zum Inhalt
Header Image

Alpbach pur – Ein Abend für Werner Scholz

-
Liechtenstein-Hayek-Saal
Culture / Video & Lecture
in deutscher Sprache

Hanna Molden, Friso Heyt und Peter Moser machen sich als Vertreterin bzw. Vertreter des Kulturausschusses der Gemeinde Alpbach auf die Suche nach dem Leben und der Malerei des Künstlers Werner Scholz, der 1939 Alpbach für sich als Lebens- und Zufluchtsort gewählt hat, da er von den Nationalsozialisten als „entarteter Künstler“ verfemt wurde. Seine an die europäische Moderne anschließenden, expressionistischen Werke finden sich heute in mehreren Museen, so etwa den Tiroler Landesmuseen, der Albertina in Wien und der Eremitage in St. Petersburg.

Chairlady, Culture Committee, Alpbach Introduction
University Lecturer for the History and Theory of Sociology, Alpbach
Writer and Journalist, Alpbach
President, European Forum Alpbach, Vienna Comment

Gabriele SCHNEIDER-FUCHS

Chairlady, Culture Committee, Alpbach

1985-1986 Au-Pair, Boston, MA
1987-1991 Saisonen Reception, Hotel Alpbacherhof, Alpbach
seit 1991 Produktmanagerin, Hoteleinkauf, Reiseorganisation, Brixlegg

Doz. Drs. Friso D. HEYT

University Lecturer for the History and Theory of Sociology, Alpbach

 Studium, Politik- und Sozialwissenschaften, Universität Amsterdam und Universität Wien
1968-2002 Lehre und Forschung, Universität von Amsterdam und Universitäten Erlangen-Nürnberg und Wien
1994-1998 Projektleiter, Wiener Institut für Angewandte Soziologie (IAS)
 Fellow, Salzburg Seminar in American Studies und Netherlands Institute for Advanced Study in the Humanities and Social Sciences (NIAS), Wassenaar

Dr. Hanna MOLDEN

Writer and Journalist, Alpbach

 Hanna Molden ist in Wien geboren und aufgewachsen und hat an der Universität Wien zum Doktor der Staatswissenschaften promoviert. Über ihre Tätigkeit als Übersetzerin von Büchern aus dem Englischen kam sie zum Journalismus, Schwerpunkt Feuilleton. Ihr erstes Buch "Am Arlberg" war ein historisches Sachbuch. Es folgten das heitere Sachbuch "Man nennt es Pubertät", der Roman "Kurakin", die Biographie "Greif und Rose", der Essayband "Geschichten vom Dorf", sowie die Romane "Der Tarzaneffekt" und "Amelie und die Liebe unterm Regenschirm". Die Witwe von Fritz Molden lebt und arbeitet in Wien und in dem Tiroler Bergdorf Alpbach.

Dipl.-Ing. Dr. Franz FISCHLER

President, European Forum Alpbach, Vienna

1973-1979 Research Assistant, Institute for Agricultural Management, University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna
1978 Doctorate, University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna
1979-1984 Executive Assistant, Provincial Chamber of Agriculture of Tyrol, Innsbruck
1985-1989 Director, Provincial Chamber of Agriculture of Tyrol, Innsbruck
1989-1994 Austrian Federal Minister of Agriculture and Forestry, Vienna
1995-2004 European Commissioner for Agriculture, Rural Development and Fisheries, Brussels
2005-2011 Chairman, Ecosocial Forum Europe, Vienna
2005-2015 Chairman, RISE-Foundation, Brussels
2014-2015 Chairman of the Steering Committee of the EU scientific programme for Expo Milano 2015
since 2012 President, European Forum Alpbach, Vienna
since 2016 President, Board of Trustees to the Austrian Institute of Advanced Studies (IHS), Vienna

Kulturprogramm

Timetable einblenden
kategorie: Alle Culture