zum Inhalt
Header Image

2: Pensionen

-
Liechtenstein-Saal
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Vortragende

Ehemaliger Wissenschaftlicher Mitarbeiter, WIFO - Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung, Wien
Leitender Sekretär des ÖGB - Österr. Gewerkschaftsbund
Executive Director, European Centre for Social Welfare Policy and Research, Vienna
Austrian Federal Minister of Science, Research and Economy, and Vice-Chancellor of the Republic of Austria, Vienna
emeritierter Universitätsprofessor der Rechtwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien
Generaldirektor der Pensionsversicherungsanstalt, Wien Chair

Mag. Alois GUGER

Ehemaliger Wissenschaftlicher Mitarbeiter, WIFO - Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung, Wien

1967-1971 Studium der Volkswirtschaft an der Johannes Kepler Universität Linz
1971-1981 Universitätsassistent an der Technischen Universität Wien
1976-1977 Forschungsaufenthalt an der University of Cambridge, UK
1978-1979 Lektor am Johns Hopkins University College
1981-2009 Wirtschaftsforscher, WIFO - Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
1985-1995 Lektor an der Universität Linz
1988 Forschungsaufenthalt an der Harvard University, Cambridge, MA
seit 1989 Lektor an der Wirtschaftsuniversität Wien
1995 Forschungsaufenthalt am Labour Market Research Centre, Curtin University, Perth
1996 Forschungsaufenthalt am Social Policy Research Centre, University of New South Wales, Sydney
1998-2002 Stellvertretender Leiter des WIFO - Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
2002 -2009 Lektor an der SAP Business School Vienna

Dr. Richard LEUTNER

Leitender Sekretär des ÖGB - Österr. Gewerkschaftsbund

1986-97 Sozialpolitischer Referent des ÖGB
1991-97 Präsident des Hauptverbandes der österr. SV-Träger
seit 1999 Leitender Sekretär des ÖGB

Dr. Bernd MARIN

Executive Director, European Centre for Social Welfare Policy and Research, Vienna

1967-1975 Studium, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Universität Wien (1971 Mag. 1975 Dr. rer.oec.soc.)
1972-1974 Post-Graduate Studium, Institut für Höhere Studien, Wien
1975-1984 Mitarbeiter, später Stellvertreter des Wissenschaftlichen Leiters, Institut für Konfliktforschung, Wien
seit 1972 Universitätslektor/ -dozent bzw. Gastprofessor in Soziologie, Government, Gesellschaftslehre, Sozialpolitik und Sozialökonomie an österreichischen und ausländischen Universitäten und Forschungszentren
seit 1979 Redaktionsleiter, Journal für Sozialforschung
seit 1980 Mitherausgeber, Journal für Sozialforschung
1982 Habilitation
1984-1988 Professor, Vergleichende Politik- und Sozialforschung, Europäisches Hochschulinstitut (EUI), Florenz
1986-1987 Dekan, Abteilung für Politik- und Gesellschaftswissenschaften, EUI Florenz
1987-1996 Herausgeber, Journal für Sozialforschung
seit 1988 Executive Director, Europäisches Zentrum für Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung, Wien

Dr. Reinhold MITTERLEHNER

Austrian Federal Minister of Science, Research and Economy, and Vice-Chancellor of the Republic of Austria, Vienna

1974-1980 Studied Law in Linz (Dr. iur.); he also completed a post-graduate course in association management, Fribourg
1980-1992 Worked for the Upper Austrian Economic Chamber, where his last position was Head of the Marketing Department
1991-1997 Local Councillor, Ahorn
1992-2000 Secretary General, Austrian Economic League (Wirtschaftsbund), Vienna
2000-2008 Member, Austrian Parliament
2000-2008 Deputy Secretary General, Austrian Economic Chamber
2001-2008 Chairman, Economic and Industrial Affairs Committee of the Austrian Parliament
2008-2013 Federal Minister of Economy, Family and Youth of the Republic of Austria, Vienna
since 2013 Federal Minister of Science, Research and Economy of the Republic of Austria, Vienna
since 2014 Vice-Chancellor of the Republic of Austria

Dr. Theodor TOMANDL

emeritierter Universitätsprofessor der Rechtwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien

 15 Jahre Wirtschaftskammer, zuletzt Leiter der Wissenschaftlichen Abteilung der Wirtschaftskammer Österreich
 Vorsitzender der Pensionsreformkommission der Bundesregierung
1968-2001 o. Univ.-Prof. an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, Vorstand des Institutes für Arbeitsrecht und Sozialrecht

Dr. Ewald WETSCHEREK

Generaldirektor der Pensionsversicherungsanstalt, Wien

1966 Studienabschluss, Dr.jur.
1966-72 Assistent am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien, anschließend praktische Verwendung bei einer Krankenkasse
1972-78 Beamter des Rechnungshofes, stellvertretender Leiter der für die Sozialversicherungsträger zuständigen Prüfungsabteilung
1978-86 Direktor im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und Leiter der Akademie der österreichischen Sozialversicherung
1986-91 Erster Generaldirektor-Stellvertreter im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
seit 1991 Generaldirektor der Pensionsversicherungsanstalt der Angestellten
seit 2003 Generaldirektor der Pensionsversicherungsanstalt (Fusion der Pensionsversicherungsanstalt der Angestellten mit Pensionsversicherungsanstalt der Arbeiter)

Reformgespräche

Timetable einblenden

18.08.2003

14:00 - 14:30EröffnungPlenary
14:30 - 16:00Rethinking the Welfare State?Plenary
16:30 - 18:00Der europäische WegPlenary

19.08.2003

09:00 - 10:30Europäisches Sozialmodell und StandortqualitätPlenary
11:00 - 13:00Europäisches Sozialmodell und OrganisationsformenPlenary
15:00 - 18:30Arbeitskreis 1: GesundheitBreakout
15:00 - 18:00Arbeitskreis 2: PensionenBreakout
15:00 - 18:30Arbeitskreis 3: ArbeitsmarktBreakout
15:00 - 18:30Arbeitskreis 4: Was ist ein Wohlfahrtsstaat?Breakout
18:00 - 19:15Dialog der GenerationenBreakout
19:15 - 20:30Forum der europäischen WirtschaftPlenary

20.08.2003

09:30 - 12:30Politische PerspektivenPlenary
12:30 - 13:00SchlusswortePlenary