zum Inhalt
Header Image

18: Zurück zur Realwirtschaft – Industriepolitik neu für Europa

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Unterstützt von der Industriellenvereinigung
Die industrielle Basis hat sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten als Anker für Arbeitsplätze und Wohlstand erwiesen. Innovationskraft und Attraktivität für Kapitalgeber liegen jedoch zunehmend in Nordamerika und Asien. Effektive Maßnahmen seitens der Nationalstaaten und der EU zur Förderung des Standortes Europa sind gefordert. Die Europäische Kommission hat bereits den Kurs einer proaktiven Industriepolitik vorgeschlagen: Investitionen in Innovationen, bessere Marktbedingungen, Kapitalzugang sowie Humanressourcen und Qualifikationen. Ist das der richtige Weg zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit?

Vortragende

Member of the Executive Board and Chief Commercial Officer, Austrian Airlines AG, Vienna
Chairman and Chief Executive Officer, voestalpine AG, Linz
Former Federal Chancellor of the Republic of Austria, Vienna
Member of the Managing Board, BKS Bank AG, Klagenfurt
Deputy Director General, Federation of Austrian Industries, Vienna Chair

Dr. Karsten BENZ

Member of the Executive Board and Chief Commercial Officer, Austrian Airlines AG, Vienna

1990-1997 Management Accounting, Lufthansa German Airlines, Frankfurt
1997-1999 Head of Sales Management Accounting, Lufthansa German Airlines, Frankfurt
1999-2000 Head of Network Development and Fleet Planning, Lufthansa German Airlines, Frankfurt
2000-2005 Head of Network Planning, Lufthansa German Airlines, Frankfurt
2005-2012 Head of Sales & Services Europe, Lufthansa German Airlines, London/Frankfurt
since 2012 Chief Commercial Officer and Member of the Executive Board, Austrian Airlines Group, Vienna

Dr. Wolfgang EDER

Chairman and Chief Executive Officer, voestalpine AG, Linz

1972-1976 Studies of Law, University of Salzburg, PhD in 1976
1978 Joining of (former) VOEST-ALPINE AG
1995 Member of the Board of successor company voestalpine AG
1999 Member of the Board of voestalpine AG and Chief Executive Officer of Steel Division
2001-2004 Deputy Chairman of the Board and Chief Executive Officer of Steel and Automotive Divisions
since 2004 Chairman and Chief Executive Officer of the Managing Board of voestalpine AG, responsible for Group Development, R&D, Strategic HR-Management, Group Communication, Investor Relations, Legal Affairs/M&A/Compliance and Chief Executive Officer of Steel Division

Dr. Alfred GUSENBAUER

Former Federal Chancellor of the Republic of Austria, Vienna

 Studium der Politikwissenschaft, der Philosophie und der Rechtswissenschaft, Universität Wien
1987 Promotion Dr. phil.
1981-1990 Angestellter der SPÖ
1984,1990 Bundesvorsitzender der Sozialistischen Jugend (SJ)
1985-1989 Vizepräsident der Sozialistischen Jugendinternationale (IUSY)
1989 Vizepräsident der Sozialistischen Internationale (SI)
1990-1999 Kammer für Arbeiter und Angestellte für Niederösterreich
seit 1990 Bezirksvorsitzender der SPÖ Melk
seit 1991 Stadtparteivorsitzender der SPÖ Ybbs an der Donau, Mitglied des Landesparteipräsidiums der SPÖ NÖ, Mitglied der österreichischen Delegation zur Parlamentarischen Versammlung des Europarates
1991-1993 Mitglied des Bundesrates
seit 1993 Abgeordneter zum Nationalrat
1995-1998 Vorsitzender des Sozialausschusses der Parlamentarischen Versammlung des Europarates
1999-2000 Landesgeschäftsführer der SPÖ Niederösterreich
2000 Bundesparteivorsitz SPÖ
2000 SPÖ-Bundesgeschäftsführer
seit 2000 SPÖ-Klubobmann, Bundesparteivorsitzender der SPÖ
2007-2008 Bundeskanzler der Republik Österreich

Mag. Dr. Herta STOCKBAUER

Member of the Managing Board, BKS Bank AG, Klagenfurt

1984-1992 Universitätsassistentin und Lehrbeauftragte, Institut für Wirtschaftswissenschaften, Universität Klagenfurt
1992-1993 Firmenkunden- und Wertpapiergeschäft; BKS Bank AG, Klagenfurt
1993-1996 Abteilung Controlling, BKS Bank AG, Klagenfurt
1996-2004 Leiterin, Bereich Controlling und Rechungswesen, BKS Bank AG, Klagenfurt
seit 2004 Mitglied des Vorstandes, BKS Bank AG, Klagenfurt

