zum Inhalt
Header Image

02: Elektronik im Automobil

-
Alpbacher Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

In Österreich gibt es mittlerweile mehr als 700 in der Automobilindustrie tätige Unternehmen, die jährlich allein aus Direktzulieferungen an internationale Automobilhersteller mehr als 7 Milliarden Euro erwirtschaften. Die österreichische Automobilzulieferindustrie trägt somit trotz Berücksichtigung der PKW-Importe zu einem automotiven Leistungsbilanzüberschuss bei. Diese Zulieferfirmen bewegen sich im Trend der Substituierung der Mechanik durch die Elektronik.
Wie geht es mit der Elektronik im modernen Auto weiter? Wie geht man mit dem Spannungsfeld mehr Elektronik  mehr Abhängigkeit von deren Stabilität um? Wie wird mit den ständig steigenden Qualitätsanforderungen umgegangen, wie kann man gemeinsame Lösungen finden? Wie geht man mit gesteigerten Verkehrsaufkommen in Zukunft um? Welchen Beitrag leistet Elektronik im Auto zur Senkung der Unfallraten/deren Auswirkungen auf das menschliche Leben und zur Verbesserung der Umweltauswirkungen?

Director Corporate Technology, Siemens VDO Automotive AG, Regensburg
Co-Founder and Managing Director, TTTech Computertechnik AG, Wien
Leiter der Gruppe Straße im BMVIT
Leiter des Fachbereichs Elektrik und Elektronik, MAGNA STEYR Fahrzeugtechnik AG & Co KG, Graz
Chairman of the Board, Infineon Technologies AG, Munich

Dr. Reiner HÖGER

Director Corporate Technology, Siemens VDO Automotive AG, Regensburg

Eintritt die die Zentrale Forschung der Siemens AG in München und Projektarbeit auf den Gebieten Halbleiterlaser, Optoelektronik und Epitaxie.
 Studium der Physik und Promotion in Stuttgart.
1985
 Die Verantwortlichkeiten sind Innovationsmanagement, Technologieplanung und Systemtechnik.

Dipl.-Ing. Dr. techn. Stefan POLEDNA

Co-Founder and Managing Director, TTTech Computertechnik AG, Wien

 Dr. Stefan Poledna is co-founder and member of the executive board at TTTech. He is responsible for the company's automotive business, all R&D activities, supply chain and quality management. He has over 30 years of international industry experience in innovative embedded systems development and has authored and co-authored several patents. He received his M.Sc. and Ph.D. degree in computer science with distinction from Vienna University of Technology, where he also lectures on Dependable Computer Systems.

Karl PRACHNER

Leiter der Gruppe Straße im BMVIT

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien Gerichtspraxis Rechtsanwaltsanwärter Referent im Büro des Bundesministers für Justiz Dr. Dieter Böhmdorfer (zuletzt Kabinettschef) Referent im Kabinett des Vizekanzlers und Bundesministers für Verkehr, Innovation und
1992-1997
1997-1998
1998-2001
2001-2002
  Technologie Hubert Gorbach
2003-2004

Dipl.-Ing. Robert SCHAFFERNAK

Leiter des Fachbereichs Elektrik und Elektronik, MAGNA STEYR Fahrzeugtechnik AG & Co KG, Graz

 Dipl. Ing. Robert Schaffernak besuchte die Technische Universität, Fachrichtung Elektrotechnik in Graz, Österreich.
 Er leitet derzeit den Entwicklungsbereich Elektrik/Elektronik bei Magna Steyr Fahrzeugtechnik in Graz. Seine Berufslaufbahn startete er 1985 bei Steyr-Daimler-Puch als Elektronikingenieur in der Vorentwicklung, wo er für die Entwicklung von geregelten Allradsystemen zuständig war. Seit 1993 ist er im selben Unternehmen, das inzwischen zum MAGNA-Konzern gehört, für den gesamten Entwicklungsbereich Elektrik/Elektronik mit den Aufgabengebieten Antriebsstrangregelsysteme, Fahrwerks- und Karosserieelektronik sowie E/E-Systemintegration zuständig.

Dr. Reinhard PLOSS

Chairman of the Board, Infineon Technologies AG, Munich

Eintritt bei Siemens/Infineon, Prozessingenieur für die Chip-Fertigung Leitung des Geschäftsgebiets Leistungshalbleiter, Siemens AG Leiter des Geschäftszweigs Industrial Power und Geschäftsführer der eupec GmbH Co. KG Leitung des Geschäftsbereiches Automobil- & Industrie-Elektronik, Infineon Technologies AG Group Vice President & General Manager Automotive, Industrial & Multimarket, Infineon Technologies AG Mitglied des Vorstands der Infineon Technologies AG, zuständig für das Ressort Fertigung
1986
1996-1999
1999
2000-2005
2005-2007
seit 2007

Technologiegespräche

Timetable einblenden

25.08.2005

08:00 - 10:00 Technologiebrunch gesponsert durch die Tiroler Zukunftsstiftung Social
11:00 - 12:00 Eröffnung Plenary
12:00 - 13:30 Unsere Zukunft Plenary
14:00 - 16:00 Wissenschaft und Forschung – eine globale Neuordnung der Standorte? Plenary
18:00 - 19:00 Sicherheit Plenary
19:30 - 21:45 Abendempfang gesponsert durch Alcatel Austria Social

26.08.2005

07:00 - 13:00 Arbeitskreis 04: Sicherheit der Energieversorgung Breakout
07:00 - 13:00 Arbeitskreis 10: Converging technologies Breakout
07:00 - 13:00 Arbeitskreis 05: Nanotechnologie Breakout
07:00 - 13:00 Arbeitskreis 02: Elektronik im Automobil Breakout
07:00 - 13:00 Arbeitskreis 08: Europäische Strategien für internationale Forschungskooperationen Breakout
07:00 - 13:00 Arbeitskreis 01: Technologie- und Standortstrategien für Unternehmen Breakout
07:00 - 13:00 Arbeitskreis 06: Vom Wissenschaftsjournal zur Schlagzeile: Wissenschaft und die Medien Breakout
07:00 - 13:00 Arbeitskreis 07: Wasserstoff – Zukunft des Verkehrs? Breakout
07:00 - 13:00 Arbeitskreis 09: Exzellenz – eine Frage des Geschlechts Breakout
07:00 - 13:00 Arbeitskreis 03: Die Wissenschaft in Produkten des täglichen Gebrauchs Breakout
14:00 - 14:45 Zusammenarbeit Universität und Industrie – Die atlantische Situation Plenary
14:45 - 15:30 Zusammenarbeit Universität und Industrie – Die österreichische Lösung Plenary
15:30 - 16:00 Zusammenarbeit Universität und Industrie – Politische Schlussfolgerungen Plenary
16:00 - 18:00 Empfang gesponsert durch Land Niederösterreich Social
18:00 - 19:00 Wissenschaft und Technik für Venedig – Konzepte zur Bewahrung des Weltkulturerbes Plenary

26.08.-27.08.2005

Junior Alpbach Breakout

27.08.2005

07:00 - 08:30 Politik und Wissenschaft Plenary
08:30 - 09:30 Wissenschaftliche Exzellenz Plenary
10:00 - 10:15 Alpbach 2005 – Resümee Junior Alpbach Plenary
10:15 - 11:00 Reflexionen und Perspektiven Plenary
11:00 - 12:30 Schlussempfang gesponsert durch Microsoft Österreich Social