zum Inhalt
Header Image

Partner Session 05: Grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung in der Praxis – Patientenrechte in der EU

-
Hotel Böglerhof - Eichensaal
Partner / Working Group
in englischer Sprache

Die Europäische Kommission nimmt eine immer aktivere Rolle in der Gestaltung öffentlicher Gesundheitssysteme ein. Die Mobilität der EU-BürgerInnen hat jedoch im Rahmen der Freizügigkeit längst Tatsachen geschaffen, mit denen nationale Systeme nicht Schritt halten können. Wie kann grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung in der Praxis funktionieren und wer ist verantwortlich? Diese Veranstaltung gibt einen Überblick über wichtige EuGH-Entscheidungen zum Thema Gesundheit, Datenschutz und Patientenrechte. Die Fragen werden anhand praktischer Beispiele aus Grenzregionen und einer Fallstudie illustriert.

Vortragende

Project Manager, Program Improving Healthcare - Informing Patients, Bertelsmann Stiftung, Gütersloh
Attorney and Partner, Vavrovsky Heine Marth Rechtsanwälte/Attorneys at Law, Vienna

Dr. Thomas KOSTERA

Project Manager, Program Improving Healthcare - Informing Patients, Bertelsmann Stiftung, Gütersloh

2001-2006 Student, Administrative Science, Universität Potsdam, Potsdam (Diplom-Verwaltungswissenschaftler)
2005-2006 Telephone Counsellor (volunteer), Berliner Aidshilfe, Berlin
2004 Intern, EU-Divison, German Federal Ministry for Economic Cooperation and Development, Berlin
2005 Student Assistant, 2nd Committee of Inquiry of the 15th legislative period, German Bundestag, Berlin
2006-2007 Student, European Political and Administrative Studies, College of Europe, Bruges (M.A.)
2007-2008 Research and Teaching Assistant, Department of European Political and Administrative Studies, College of Europe, Bruges
2008-2014 Research,Teaching Assistant, PhD student, Université Libre de Bruxelles, Institut d'Etudes Européennes, Brussels
2014 PhD, Political Science, Université Libre de Bruxelles
since 2014 Junior Professional, Bertelsmann Stiftung, Gütersloh

Dr. Stefanie WERINOS

Attorney and Partner, Vavrovsky Heine Marth Rechtsanwälte/Attorneys at Law, Vienna

1997-2003 J.D. (Mag.iur.), Law School, University of Graz
1999-2000 Erasmus Exchange Student, University of Athens, Greece
2002-2003 Assistant to Prof. Joseph Marko, Law School, Department of Public Law, University of Graz
2003-2004 Law Clerk
2004-2007 PhD (Dr.), Law School, University of Graz
2005 Research Fellowship with Respect to Doctoral Thesis
2006-2007 Provision of Legal Training Classes in Administrative Law
2007-2008 Associate, Wolf Theiss Rechtsanwälte GmbH
2009-2011 Associate, CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH
since 2011 Senior Attorney, CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH

Gesundheitsgespräche

Timetable einblenden

17.08.2014

20:00 - 23:00EmpfangSocial

18.08.2014

09:00 - 09:15BegrüßungPlenary
09:15 - 12:00Die Objektivierung des MenschenPlenary
12:00 - 12:15Einführung in die Breakout SessionsPlenary
13:00 - 14:00Diskussion: Die Objektivierung des MenschenPlenary
13:45 - 14:00Elf Zukunftsfragen für das österreichische GesundheitssystemBreakout
14:00 - 16:00Breakout Session 01: Big Data als Chance für ein bürgerorientiertes Gesundheitssystem 2025?Breakout
14:00 - 16:00Breakout Session 02: Big Data - Selbstbestimmtes Gesundheitsverhalten des Einzelnen oder geschickte Manipulation?Breakout
14:00 - 16:00Breakout Session 03: Bremst der Datenschutz die Weiterentwicklung unseres Gesundheitssystems?Breakout
14:00 - 16:00Breakout Session 04: Prädiktive Genetik - Das Recht auf Wissen oder Nichtwissen?Breakout
14:00 - 16:00Breakout Session 05: Die Gene sind ungerecht - Wer trägt die Konsequenzen?Breakout
14:00 - 16:00Breakout Session 06: Das individuelle Erbgut - Schicksal, Chance oder Verpflichtung?Breakout
14:00 - 16:00Breakout Session 07: Doping fürs Gehirn - Individuelle Freiheit oder gesellschaftliche Verantwortung?Breakout
14:00 - 16:00Breakout Session 08: Erkenntnisse der Hirnforschung - Segen oder Fluch?Breakout
14:00 - 16:00Breakout Session 09: Neurowissenschaften und Hirnforschung - Wie gehen wir mit den neuen Informationen um?Breakout
14:00 - 16:00Breakout Session 10: Gesundheitsförderung ist einfach, aber nicht leicht! Was konkret sollte sie zur Bevölkerungsgesundheit 2025 beitragen?Breakout
14:00 - 16:00Breakout Session 11: "Reorienting Health Services" - Von der Kuration zur PräventionBreakout
16:30 - 17:15Zusammenführung und Auswertung der ZukunftsbilderBreakout
18:00 - 21:00Fest am BergSocial
21:30 - 22:30Theatre Performance. Free AssociationCulture

19.08.2014

04:30 - 08:00Sonnenaufgangswanderung mit Peter Habeler auf den GratlspitzSocial
09:00 - 10:45Zukunftsbilder für das österreichische Gesundheitssystem 2025Plenary
11:15 - 13:00Eine modernere Kommunikation in der medizinischen GrundversorgungPlenary
13:15 - 14:45Gesundheitstalk - Ernährung 2.0Social
15:30 - 17:00Partner Session 01: Eigenverantwortung stärken - Gesundheit sichernPartner
15:30 - 17:00Partner Session 02: Tirol ist gesünder. Aber warum?Partner
15:30 - 17:00Partner Session 03: Wie viel evidenzbasierte Medizin verträgt das Gesundheitssystem? - Beispiel ÖsterreichPartner
15:30 - 19:00Partner Session 04: Hygienemanagement im Gesundheitsbereich - Innovation durch Chemikalienleasing?Partner
17:30 - 19:00Partner Session 05: Grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung in der Praxis - Patientenrechte in der EUPartner
19:00 - 20:30Wiener Vorlesungen: "Klüger, besser, schöner... - Ist der Mensch optimierbar?"Culture