zum Inhalt
Header Image

13: Citizenship Education und ökonomische Bildung in der (öko-)sozialen Marktwirtschaft

-
Hotel Alpbacherhof
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Unterstützt von der Julius Raab Stiftung und der Stiftung Wirtschaft Verstehen
Die (öko-)soziale Marktwirtschaft steht vor der Herausforderung, Wohlstand, Zusammenhalt, soziale Absicherung und Teilhabe sicherzustellen und Werte wie Freiheit, Verantwortung und Solidarität zu stärken. Das Verständnis der jungen Generation für das Zusammenspiel von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft wird die Welt von morgen prägen. Wie kann dieses Wissen bereits während der (Aus-)Bildung vermittelt werden? Welche Werte, Kenntnisse und Fähigkeiten stehen dabei im Zentrum? Wie können Politik und Wirtschaft Eigeninitiative fördern? Der Arbeitskreis diskutiert zukunftsweisende Ansätze aus ganz Europa.

Vortragende

Senior Director, Bertelsmann Stiftung, Gütersloh
Professor of Social Policy and Social Work, Protestant University of Applied Sciences Berlin
Mitglied, Approbationskommission für die Neue Mittelschule, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur; Gesamtkoordinator, Volksbegehren Bildungsinitiative, Wien
Gründerin und Geschäftsführerin, Initiative ArbeiterKind, Berlin
Austrian Federal Minister of Science, Research and Economy, Vienna Chair

Dr. Stefan EMPTER

Senior Director, Bertelsmann Stiftung, Gütersloh

1978-1983 Studies, Economics and Sociology, University of Augsburg
1980-1982 Studies, Educational and Social Sciences, University of Hagen
1988 Doctorate, Organizational Theory
1989-1996 Executive, various divisions and departments, Bertelsmann Stiftung, Gütersloh
1996-2008 Head, Economics and Social Affairs, Bertelsmann Stiftung, Gütersloh
2000-2002 Founding General Manager, IT-Academy East-Westphalia, Gütersloh
since 2001 Member, Management Committee, Bertelsmann Stiftung, Gütersloh
2008-2011 Head, Evidence-Based Policies Program, Bertelsmann Stiftung, Gütersloh
since 2008 Senior Director, Bertelsmann Stiftung, Gütersloh
since 2012 Head, Shaping Sustainable Economies Program, Bertelsmann Stiftung, Gütersloh

Dr. Helga HACKENBERG

Professor of Social Policy and Social Work, Protestant University of Applied Sciences Berlin

 Studium der Sozialwissenschaften, Promotion, Ruhr-Universität Bochum
1995-1999 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Ruhr-Universität Bochum
1999-2005 Projektleiterin, Bertelsmann Stiftung (Wirtschaft und Soziales, Beschäftigungspolitik), Gütersloh
seit 2005 Professur für Sozialpolitik und Sozialmanagement, Evangelische Hochschule Berlin

Dr. Bernd SCHILCHER

Mitglied, Approbationskommission für die Neue Mittelschule, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur; Gesamtkoordinator, Volksbegehren Bildungsinitiative, Wien

 Zuerst Studium der Medizin, dann der Rechte an der Karl-Franzens-Universität Graz
1964 Promotion zum Dr. jur; mehrere Auslandsaufenthalte, Studenten- und Assistentenvertreter
1975 Habilitation für Privatrecht
 Mitarbeiter am Salzburger Programm der ÖVP und am Modell Steiermark
seit 1978 Ordinarius für Bürgerliches Recht an der Universität Graz
1976-1991 Abgeordneter zum Steiermärkischen Landtag (ÖVP)
1974-1991 Vertreter der Steiermark im ORF-Kuratorium
1985-1989 Clubobmann, Mitglied des Präsidiums des "Steirischen Herbstes"
1989-1996 Amtsführender Präsident des Landesschulrates für Steiermark
1996-2001 Vorstand am Institut für Bürgerliches Recht der Karl-Franzens-Universität Graz
 Gastprofessor an der Rutgers Law School, Camden, N.Y.
1999-2001 Vize-Studiendekan

Mag. Katja URBATSCH

Gründerin und Geschäftsführerin, Initiative ArbeiterKind, Berlin

1999-2006 Magisterstudiengang Nordamerikastudien, Betriebswirtschaftslehre sowie Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Freie Universität Berlin und Boston University
 Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung
2007-2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Promovendin, International Graduate Centre for the Study of Culture, Justus-Liebig-Universität Gießen
2008 Gründung der Initiative ArbeiterKind.de
2011 Gründung der Initiative Arbeiter-Kind.at

Dr. Harald MAHRER

Austrian Federal Minister of Science, Research and Economy, Vienna

1995-1997 Chairman, Austrian National Students Union, Vienna University of Economics and Business
1997-2000 Research Assistant, Vienna University of Economics and Business
2000-2005 Managing Director, legend Consulting GmbH
2006-2010 Founder and Managing Director, Pleon Publico Public Relations & Lobbying
2011-2012 Founder and Managing Director, cumclave Unternehmensberatung
2011-2014 Managing Director, Tauern Holding
2014-2017 State Secretary, Austrian Federal Ministry of Science, Research and Economy
since 2017 Austrian Federal Minister of Science, Research and Economy

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

28.08.2012

14:00 - 14:30EröffnungPlenary
14:30 - 16:00Herausforderungen für den Sozialstaat in EuropaPlenary
16:30 - 18:30Sozialsysteme nachhaltiger gestaltenPlenary

29.08.2012

09:00 - 10:30Reformen des Sozialsystems: Best Practices in EuropaPlenary
11:00 - 12:30GenerationengerechtigkeitPlenary
15:00 - 18:00Arbeitskreis 01: Sozialleistung als geteilte Verantwortung?Breakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 02: "Rule-Breaking": Mit vertauschten Rollen zum neuen SozialsystemBreakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 03: Politik, Wirtschaft, Individuum: Wer trägt in Zukunft die soziale Verantwortung?Breakout
15:00 - 16:30Arbeitskreis 04: Dienstleistungen im Spannungsfeld zwischen Wettbewerb und GemeinwohlBreakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 05: Kommunikationsinfrastrukturen - Investitionen in einen effektiven SozialstaatBreakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 06: Wohlstand als Falle? Geht es uns (zu) gut?Breakout
15:00 - 16:30Arbeitskreis 07: Eigenverantwortung im GesundheitssystemBreakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 08: Das neue ArbeitenBreakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 09: Social Business - Soziale Probleme unternehmerisch lösen?Breakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 10: Entscheidungssimulation: Vom Sponsoring zur Corporate Social ResponsibilityBreakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 12: Wirtschaftsstandort Österreich: Fit für die Zukunft oder reif fürs Museum?Breakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 13: Citizenship Education und ökonomische Bildung in der (öko-)sozialen MarktwirtschaftBreakout
15:00 - 18:00Working Group 14: Simulation: Stakeholder Conference on the Future of EnergyBreakout
17:00 - 18:30Arbeitskreis 11: Wertvolle Arbeit - produktives Alter?Breakout
19:00 - 20:30Peter Drucker Special Lecture: Heile Management Welt am Prüfstand der RealitätPlenary
20:30 - 22:30Empfang gegeben von T-Mobile Austria GmbH und T-Systems Austria GmbHSocial

30.08.2012

09:30 - 10:45Nachhaltige Finanz- und Sozialpolitik in EuropaPlenary
11:15 - 12:15Aus der Krise durch ein stärkeres EuropaPlenary
12:15 - 12:30SchlusswortePlenary