Ing. Mag. Peter KOREN

Deputy Director General, Federation of Austrian Industries, Vienna

1988 Landwirtschaftlich/technische Matura mit Auszeichnung
1988-1995 Studium der Rechtswissenschaften, Karl-Franzens-Universität Graz
1995-1996 Stage, Generaldirektion Landwirtschaft, Europäische Kommission, Abteilung Agrarrecht, Brüssel
1996-1997 Trainee, Industriellenvereinigung (IV): Österreichischer Raiffeisenverband, Confederation of British Industry (CBI)
1997-2000 Ministersekretär, Kabinett des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
2001-2003 Beauftragter des Konzern-Vorstandes, Österreichische Elektrizitätswirtschafts AG (Verbundgesellschaft)
seit 2004 Vize-Generalsekretär, Industriellenvereinigung
2015 Executive Certificates in Strategy and Innovation, Leadership and Management, MIT, Boston, USA

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

27.08.2013

14:00 - 14:20EröffnungPlenary
14:20 - 15:30Finanz- und Realwirtschaft: Miteinander oder gegeneinander?Plenary
15:30 - 15:50Polit-TalkPlenary
16:50 - 18:30Welche Finanzwirtschaft braucht die Realwirtschaft?Plenary
20:30 - 21:30Miha Pogacnik: Was die Musik die Wirtschaft lehren kannPlenary
21:30 - 22:30Smart Blue Hour hosted by IBMSocial

28.08.2013

08:00 - 08:4513. mc-Europafrühstück "Integrationsfall Europa"Partner
08:00 - 08:45Sustainable Entrepreneurship - Buchpräsentation zum Geschäftsmodell der ZukunftPartner
09:00 - 10:10Zukunft der UnternehmensfinanzierungPlenary
10:10 - 10:30Polit-TalkPlenary
11:00 - 13:30Arbeitskreis 01: Real- und Finanzwirtschaft im "Netzwerk der Verantwortung"Breakout
11:00 - 13:30Arbeitskreis 02: Zuletzt wird abgerechnet: Das Prinzip Ergebnisverantwortung in Wirtschaft, Gesellschaft und PolitikBreakout
11:00 - 13:30Arbeitskreis 03: Wo bleiben die Werte, wenn Computer denken lernen?Breakout
11:00 - 13:30Arbeitskreis 04: Touch the Future - Sicherheit und Identität in der digitalen WeltBreakout
11:00 - 13:30Arbeitskreis 05: Risiko oder Vollkasko? Unser Leben mit der SpekulationBreakout
11:00 - 13:30Arbeitskreis 06: Das Pensionssystem als Pyramidenspiel?Breakout
11:00 - 13:30Arbeitskreis 07: Vielfalt in der Belegschaft: Demografische Veränderungen aktiv managen und lebenBreakout
11:00 - 13:30Arbeitskreis 08: Implementierung der neuen Welt der Arbeit, ein ErfahrungsberichtBreakout
11:00 - 13:30Arbeitskreis 09: Design Thinking als Werkzeug für InnovationBreakout
11:00 - 13:30Arbeitskreis 10: Neue Energien für Europa - zwischen Kooperation und WettbewerbBreakout
13:30 - 14:30Lunch ReceptionSocial
14:30 - 17:00Arbeitskreis 11: Vernetztes Lernen, vernetzte SchuleBreakout
14:30 - 17:00Arbeitskreis 12: Financial Literacy, Orientieren und Entscheiden in unüberschaubaren SituationenBreakout
14:30 - 17:00Arbeitskreis 13: Digitale Revolution - unser Leben danach?Breakout
14:30 - 17:00Arbeitskreis 14: Wohlstand für Alle? Österreichs Top-Manager im Diskurs mit Ludwig ErhardBreakout
14:30 - 17:00Arbeitskreis 15: Unser Wirtschaftsmodell neu denkenBreakout
14:30 - 17:00Arbeitskreis 16: Alternative nachhaltige WirtschaftskonzepteBreakout
14:30 - 17:00Arbeitskreis 17: Vom ideellen zum materiellen UnternehmenswertBreakout
14:30 - 17:00Arbeitskreis 18: Zurück zur Realwirtschaft - Industriepolitik neu für EuropaBreakout
14:30 - 17:00Arbeitskreis 19: Industrielle Produktion in der Stadt der ZukunftBreakout
14:30 - 17:00Arbeitskreis 20: Ratingagenturen im Spannungsfeld von Regierungen und UnternehmenBreakout
18:00 - 19:30Peter Drucker Special Lecture: Führen und Werte in einer komplexen WeltPlenary
21:30 - 23:30get2gether hosted by T-MobileSocial

29.08.2013

08:30 - 09:00Katerfrühstück in AlpbachPartner
09:15 - 10:15Neue Rolle der Notenbanken in der KrisenbewältigungPlenary
10:45 - 12:20Neues Wachstum in Europa?Plenary
12:20 - 12:30SchlusswortePlenary
16:45 - 20:00Generali 3 Banken Wirtschaftsdialog "Erfahrungen und Werte"Partner