zum Inhalt
Header Image

19: Industrielle Produktion in der Stadt der Zukunft

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Unterstützt von der Industriellenvereinigung
Betriebsflächenmangel, Anrainerdiskussionen, Umweltthemen und vieles mehr stellen für die industrielle Produktion in der Stadt meist größere Herausforderungen dar als in nicht städtischen Regionen. Stadtgebiete werden daher vielfach als Dienstleistungsstandort postuliert. Die Krise der letzten Jahre scheint jedoch gezeigt zu haben, dass sich Regionen mit durchmischter Wirtschaftsstruktur besser halten konnten als jene, die auf Dienstleistungen ausgerichtet sind. Was sind die Anforderungen an erfolgreiche industrielle Produktion in der Stadt der Zukunft? Das Publikum wird durch elektronische Abstimmung und im Rahmen der Diskussion aktiv eingebunden.

Member of Government, Executive City Councillor for Finance, Economy and International Affairs, City of Vienna
Managing Director, Berlin Partner GmbH, Berlin
President, Federation of Austrian Industries Vienna; Chief Executive Officer, Siemens AG Österreich, Vienna
Professor of Urban and Regional Economy, HCU - HafenCity University, Hamburg
Member of Federal Executive Board, Union of Private Sector Empoyees, Graphical Workers and Journalists, Vienna

Mag.a Renate BRAUNER

Member of Government, Executive City Councillor for Finance, Economy and International Affairs, City of Vienna

Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Referentin, konsumentenpolitische Abteilung, Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien Mitglied der Bezirksvertretung Margareten Landesfrauensekretärin der SPÖ-Wien Mitglied des Wiener Landtages und Gemeinderates Landesparteisekretärin der SPÖ-Wien Mitglied der Wiener Landesregierung als Amtsführende Stadträtin für Integration, Frauenfragen, Konsumentenschutz und Personal/Tierschutz Vorsitzende der Wiener SPÖ-Frauen Vorsitzende der SPÖ Margareten Übernahme der Zuständigkeit für die Wiener Berufsfeuerwehr (MA 68) Amtsführende Stadträtin für Gesundheit und Soziales Stellvertretende Vorsitzende des Kuratoriums SK-Rapid Wien
1974-1981
1981-1989
1983-1990
1989-1994
1990-1996
1994-1996
  Präsidentin des Wiener Integrationsfonds
1996-2004
  Stellvertretende Vorsitzende der Bundesfrauenorganisation der SPÖ
  Stellvertretende Landesparteivorsitzende der Wiener SPÖ
  Stellvertretende Bundesparteivorsitzende der SPÖ
seit 1997
1998-2009
  Präsidentin der Helfer Wiens
seit 2001
2004-2007
seit 2005

Melanie BÄHR

Managing Director, Berlin Partner GmbH, Berlin

Stab der Hauptgeschäftsführung Industrie- und Handelskammer zu Berlin Geschäftsführende Gesellschafterin, Unternehmensberatung lexcon OOD, Plovdiv Geschäftsführerin Recht und Fair Play, Industrie- und Handelskammer zu Berlin
2005-2006
2006-2011
2008-2011

Ing. Wolfgang HESOUN

President, Federation of Austrian Industries Vienna; Chief Executive Officer, Siemens AG Österreich, Vienna

Various functions, Porr Technobau und Umwelt AG, Vienna Board Member, Porr Technobau und Umwelt AG, Vienna Board Member, Allg. Bauges. Porr AG, Vienna Chief Executive Officer, Allg. Bauges. Porr AG, Vienna
1993-1999
1999-2003
2003-2007
2007-2010

Dr. rer. pol. Dieter LÄPPLE

Professor of Urban and Regional Economy, HCU - HafenCity University, Hamburg

Professor für Stadt- und Regionalökonomie, TU Hamburg-Harburg ? , HCU - HafenCity Universität Hamburg Institutsleiter, Instituts für Stadt- und Regionalökonomie, TU Hamburg-Harburg Emeritus; Sonderprofessur für Internationale Stadtforschung, HafenCity Universität Hamburg
1986-2003
seit 2003
1993-2007
seit 2007

