zum Inhalt
Header Image

06: Potential Mitarbeiterbeteiligung

-
Von-Hayek-Saal
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

In Irland, Großbritannien und den Niederlanden ist die Mitaberbeiterbeteilung ein weit verbreitetes Instrument, in Österreich führt sie dagegen ein Schattendasein. Aber auch in Österreich haben sich bestehende Modelle über längere Zeit bewährt. Für eine weitere Verbreitung der Mitarbeiterbeteiligung müssen die Rahmenbedingungen verbessert und mehr Informationen für Unternehmen und Mitarbeiter bereitgestellt werden.

Vortragende

Leiter, Human Resources, Rosenbauer International AG, Leonding
Director, Department Finance and Trade Policy, Austrian Federal Economic Chamber, Vienna
Geschäftsführer, Datagain Onlinemarktforschung GmbH, Linz
Leitender Sekretär, Gewerkschaft Metall-Textil-Nahrung, Wien
Deputy Editor-In-Chief, Head of Department Economy, OÖ Nachrichten, Linz Chair

Mag. Andreas BERGER

Leiter, Human Resources, Rosenbauer International AG, Leonding

1981-1984 Jus an der Uni Wien
1984-1989 Betriebswirtschaft an der WU Wien, Sponsion zum Magister der Betriebswirtschaft (Spezielle BWL Personal und Transport/Logistik)
1989-1990 Personalberater
1990-1993 Personalassistent der Mediaprint (Verlag von Krone, Kurier und KTZ)
1993-1999 Personalleiter bei Philips (Philips Videowerk und Philips Elektronikfabrik)
seit 1999 Leiter Personal Europa von RHI Refractories (Feuerfestsparte der RHI AG)
2004-2011 Konzernleitung Personal RHI AG
2011-2012 Leiter Personalmanagement, FH Campus Wien
 
 Prokurist der RHI AG und der Veitsch Radex GmbH und Co
 Mitglied im Arbeitgeberausschuss der BWK, Sektion Bergbau
 Teilnahme an den KV-Verhandlungen der Metaller
 Firmenvertreter im Vorstand der VAEB (Krankenkasse für Eisenbahnen und Bergbau)
 Fallweise Vortragstätigkeit bei Fachkongressen und Seminaren
 Lektor an einer Fachhochschule für Personalmanagement WIFI Wien
seit 2012 Leiter, Human Resources, Rosenbauer International AG

Dr. Ralf KRONBERGER

Director, Department Finance and Trade Policy, Austrian Federal Economic Chamber, Vienna

1989-1996 Studies, International Economic Sciences (Master), University of Innsbruck
1992-1993 Erasums-Exchange Programme, Universidad de Sevilla
1993 Traineeship, Austrian Delegation of Commerce, Caracas
1993-1994 Erasmus-Exchange Programme, Catholic University of Leuven
1995-1997 Studies, Political Sciences with Selected Courses, University of Innsbruck
1996-2001 Ph.D. Programme, Social and Economic Sciences, University of Innsbruck
1996 Internship, DG 1B External Relations, European Commission, Brussels
1996 Research Stay (six months), Buenos Aires and Montevideo
1996-1997 Internship, Inter-American Development Bank/INTAL, Buenos Aires
1998-1999 Project Management, Strategic Computer Application in the Service Sector, Department Organisation and Information, Siemens AG Austria, Vienna
1999-2000 Project Management, Y2K Support, Merrill Lynch Investment Bank Limited, Vienna
2000-2001 Research Department, Austrian Federal Economic Chamber, Vienna
2001-2005 Fiscal and Trade Policy Department, Austrian Federal Economic Chamber, Vienna
since 2002 Part-Time Lecturer, WU (Vienna University of Economics and Business); University of Applied Sciences, Wiener Neustadt and University of Applied Sciences bfi, Vienna
since 2005 Head of Department, Fiscal and Trade Policy Department, Federal Austrian Economic Chamber, Vienna

