die Zukunft der Erinnerung, die derzeit zur Diskussion steht, und damit um die zentrale Frage nach der gesellschaftlichen Funktion von Gedächtnis: Warum erinnern sich Gesellschaften?

Vortragende

Lecturer, Department of Political Science, University of Vienna; APART Post-Doc Fellowship, Austrian Academy of Sciences, Vienna
Professor for English Literature and Literary Theory, Department of Literature, University of Konstanz Chair
Senior Researcher, Institute for Culture Studies and Theatre History, Austrian Academy of Sciences, Vienna Chair

MMag. Dr. Ljiljana RADONIC

Lecturer, Department of Political Science, University of Vienna; APART Post-Doc Fellowship, Austrian Academy of Sciences, Vienna

 Since 2004 Lecturer at the Department of Political Science, University of Vienna
2003-2004 Interpreter for a women's refuge (Verein autonomer Frauenhäuser), Vienna, and the exhibition "Gastarbajteri" - 40 Years of Labour Migration from former Yugoslavia and Turkey to Austria (Initiative Minderheiten/Museum der Stadt Wien/Stadtbibliothek), Vienna
2004-2007 Tutor at the Department of State Science, University of Vienna
2006-2009 PhD fellowship at the interdisciplinary PhD program "Cultures of Difference. Transformation in Central Europe", University of Vienna
 Since 2013 Habilitation project "World War II in Post-Communist Memorial Museums", Institute of Culture Studies and Theatre History, Austrian Academy of Sciences, Vienna
2009-2013 Postdoc-coordinator of the interdisciplinary PhD program "Austrian Galicia and Its Multicultural Heritage", University of Vienna / Austrian Science Fund

Dr. Dr.h.c. Aleida ASSMANN

Professor for English Literature and Literary Theory, Department of Literature, University of Konstanz

1966-1972 Studium der Anglistik und Ägyptologie, Heidelberg
1972 Magister Artium, Anglistik und Ägyptologie (mit Auszeichnung)
 Seit 1993 Lehrstuhl für Anglistik und Allgemeine Literaturwissenschaft, Universität Konstanz
1992 Habilitation, neuphilologische Fakultät, Universität Heidelberg

Dr. Heidemarie UHL

Senior Researcher, Institute for Culture Studies and Theatre History, Austrian Academy of Sciences, Vienna

1987-2000 Collaborator, Institute for History, University of Graz
since 1988 Lecturer in Modern and Contemporary History, Graz University
since 2001 Lecturer in Modern and Contemporary History, Vienna University
since 2001 Senior Researcher IKT Institute for Culture Studies and Theatre History, AAS Austrian Academy of Sciences, Vienna
2009, 2010 and 2013 Guest Professorship, Hebrew University Jerusalem, Université Strasbourg, Andrássy Universität Budapest

Seminarwoche

Timetable einblenden

13.08.2014

17:00 - 17:15Eröffnung des Europäischen Forums Alpbach 2014Plenary
17:15 - 17:30Eröffnungskonzert, Teil 1: sAmo für Flöte, Violoncello, AkkordeonCulture
17:30 - 18:30EröffnungsredenPlenary
19:00 - 19:30Eröffnungskonzert, Teil 2: Blink, Think & ListenCulture
19:30 - 21:00Vorstellung der SeminarinhaltePlenary
21:00 - 22:00Brot und WeinSocial

14.08.-19.08.2014

01 Nachhaltiger Frieden und Sicherheit - Wen interessiert's?Seminar
02 Politik der Gefühle: Diagnose und historische VeränderungenSeminar
03 Eine Energiewende für die ZukunftSeminar
04 Das menschliche MikrobiomSeminar
05 Wachstum durch Kreativität und InnovationSeminar
06 1814 - 1914 - 1989: Paradigmenwechsel in Völkerrecht und PolitikSeminar
07 Ethische Implikationen religiöser WeltanschauungenSeminar
08 Kunst und ProtestSeminar
09 Europa und seine Nachbarn - EU-Außenbeziehungen im Umbruch?Seminar
10 Kollektives Gedächtnis - Die Vergangenheit im Fokus der GegenwartSeminar
11 Die Welt ernährenSeminar
12 Entscheidungen in UngewissheitSeminar
13 Makroökonomie - Die Rückkehr der IdeologienSeminar
14 Mensch - Maschine - RobotikSeminar
15 Die Nachwirkungen von 1914-1918: Bilder des Ersten WeltkriegsSeminar
16 Der Schlüssel zu Good GovernanceSeminar
17 Medien im Spiegel der TheorieSeminar

14.08.2014

18:00 - 19:00Vernissage: Let the Children Play. Eine Ausstellung zum 25. Jubiläum der UN-KinderrechteCulture

15.08.2014

19:00 - 20:30Literaturgespräch: Kriege und Bürgerkriege im Spiegel der aktuellen WeltliteraturCulture

16.08.2014

18:00 - 19:30Courage. In Memoriam Fritz MoldenCulture

18.08.2014

19:30 - 20:30Theatre Performance: Free AssociationCulture

19.08.2014

19:00 - 22:00Alpbach IdeaJam: SEM meets EDUPlenary