zum Inhalt
Header Image

Eröffnung

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
in deutscher Sprache

Vortragende

Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien
Präsident, Industriellenvereinigung, Wien

Dr. Erhard BUSEK

Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien

1959-1963 Studium an der Universität Wien, Juridische Fakultät
1964-1968 Parlamentssekretär im Österreichischen Nationalrat
1966-1969 Vorsitzender des Österreichischen Bundesjugendringes
1972-1976 Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes
1975-1976 Generalsekretär der Österreichischen Volkspartei
1976-1978 Stadtrat in Wien
1976-1989 Landesparteiobmann der Wiener Volkspartei
1978-1987 Landeshauptmann-Stellvertreter und Vizebürgermeister von Wien
1989-1994 Bundesminister für Wissenschaft und Forschung
1994-1995 Bundesminister für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten
1991-1995 Vizekanzler der Republik Österreich und Bundesparteiobmann der Österreichischen Volkspartei
2000-2001 Regierungsbeauftragter der österreichischen Bundesregierung für EU-Erweiterungsfragen
2002-2008 Sonderkoordinator des Stabilitätspaktes für Südosteuropa
2004-2005 Vizepräsident des Vienna Economic Forums (VEF)
2008-2009 Berater des Außenministers der Tschechischen Regierung in Fragen des westlichen Balkans während der EU-Präsidentschaft 1. Hälfte 2009
2000-2012 Präsident des Europäischen Forums Alpbach
 
 Aktuelle Funktionen:
2005-2014 Vorsitzender der ERSTE Stiftung
seit 1995 Vorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM)
seit 1996 Koordinator der Southeast European Cooperative Initiative (SECI)
seit 2005 Präsident des Vienna Economic Forums (VEF)
seit 2008 Vorsitzender des Universitätsrates, Medizinische Universität Wien
seit 2008 Jean Monnet Chair ad personam
seit 2009 Präsident des Herbert-Batliner-Europainstituts
seit 2010 Präsident des EU-Russia Centre

Dr. Veit SORGER

Präsident, Industriellenvereinigung, Wien

 Studien an den juridischen Fakultäten der Universitäten in Wien und Graz, Universität Uppsala (Dr.iur.) sowie an der Hochschule für Welthandel in Wien
1967-1970 Assistent des Generaldirektors bei der Interunfall AG
  Zuerst Aufbau der Kunststoffproduktion, im weiteren Übernahme der Verkaufsverantwortlichkeit der Papierfabriken und des Großhandelshauses
1970 Eintritt in die Papierindustrie bei der Salzer-Gruppe
1982-1987 Alleinvorstand der Salzer Papier- und Kunststoffgruppe
seit 1987 Geschäftsführung der Europapier AG
1988 Vorstandsmitglied der Frantschach AG
1989 Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Frantschach AG
1993 Vorstandsvorsitzender der Frantschach AG und Aufsichtsratsvorsitzender der Neusiedler AG (nunmehr beides Mondi AG)
2000-2004 Vizepräsident der Industriellenvereinigung (IV)
2004-2008 Vizepräsident von BUSINESSEUROPE (europäischer Industrie- und Arbeitgeberdachverband, vormals UNICE)
seit 2004 Präsident der Industriellenvereinigung
2005 Aufsichtsratsvorsitzender der Mondi Packaging AG & Mondi Business Paper Holding AG (vormals Frantschach AG und Neusiedler AG)

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

01.09.2009

14:00 - 14:30EröffnungPlenary
14:30 - 16:00Das Gewicht Europas: Wirtschaftspolitische Interessen in einer multipolaren WeltwirtschaftPlenary
16:30 - 18:00Die zukünftige Gestalt Europas: Visionen und RealitätPlenary
19:00 - 20:30Special Lecture: Wohin geht die Türkei?Plenary
20:30 - 23:00Empfang gegeben von der Oesterreichischen NationalbankSocial

02.09.2009

09:00 - 10:30Europa und das internationale FinanzsystemPlenary
11:00 - 12:30Europäische Energie- und Klimapolitik: Defensive Selbstbeschränkung oder Technologieoffensive?Plenary
14:30 - 18:00Arbeitskreis 01: Innovation in der Krise! Gerüstet für den Aufschwung?Breakout
14:30 - 18:00Arbeitskreis 02: Financial and economic turbulences in CEE/SEE - Impact and remediesBreakout
14:30 - 16:00Arbeitskreis 03: Post Lissabon - Europas (Wieder-) Aufstieg zur Wirtschaftsweltmacht?Breakout
14:30 - 18:00Arbeitskreis 04: Values and virtues: Can ethics lead Europe back to the top?Breakout
14:30 - 18:00Arbeitskreis 05: Protektionismus als Folge der Krise?Breakout
14:30 - 18:00Arbeitskreis 06: Wirtschaft und Politik - zwei Systemlogiken. Kann das Vertrauen im Unterschied wachsen?Breakout
14:30 - 18:00Arbeitskreis 07: Vertrauen in einer vernetzten WeltBreakout
14:30 - 18:00Arbeitskreis 08: Smart Metering - die Zukunft der Versorgungssicherheit?Breakout
14:30 - 16:00Arbeitskreis 09: Intelligente Infrastruktur - Wie lange noch bis zum Systeminfarkt?Breakout
14:30 - 18:00Arbeitskreis 10: Zukunft der Versorgungssicherheit - Wie verändert die "Gaskrise" die europäische Energiepolitik?Breakout
14:30 - 18:00Arbeitskreis 11: Das Management der KriseBreakout
14:30 - 16:00Arbeitskreis 12: Arbeitsmarkt und Beschäftigungspolitik in der KriseBreakout
14:30 - 18:00Arbeitskreis 13: Korruption in KrisenzeitenBreakout
14:30 - 18:00Arbeitskreis 14: Wertschöpfung durch nachhaltigen TourismusBreakout
14:30 - 18:00Arbeitskreis 15: Gesundheitswesen - Kostenfalle oder Wachstumsmotor?Breakout
14:30 - 18:00Arbeitskreis 16: Der Wirtschaftskrise ganzheitlich begegnen - Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) als europäischer WegBreakout
16:30 - 18:00Arbeitskreis 17: Greisender Kontinent - Reif für die Weltmacht?Breakout
16:30 - 18:00Arbeitskreis 18: Connecting markets, connecting continents - Logistik als Motor für WachstumBreakout
16:30 - 18:00Arbeitskreis 19: The Dawn of E-MobilityBreakout
19:00 - 20:30Special Lecture: Unternehmenskultur und Krisenbewältigung in Europa - Das europäische Management-ModellPlenary
20:30 - 23:00Empfang gegeben von Deutsche Telekom AGSocial

03.09.2009

09:30 - 12:00Die Zukunft Europas und die Verantwortung der PolitikPlenary
12:00 - 12:15SchlusswortePlenary