Mag. Siegfried MADER

Geschäftsführer, Datagain Onlinemarktforschung GmbH, Linz

 Studium der Betriebswirtschaft an der Johannes Kepler Universität Linz und der HEC Montréal
seit 2002 Geschäftsführer der Datagain Onlinemarktforschung GmbH
seit 2003 Landesvorsitzender Junge Wirtschaft OÖ

Dr. René SCHINDLER

Leitender Sekretär, Gewerkschaft Metall-Textil-Nahrung, Wien

1972-1976 Studium der Rechtswissenschaften an der Univ. Wien
1976-1977 post-graduate Scholar der Abt. Politologie am Institut für Höher Studien Wien
 spezialisiert auf Arbeitsrecht, seit 1977 für den öst. Gewerkschaftsbund tätig.
 Seit 1990 Leiter der Rechtsabteilung der Gewerkschaft Metall-Textil-Nahrung
1999-2001 Ausbildung zum Mediator
seit 2002 Mitglied deren Geschäftsleitung, verantwortlich für die Bereiche: Grundsatzangelegenheiten, Recht, Sozialpolitik, Kollektivvertragskoordination
seit 2006 Lehrbeauftragter an der WU-Wien

Mag. Dietmar MASCHER

Deputy Editor-In-Chief, Head of Department Economy, OÖ Nachrichten, Linz

 Jus-Studium an der JKU Linz
1988-1989 freier Journalist
1989-1992 Korrespondent für OÖ "Der Standard"
1992 OÖ-Redaktion "Kurier"
seit 1992 Wirtschaftsredaktion der OÖN
seit 2003 Ressortleiter

Reformgespräche

Timetable einblenden

21.08.2006

14:00 - 14:15EröffnungPlenary
14:15 - 16:00Sorge um Existenz, um Arbeitsplatz, um Ressourcen. Wissenschaftliche Analyse - Politische AntwortenPlenary
16:30 - 18:30Wirtschaftsraum: Fairer Wettbewerb, Menschenrechte im Globalisierungsprozess, Standortfragen, Sicherheit durch Regulierung?Plenary
18:30 - 19:00Empfang gegeben von FOPI - Forum der Forschenden Pharmazeutischen IndustrieSocial
19:00 - 20:30Special Lecture: Hat die EU ein Image-Problem?Plenary

22.08.2006

09:00 - 10:30Lebensraum: Energie und UmweltPlenary
11:00 - 12:30Arbeitswelt der Zukunft: Sicherheit durch soziale Gesundheit. Europäisches Sozialmodell auf dem PrüfstandPlenary
12:45 - 14:00Ladies' Lounge (nur mit Anmeldung: fiw@wko.at)Plenary
14:30 - 18:00Arbeitskreis 01: Rollenbilder - GeschlechterrollenBreakout
14:30 - 18:00Arbeitskreis 02: Ohne Forschung keine Sicherheit: Vom Patientenrecht auf medizinischen FortschrittBreakout
14:30 - 18:00Arbeitskreis 03: Das magische Dreieck der Infrastrukturliberalisierung: Markt - Regulierung - DaseinsvorsorgeBreakout
14:30 - 18:00Arbeitskreis 04: Familie, Schule, Betrieb. Wo sind die Kraftfelder der Zukunft? - Plädoyer für eine aktivierende ArbeitsmarktpolitikBreakout
14:30 - 18:00Arbeitskreis 05: Günstig - Sicher - Sauber: Energiepolitische Strategien für ÖsterreichBreakout
14:30 - 18:00Arbeitskreis 06: Potential MitarbeiterbeteiligungBreakout
20:30 - 23:30Empfang gegeben von WKÖ - Wirtschaftskammer Österreich und FOPI - Forum der Forschenden Pharmazeutischen IndustrieSocial

23.08.2006

10:00 - 12:30Politische PerspektivenPlenary
12:30 - 12:45SchlusswortePlenary