zum Inhalt
Header Image

03: Wissen anwenden: Wer entscheidet, wer setzt Prioritäten?

-
Hayek-Saal
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Die Entwicklungen in der Medizin machen laufend Fortschritte. Wo sind die Grenzen des Machbaren aus Sicht der Verfügbar- und Leistbarkeit? Wo ist Priorisierung notwendig? Unter welchen Bedingungen ist Priorisierung akzeptabel und wo werden Einschränkungen unethisch? Welche EntscheidungsträgerInnen sind hier verantwortlich? Wer soll und darf diesen Diskurs führen?

Professor, Department of Legal Philosophy, Law of Religion and Culture, University of Vienna
Chair, Department of Cardiology, Medical University of Innsbruck
Nursing and Patient Advocate, Vienna
Senior Consultant, promitto organisationsberatung gmbh, Vienna

Dr. Gerhard LUF

Professor, Department of Legal Philosophy, Law of Religion and Culture, University of Vienna

Ordentlicher Univ.-Professor
seit 1990
  juristische Methodenlehre
 seit Oktober 2012 emeritiert

Dr. Otmar PACHINGER

Chair, Department of Cardiology, Medical University of Innsbruck

Studium der Medizin an der Universität Wien Univ.-Assistent, 1. Med. Univ.-Klinik, Wien /71 Wiss. Assistent, Physiologisches Institut, Universität Freiburg i. Breisgau Research Fellow, University of Southern California, USA Fellow in Cardiovascular Radiology, University of Loma Linda, USA Leitender Oberarzt, AKH Wien Habilitation für das Fach Innere Medizin, Med. Fakultät der Universität Wien Zuerkennung des Berufstitels a.o. Univ.-Prof. Vorstand, 2. Interne Abteilung, AKH Wels
1962-1968
1968-1970
1970
1972
1973-1974
1974-1986
1979
1985
1986-1997

Dr.in phil. Sigrid PILZ

Nursing and Patient Advocate, Vienna

Mitarbeiterin und Leiterin eines Jugendzentrums für benachteiligte Jugendliche, Innsbruck Leiterin, Abteilung für Internationale Familien- und Jugendpolitik, Bundesministerium für Soziale Sicherheit und Generationen, Wien Lektorin, Institut für Erziehungswissenschaften, Universität Innsbruck Grüne Gesundheitspolitikerin, Wiener Landtag und Gemeinderat, Gesundheitssprecherin der Wiener Grünen, Initiatorin von zwei gemeinderätlichen Untersuchungskommissionen in Wien
 Studium der Erziehungswissenschaften und Psychologie, Universität Innsbruck
1980-1985
1985-2012
seit 1985
2001-2012

Mag. Tanja DOBART

Senior Consultant, promitto organisationsberatung gmbh, Vienna

Freie Projektmitarbeiterin bei IFES - Institut für empirische Sozialforschung und SORA - Institute für Social Research and Analysis, Wien Österreichische Hochschülerschaft - Universität Wien Content Managerin, Coco Software Engineering, Wien Koordinatorin im Projekt "Netzwerk Innovation", Renner-Institut, Wien Bereichsleiterin Politische Personalentwicklung und Frauenakademie, Renner-Institut, Wien Moderationsausbildung, Renner-Institut, Wien Bildungsmanagement - Lehrgang universitären Charakters, bifeb, Strobl am Wolfgangsee
 Studium der Politikwissenschaften, Universität Wien
1995-2000
1997-1999
1999-2000
2000-2002
2003-2011
2005-2006
2009-2010

Gesundheitsgespräche

Timetable einblenden

16.08.2013

11:00 - 11:15 Eröffnung Plenary
11:15 - 12:30 Fair Society, Healthy Lives Plenary
13:00 - 14:30 Wie verlässlich ist Evidenz in der Medizin? Plenary
15:00 - 16:00 Einführung in die Themenschwerpunkte der Arbeitskreise Plenary

16.08.-19.08.2013

AUVA: Präventions-Charta Österreich Partner

17.08.2013

03:00 - 06:00 Sonnenaufgangswanderung mit Peter Habeler Social
07:30 - 11:00 Arbeitskreis 01: Wissen schaffen: Ist die Forschung frei? Breakout
07:30 - 11:00 Arbeitskreis 04: Wissen umsetzen: Was ist Gesundheit wert? Breakout
07:30 - 11:00 Arbeitskreis 03: Wissen anwenden: Wer entscheidet, wer setzt Prioritäten? Breakout
07:30 - 11:00 Arbeitskreis 02: Wissen vermitteln: Kommunikation in der Medizin Breakout
11:30 - 13:00 BILLA: Wer trifft im Supermarkt die Entscheidung über Gesundheit? Partner
14:00 - 16:30 Fest am Berg Social
18:00 - 19:30 Lüder Wohlenberg: „Spontanheilung“ Plenary
19:30 - 21:00 Student Lounge gegeben von PHARMIG – Verband der Pharmazeutischen Industrie Österreichs Social

18.08.2013

14:30 - 16:00 Präsentation der Arbeitskreisergebnisse Plenary
18:30 - 21:30 Empfang gegeben von PHARMIG – Verband der Pharmazeutischen Industrie Österreich Partner

19.08.2013

07:00 - 08:30 Evidenzbasierte Gesundheitspolitik – von den Besten lernen Plenary
09:00 - 10:30 Verantwortung für Weichenstellungen in der Gesundheitspolitik Plenary
10:30 - 10:45 Schlussworte Plenary
14:30 - 18:30 FOPI: Die Zukunft der Gesundheitsreform 2013 – 2018. Anforderungen für eine erfolgreiche Umsetzung Partner