zum Inhalt
Header Image

Europa und seine Gesundheitssysteme I

-
Liechtenstein- und -von Hayek Saal
Plenary / Panel
German and English language

Vortragende

Minister for Health of the Republic of Hungary
Bundesministerin für Gesundheit und Frauen, Wien
Rektor, Medizinische Universität Innsbruck Chair

Dr. Jenö RACZ

Minister for Health of the Republic of Hungary

1971-1977 Pécs Medical University (Medical Doctor)
1977-1980 Physician - Hospital of Somogy County Council, Kaposvár
1980-1982 Physician - Municipal Hospital-Polyclinic, Nagyatád
1982 National Medical Specialization Board (Board Certification in Surgery)
1982-1995 Consultant Accident Surgeon - Hospital of Somogy County Council, Kaposvár
1984 National Medical Specialization Board (Board Certification in Accident Surgery)
1994-1996 Budapest University of Economics (Healthcare Manager)
1995-1996 Head of Section - Department of Health Policy, Ministry of Welfare
1996-2002 Director and CEO - Hospital of Kalocsa Municipality, Kalocsa
2002-2004 Undersecretary of State - Ministry of Health, Social and Family Affairs
since 2004 Minister for Health - Ministry of Health

Maria RAUCH-KALLAT

Bundesministerin für Gesundheit und Frauen, Wien

1967-1983 Lehrerin an einer Hauptschule in Wien-Favoriten
1983-1987 Abgeordnete zum Bundesrat
1983-1992 Geschäftsführerin des Sozialen Hilfswerks
1984-1992 Dienstzugeteilt dem BM für Unterricht und Kunst, Zentrum für Schulversuche, Arbeitsbereich Integration Behinderter
1987-1992 Abgeordnete zum Wiener Landtag und Gemeinderat
seit 1988 Landesleiterin der Wiener ÖVP-Frauen
1992-1994 Bundesministerin für Umwelt, Jugend und Familie
1994-1995 Bundesministerin für Umwelt
1992-2000 ÖVP-Landesparteiobmann-Stellvertreterin in Wien
1994-1995 Bundesministerin für Umwelt
1995-2003 Generalsekretärin der ÖVP
1995-1999 Abgeordnete zum Nationalrat
2001-2003 Abgeordnete zum Nationalrat
seit 1998 Bundesleiterin der Österreichischen ÖVP-Frauen
seit 2003 Bundesministerin für Gesundheit und Frauen

Dr. Hans H. GRUNICKE

Rektor, Medizinische Universität Innsbruck

 Studium der Medizin an den Universitäten Hamburg, Freiburg, Universität in Madison, Wisconsin, U.S.A
1962 Promotion Dr.med. Universität Freiburg
1962-1963 Medizinalassistent
1963-1966 Assistent Biochemie der Universität Freiburg
1966-1968 NIH Fellow McArdle Lab. For Cancer Research, WIS, USA
1968-1973 Dozent für Biochemie an der Universität Freiburg
1970 Habilitation Biochemie
1974 Ernennung zum o. Univ.Prof. für Med. Chemie in Innsbruck