MMag. Agnes STREISSLER-FÜHRER

Member of Federal Executive Board, Union of Private Sector Empoyees, Graphical Workers and Journalists, Vienna

Degree in History, University of Vienna, Vienna Degree in Economics, University of Vienna, Vienna Researcher, Department for Economics, Austrian Chamber of Labour, Vienna Head of Department for Economic Policy, Austrian Chamber of Labour, Vienna Managing Director, ZIT- Centre for Innovation and Technology, Vienna Owner-Director of newly founded consultancy "agnes streissler - wirtschaftspolitische projektberatung", Vienna
1986-1991
1988-1993
1993-2006
2006-2008
2008
2009-2017

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

27.08.2013

12:00 - 12:20 Eröffnung Plenary
12:20 - 13:30 Finanz- und Realwirtschaft: Miteinander oder gegeneinander? Plenary
13:30 - 13:50 Polit-Talk Plenary
14:50 - 16:30 Welche Finanzwirtschaft braucht die Realwirtschaft? Plenary
18:30 - 19:30 Miha Pogacnik: Was die Musik die Wirtschaft lehren kann Plenary
19:30 - 20:30 Smart Blue Hour hosted by IBM Social

28.08.2013

06:00 - 06:45 Sustainable Entrepreneurship – Buchpräsentation zum Geschäftsmodell der Zukunft Partner
06:00 - 06:45 13. mc-Europafrühstück „Integrationsfall Europa“ Partner
07:00 - 08:10 Zukunft der Unternehmensfinanzierung Plenary
08:10 - 08:30 Polit-Talk Plenary
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 05: Risiko oder Vollkasko? Unser Leben mit der Spekulation Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 09: Design Thinking als Werkzeug für Innovation Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 01: Real- und Finanzwirtschaft im „Netzwerk der Verantwortung“ Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 07: Vielfalt in der Belegschaft: Demografische Veränderungen aktiv managen und leben Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 10: Neue Energien für Europa – zwischen Kooperation und Wettbewerb Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 03: Wo bleiben die Werte, wenn Computer denken lernen? Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 06: Das Pensionssystem als Pyramidenspiel? Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 02: Zuletzt wird abgerechnet: Das Prinzip Ergebnisverantwortung in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 04: Touch the Future – Sicherheit und Identität in der digitalen Welt Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 08: Implementierung der neuen Welt der Arbeit, ein Erfahrungsbericht Breakout
11:30 - 12:30 Lunch Reception Social
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 17: Vom ideellen zum materiellen Unternehmenswert Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 16: Alternative nachhaltige Wirtschaftskonzepte Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 11: Vernetztes Lernen, vernetzte Schule Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 15: Unser Wirtschaftsmodell neu denken Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 18: Zurück zur Realwirtschaft – Industriepolitik neu für Europa Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 13: Digitale Revolution – unser Leben danach? Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 19: Industrielle Produktion in der Stadt der Zukunft Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 12: Financial Literacy, Orientieren und Entscheiden in unüberschaubaren Situationen Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 14: Wohlstand für Alle? Österreichs Top-Manager im Diskurs mit Ludwig Erhard Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 20: Ratingagenturen im Spannungsfeld von Regierungen und Unternehmen Breakout
16:00 - 17:30 Peter Drucker Special Lecture: Führen und Werte in einer komplexen Welt Plenary
19:30 - 21:30 get2gether hosted by T-Mobile Social

29.08.2013

06:30 - 07:00 Katerfrühstück in Alpbach Partner
07:15 - 08:15 Neue Rolle der Notenbanken in der Krisenbewältigung Plenary
08:45 - 10:20 Neues Wachstum in Europa? Plenary
10:20 - 10:30 Schlussworte Plenary
14:45 - 18:00 Generali 3 Banken Wirtschaftsdialog „Erfahrungen und Werte“ Partner