zum Inhalt
Header Image

3: Lebensqualität intergenerativ

-
FH Salzburg
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Vortragende

Leiter, Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Director, Austrian Institute for Family Research, University of Vienna
Leiterin, Amt für Demographie und Statistik, Stadt Bielefeld
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Zentrum für Zukunftsstudien, Fachhochschule Salzburg GmbH, Puch

Dr. Josef Christian AIGNER

Leiter, Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

 Studium der Psychologie und der Pädagogik, Paris-Lodron-Universität Salzburg
 Ausbildung zum Psychoanalytiker, Psychoanalytisches Seminar Vorarlberg (PSV)
 Ausbildung zum Paartherapeuten, Abteilung für Sexualforschung, Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf
1982-1984 Klinischer Psychologe in einer Beratungsstelle, Bregenz
1984-2000 Universitätsassistent, Interuniversitäres Institut für Fernstudien (IFF), Institut für Erziehungswissenschaften, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
2000 Habilitation, Alpen Adria Universität Klagenfurt
seit 2000 Ao. Universitätsprofessor, Institut für Erziehungswissenschaften, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
2004-2008 Fakultätsstudienleiter, Fakultät für Bildungswissenschaften, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
2005 Berufung zum Ordentlichen Universitätsprofessor für Psychosoziale Arbeit - Psychoanalytische Pädagogik, Institut für Erziehungswissenschaft, Fakultät für Bildungswissenschaften, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
seit 2008 Leiter, Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung

Dr. Wolfgang MAZAL

Director, Austrian Institute for Family Research, University of Vienna

1977-1981 Studium der Rechtswissenschaften, Universität Wien
1981 Promotion zum Dr. iur., Universität Wien
1981-1983 Theologische Ausbildung an den Wiener Theologischen Kursen
1981-1982 Assistent, Institut für Kirchenrecht der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien
1981-1982 Gerichtsjahr im Bereich des Oberlandesgerichts Wien, Praxis bei Price Waterhouse Wien
1983-1992 Assistent und Lehrbeauftragter, Institut für Arbeits- und Sozialrecht, Universität Wien, Wirtschaftsuniversität Wien, Technische Universität Wien
1989-1990 Erwin-Schrödinger Stipendium des Fonds zur Förderung der Wissenschaftlichen Forschung: Einjähriger Forschungsaufenthalt an der Forschungsstelle für Sozialrecht und Gesundheitsökonomie der Universität Bayreuth
1992 Habilitation aus den Fächern Österreichisches Arbeitsrecht und Österreichisches Sozialrecht, Universität Wien
1992 Universitätsprofessor für Arbeits- und Sozialrecht, Universität Wien

Susanne TATJE

Leiterin, Amt für Demographie und Statistik, Stadt Bielefeld

 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Forschungsprojekt zur einphasigen Juristenausbildung, Universität Bielefeld
 Leiterin, Fachbereich Politik und Gesellschaft, Volkshochschule Bielefeld
 Leiterin, Referat für Grundsatzfragen, Ministerium für die Gleichstellung von Frau und Mann des Landes Nordrhein-Westfalen
2004-2011 Leiterin, Stabsstelle Demographische Entwicklungsplanung, Dezernat des Oberbürgermeisters der Stadt Bielefeld
seit 2011 Leiterin, Amt für Demographie und Statistik, Stadt Bielefeld

Mag.a Maria THALMAIER

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Zentrum für Zukunftsstudien, Fachhochschule Salzburg GmbH, Puch

2002-2008 Studium der Kultursoziologie, Paris-Lodron-Universität Salzburg
2009-2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Leonardo Mobilitätsprojekt für Transfer und Innovation ECVET-TOUR für Tourismus und Mbilität, Studienzentrum Saalfelden
seit 2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Regionalprojekt Salzburg 2025, Zentrum für Zukunftsstudien, Fachhochschule Salzburg GmbH

Zukunft:Lebensqualität:Lebenslang 2012

Timetable einblenden