zum Inhalt
Header Image

05: Kommunikationsinfrastrukturen – Investitionen in einen effektiven Sozialstaat

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Unterstützt vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Wie kann Europa den Zentrifugalkräften entgegenwirken, die Ressourcenkonkurrenz, Produktivitätsgefälle und Alterung auf seine Gesellschaft ausüben? Die EU will das Wirtschaftswachstum bis 2020 durch innovative, nachhaltige und integrative Maßnahmen stimulieren. Dazu gehört die effektivere Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnologien – hochwertige und preiswerte Internetanschlüsse bilden das Grundgerüst. Doch welche gesamtwirtschaftliche Bedeutung hat „Internet für Alle“ tatsächlich, und wo gibt es noch Schwachstellen? Welche Services könnten die Effizienz von Sozialleistungen steigern oder innovative Modelle kreieren?

Vorsitzender der Geschäftsführung, T-Mobile Austria GmbH, Wien
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, WIFO - Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung, Wien
Group Chief Technology Officer, Telekom Austria Group, Wien
Abteilungsleiter, Informationsgesellschaft und Gemeinwirtschaftliche Leistungen, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Wien
Director-General, Publications Office, European Commission, Luxembourg
Editor Science, Die Presse, Vienna

Dipl. Wi.-Ing. Robert CHVATAL

Vorsitzender der Geschäftsführung, T-Mobile Austria GmbH, Wien

Assistant Brand Manager, Procter and Gamble, Germany and Czechoslovakia Marketing Director, COTY/Margaret Astor (Cosmetics production and distribution company), Czech Republic and Slovakia Director of Marketing, Member of the Board of Directors, RadioMobil (GSM Mobile operator in the Czech Republic) Chief Executive Officer and Member of the Board of Directors, T-Mobile Slovensko
1991-1992
1993-1997
1997-2002
2002-2007

Dr. Klaus FRIESENBICHLER

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, WIFO - Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung, Wien

Master of Business Administration (Mag. rer. soc. oec.), Accounting and Control (major), Karl Franzens University of Graz Bachelor of Arts in Economics, University of Paisley Part-time employee, Delta Digital GmbH, Graz Project collaborator, Raiffeisen Zentralbank AG (RZB), Vienna PhD in Economics (Dr. rer. soc. oec.), Karl Franzens University of Graz Freelancer, Austrian Institute of Economic Research, Vienna Research staff member, Austrian Institute of Economic Research, Vienna
1998-2003
2000-2001
2001-2002
2003
2003-2006
2004-2005
since 2005

MR. Ing. Mag. Alfred RUZICKA

Abteilungsleiter, Informationsgesellschaft und Gemeinwirtschaftliche Leistungen, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Wien

 Studium der Rechtswissenschaften, Universität Wien
 Disziplinarreferent, Post und Telegraphen Verwaltung
 Leiter, Fernmeldebüro Wien, Niederösterreich und Burgenland - Fernmeldebehörde I. Instanz
 Leiter, Abteilung Grundsatzpolitische Angelegenheiten, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
 Leiter, Abteilung Postregulierung, Informationsgesellschaft und Gemeinwirtschaftliche Leistungen, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
 Leiter, Geschäftsstelle der IKT-Task Force, Aufsichtsrat bei der RTR GmbH, Vorstand im Kompetenzzentrum Internetgesellschaft

Dr. Rudolf STROHMEIER

Director-General, Publications Office, European Commission, Luxembourg

Studium der Rechtswissenschaften und Volkswirtschaft, Universitäten Würzburg und Bonn Assistent am Lehrstuhl für Zivil- und Handelsrecht, Universität Würzburg Vertretung des Freistaates Bayern beim Bund, Bonn Detached civil servant, European Commission, Directorate General VIII, Brussels Member, 1st & 2nd & 3rd Cabinet Commissioner Peter Schmidhuber Deputy Head of EU-Commissioner Franz Fischler's Cabinet, Agriculture, Rural Development Head of Division, Directorate-General Agriculture and Rural Development Adviser of the President of the EU Commission, Prof. Romano Prodi Adviser, Director, Directorate, Directorate-General Agriculture and Rural Development Head of Cabinet of Commissioner Reding Deputy Director-General, Directorate-General Research and Innovation
1972
1979-1980
1980
1985-1987
1989-1995
1995-2000
2000-2003
2003-2004
2004-2005
2005-2010
2010-2016

DI Martin KUGLER

Editor Science, Die Presse, Vienna

Bundesgymnasium und Realgymnasium Zwettl Universität für Bodenkultur, Wien Betriebs-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Wien Freier Mitarbeiter, Die Presse, Wien Wirtschafts- und Wissenschaftsredakteur, Die Presse, Wien
1978-1986
1986-1992
1992-1999
1998-2000
2000-2008

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

28.08.2012

12:00 - 12:30 Eröffnung Plenary
12:30 - 14:00 Herausforderungen für den Sozialstaat in Europa Plenary
14:30 - 16:30 Sozialsysteme nachhaltiger gestalten Plenary

29.08.2012

07:00 - 08:30 Reformen des Sozialsystems: Best Practices in Europa Plenary
09:00 - 10:30 Generationengerechtigkeit Plenary
13:00 - 16:00 Arbeitskreis 06: Wohlstand als Falle? Geht es uns (zu) gut? Breakout
13:00 - 16:00 Working Group 14: Simulation: Stakeholder Conference on the Future of Energy Breakout
13:00 - 16:00 Arbeitskreis 01: Sozialleistung als geteilte Verantwortung? Breakout
13:00 - 16:00 Arbeitskreis 09: Social Business – Soziale Probleme unternehmerisch lösen? Breakout
13:00 - 16:00 Arbeitskreis 10: Entscheidungssimulation: Vom Sponsoring zur Corporate Social Responsibility Breakout
13:00 - 16:00 Arbeitskreis 02: „Rule-Breaking“: Mit vertauschten Rollen zum neuen Sozialsystem Breakout
13:00 - 14:30 Arbeitskreis 07: Eigenverantwortung im Gesundheitssystem Breakout
13:00 - 16:00 Arbeitskreis 08: Das neue Arbeiten Breakout
13:00 - 16:00 Arbeitskreis 13: Citizenship Education und ökonomische Bildung in der (öko-)sozialen Marktwirtschaft Breakout
13:00 - 14:30 Arbeitskreis 04: Dienstleistungen im Spannungsfeld zwischen Wettbewerb und Gemeinwohl Breakout
13:00 - 16:00 Arbeitskreis 05: Kommunikationsinfrastrukturen – Investitionen in einen effektiven Sozialstaat Breakout
13:00 - 16:00 Arbeitskreis 12: Wirtschaftsstandort Österreich: Fit für die Zukunft oder reif fürs Museum? Breakout
13:00 - 16:00 Arbeitskreis 03: Politik, Wirtschaft, Individuum: Wer trägt in Zukunft die soziale Verantwortung? Breakout
15:00 - 16:30 Arbeitskreis 11: Wertvolle Arbeit – produktives Alter? Breakout
17:00 - 18:30 Peter Drucker Special Lecture: Heile Management Welt am Prüfstand der Realität Plenary
18:30 - 20:30 Empfang gegeben von T-Mobile Austria GmbH und T-Systems Austria GmbH Social

30.08.2012

07:30 - 08:45 Nachhaltige Finanz- und Sozialpolitik in Europa Plenary
09:15 - 10:15 Aus der Krise durch ein stärkeres Europa Plenary
10:15 - 10:30 Schlussworte Plenary