zum Inhalt
Header Image

Eröffnung

-
Liechtenstein-Hayek-Saal
Plenary / Opening
in deutscher Sprache

Welche Entwicklungen haben urbane und ländliche Räume in Europa und Nordamerika erlebt? Wie wirken sich diese auf unsere heutigen Städte aus? Und wie hat sich auch das Wohnen gewandelt?

Vortragende

Vice President, European Forum Alpbach; President, oiip - Austrian Institute for International Affairs, Vienna Introduction
Founder and Member of the Board, Forum Wohn-Bau-Politik, Vienna Introduction
Consultant for Urban Planning, Design and Architecture, Zurich Abstract Key Note
In unserer Zeit jenseits der Moderne sind wir von vielem Neuem, Komplexem und Widersprüchlichem betroffen, die nicht nur für die Transformation des Mensch sondern auch für die Stadt von entscheidender Bedeutung sind. Ich möchte berichten
" von einer gewaltigen Energie, die nach Reintegration von Sinnlichkeit, Emotionalität und Spiritualität in eine von der Rationalität des Menschen dominierten Stadt verlangt,
" von der wieder entdeckten Bedeutung der Schichten der Stadt für das Bewusstsein der Menschen,
" von der epochalen Suche nach Auflösung der Trennung zwischen Stadt und Natur,
" von der neuen Kraft der Bilder der Stadt,
" von dem wieder erwachten Bewusstsein für die Polarität und der holonischen Struktur der Stadt,
" von der Notwendigkeit neue Wege zu finden für die Kommunikation in der Stadt.

Dr. Caspar EINEM

Vice President, European Forum Alpbach; President, oiip - Austrian Institute for International Affairs, Vienna

1967-1971 Studium der Rechtswissenschaften, Wien
1972-1977 Bewährungshelfer in Wien und Salzburg, zuletzt verantwortlich für Finanzen und Organisation des Trägervereins
1978-1979 Mitarbeiter, Ludwig Boltzmann-Institut für Kriminalsoziologie
1980-1991 Mitarbeiter, Arbeiterkammer Wien
1980-1986 Mitarbeiter, Arbeiterkammer Wien Bereich Konsumentenpolitik und -beratung
1985-1986 Betriebsratsvorsitzender, Arbeiterkammer Wien
1986-1991 ÖMV AG, zunächst als Leiter des Bereichs Unternehmensentwicklung und strategisches Controlling
1992-1994 Leiter der Kommunalpolitischen Abteilung (Konzernstrategie) bis 1992, dann bis zum Ausscheiden Direktor des Geschäftsbereichs Gas
1994 Berufung zum Staatssekretär im Bundeskanzleramt
1995-1997 Bundesminister für Inneres
1997-2000 Bundesminister für Wissenschaft und Verkehr
  Mitglied im EU-Hauptausschuss, im Außenpolitischen Ausschuss und im Industrieausschuss
2000-2007 Abgeordneter zum Nationalrat, Wahlkreis Wien/Innen-West, Europasprecher der SPÖ,
2000 Vertreter des österreichischen Nationalrates im Europäischen Grundrechtskonvent
2001-2007 Stellvertretender Vorsitzender der SPÖ-Nationalratsfraktion
2002-2003 Vertreter des österreichischen Nationalrates im Europäischen Verfassungskonvent
2002-2008 Präsident des Bundes sozialdemokratischer AkademikerInnen, Intellektueller und KünstlerInnen
2004-2013 Chefredakteur der sozialdemokratischen Monatszeitschrift ZUKUNFT
2005-2008 Präsident des CEEP - Europäischer Sozialpartnerverband und seiner österr. Sektion - Verband d. öffentl. Wirtschaft u. Gemeinwirtschaft
2007-2011 Vorstandsmitglied in einem privaten Luftverkehrsunternehmen
seit 2011 Präsident, oiip - Österreichisches Institut für Internationale Politik
seit 2011 Aufsichtsratvorstand, Austro Control GmbH
seit 2012 Vizepräsident, Europäisches Forum Alpbach, Wien

Hans Jörg WIPPEL

Founder and Member of the Board, Forum Wohn-Bau-Politik, Vienna

1975 Eintritt in die Liegenschaftsabteilung der "SEG" Stadterneuerungs- und EigentumswohnungsgesmbH (eines Wiener Wohnbauträgers)
seit 1978 Leitung der Liegenschaftsabteilung
1979 Übernahme der Geschäftsführung des neu gegründeten amerikanischen Tochterunternehmens ("SEG" Southwest Estate Group), beschäftigt mit Wohn- und Bürobauten in Phoenix, Arizona und San Diego, Kalifornien
1984 Rückkehr nach Wien und Gründung eines damals noch auf Revitalisierung spezialisierten Wohnbauträgers ("WVG" WohnhausverbesserungsgesmbH), Übernahme der Geschäftsführung, Ende der Tätigkeit sowohl im österreichischen Mutter- als auch im amerikanischen Tochterunternehmen, Übernahme der elterlichen Vermittlungs- und Hausverwaltungsunternehmen
bis 2000 Revitalisierung von etwa 60 Gründerzeithäusern, seitdem Konzentration auf Errichtung von Wohneigentumsprojekten, Umbenennung des Unternehmens in wvg Bauträger GesmbH

Carl FINGERHUTH

Consultant for Urban Planning, Design and Architecture, Zurich

 Carl Fingerhuth's preoccupation has always been the town: as an archeologist in Egypt (1960-1961), with an office for town planning in Zürich (1964-1978), as the State architect in Basel (1979-1992), as a traveling expert in Europe, Asia, Africa and America (since 1992) and as a teacher in universities in Switzerland, France, Italy, Germany and the USA. He is a Honorary Professor at the Technical University of D-Darmstadt. His main interest is the quest for the 'Gestalt' of the town beyond the modern, recently documented in 'Learning from China - The Tao of the City'.

Baukulturgespräche

Timetable einblenden