zum Inhalt
Header Image

Buchpräsentation | Österreichische Wohnbaukultur. Geschichte und Perspektiven

-
Otto-Molden-Foyer
Partner / Reading
in deutscher Sprache

Die von Jörg Wippel herausgegebene Publikation zeigt Entwicklungen österreichischer Wohnbaukultur vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart auf. Die wissenschaftlich fundierten Beiträge verdeutlichen die Vorreiter-Rolle Österreichs im Bereich des Wohnbaus und der Wohnversorgung, weisen auf Fehlentwicklungen hin und definieren notwendige Inhalte zukünftiger Wohn(bau)politik.

Vortragende

President, European Forum Alpbach, Vienna
Author; Construction and Wood Workers' Union, Vienna
Professor, Institute for Transport Studies, Department of Transport Planning and Traffic Engineering, Vienna University of Technology, Vienna
Author, Chairman of the Project Places of the Future, Former Mayor of Zwischenwasser
Founder and Member of the Board, Forum Wohn-Bau-Politik, Vienna
Chair

Dipl.-Ing. Dr. Franz FISCHLER

President, European Forum Alpbach, Vienna

1973-1979 Research Assistant, Institute for Agricultural Management, University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna
1978 Doctorate, University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna
1979-1984 Executive Assistant, Provincial Chamber of Agriculture of Tyrol, Innsbruck
1985-1989 Director, Provincial Chamber of Agriculture of Tyrol, Innsbruck
1989-1994 Austrian Federal Minister of Agriculture and Forestry, Vienna
1995-2004 European Commissioner for Agriculture, Rural Development and Fisheries, Brussels
2005-2011 Chairman, Ecosocial Forum Europe, Vienna
2005-2015 Chairman, RISE-Foundation, Brussels
2014-2015 Chairman of the Steering Committee of the EU scientific programme for Expo Milano 2015
since 2012 President, European Forum Alpbach, Vienna
since 2016 President, Board of Trustees to the Austrian Institute of Advanced Studies (IHS), Vienna

Dipl.-Ing. Dr. Hermann KNOFLACHER

Professor, Institute for Transport Studies, Department of Transport Planning and Traffic Engineering, Vienna University of Technology, Vienna

 Bauingenieurwesen, Abschluss der Studien im konstruktiven Bereich, im Verkehrsbereich und im Wasserbau
 Mathematikstudium, Technische Universität Wien
 Geodäsiestudium, Technische Universität Wien
1963-1969 Universitätsassistent, Technische Universität Wien
1970 Gründung des Instituts Verkehrswesen, Kuratorium für Verkehrssicherheit, Beschäftigung mit Sicherheitsforschung, Verkehrsplanung und Verkehrswesen und Leitung des Institutes bis 1982
  Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre offizieller Fachberater für den zuständigen Verkehrsminister für den Bereich des gesamten Verkehrswesens
seit 1971 Eröffnung eines eigenen Ingenieurbüros für Forschung und Beratung von Gemeinden, Ländern und Unternehmen, kontinuierliche Leitung des Ingenieurbüros bis heute
seit 1975 Leitung, Institut für Verkehrsplanung, Technische Universität Wien
seit 1985 Leitung, Institut für Straßenbau und Verkehrswesen, Technische Universität Wien
1989-2007 Leitung, Institut für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik, Technische Universität Wien

Josef MATHIS

Author, Chairman of the Project Places of the Future, Former Mayor of Zwischenwasser

bis 1980 Karosseriebaumeister
1980-2013 Bürgermeister der Gemeinde Zwischenwasser
seit 2013 Bürgermeister a.D. (Pension)

Hans Jörg WIPPEL

Founder and Member of the Board, Forum Wohn-Bau-Politik, Vienna

1975 Eintritt in die Liegenschaftsabteilung der "SEG" Stadterneuerungs- und EigentumswohnungsgesmbH (eines Wiener Wohnbauträgers)
seit 1978 Leitung der Liegenschaftsabteilung
1979 Übernahme der Geschäftsführung des neu gegründeten amerikanischen Tochterunternehmens ("SEG" Southwest Estate Group), beschäftigt mit Wohn- und Bürobauten in Phoenix, Arizona und San Diego, Kalifornien
1984 Rückkehr nach Wien und Gründung eines damals noch auf Revitalisierung spezialisierten Wohnbauträgers ("WVG" WohnhausverbesserungsgesmbH), Übernahme der Geschäftsführung, Ende der Tätigkeit sowohl im österreichischen Mutter- als auch im amerikanischen Tochterunternehmen, Übernahme der elterlichen Vermittlungs- und Hausverwaltungsunternehmen
bis 2000 Revitalisierung von etwa 60 Gründerzeithäusern, seitdem Konzentration auf Errichtung von Wohneigentumsprojekten, Umbenennung des Unternehmens in wvg Bauträger GesmbH

Baukulturgespräche

Timetable einblenden