zum Inhalt
Header Image

Forschung und Innovation

-
Wirtschaftskammer Österreich - Rudolf Sallinger-Saal
Plenary / Panel
German and English language

Vortragende

President of the Zagreb Chamber of Economy
Honorarprofessor für Europäische und Internationale Forschungs- und Technologiekooperation, Technische Universität Wien
University Professor President of Croatian-Austrian Society
Ehemals stellvertretende Sektionsleiterin sowie Leiterin, Abteilung II.6 - Internationale Forschungskooperationen, Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, Wien
Management Consultant, Nuclear Engineering Seibersdorf GmbH, Seibersdorf Chair

Dr. Zlatan FRÖHLICH

President of the Zagreb Chamber of Economy

since 1978 Institute of Economics Zagreb
1990-1997 Voluntary Member of the Zagreb City Excutive Council
1994-1999 Director of the Department for Infrastructure of the Croatian Chamber
since 1999 President of the Zagreb Chamber of Economy
 Since 2004 Dean of the IGBS International Graduate Business School Zagreb
2000-2002 Coordinator of the Croatian National Housing Strategy Project

Dipl.-Ing. Dr.h.c. Manfred HORVAT

Honorarprofessor für Europäische und Internationale Forschungs- und Technologiekooperation, Technische Universität Wien

 Studium des Maschinenbaus an der TU Wien
1969-1972 Internationaler Forschungskonsulent im Bereich Luft- und Raumfahrt
1972-1980 Universitätsassistent für Strömungslehre an der TU Wien
1975-2001 Universitätslektor, TU Wien und Universität Linz
  Kooperation Wissenschaft-Wirtschaft sowie für internationale Forschungs- und Bildungsprogramme)
1980-1993 Leiter des Außeninstitutes der TU Wien (erste österreichische universitäre Einrichtung für Weiterbildung,
seit 1981 Koordinator, Conference of Rectors and Presidents of European Universities of Technology
1992-1994 Kellogg Visiting Fellow, University of Oxford, UK
1993-2004 Direktor, Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation (BIT)
 Mitglied und Vorsitzender verschiedener Programm- und Evaluationsausschüsse im Bereich Forschung und
 technologische Entwicklung bei der Europäischen Kommission; z.B. 2006 Chairman, ERA-NET Expert Review Group
seit 1995 Durchführung gezielter Aktionen und Projekte zur Stärkung der Europäischen Forschungs- und Technologiekooperation mit Mittel- und Osteuropa
  Forschungs- und Technologiekooperation
seit 2000 Koordinator verschiedener Initiativen und Projekte zur Integration der Westbalkanländer in die Europäische
  Technische Universität Wien
seit 2001 Honorarprofessor für Internationale und Europäische Forschungs- und Technologiekooperation,
2001-2005 Mitglied, Wissenschafts- und Forschungsrat des Landes Salzburg
  Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)
2004-2006 Direktor des Bereiches Europäische und Internationale Programme (EIP), Österreichische
seit 2006 Rapporteur, External Advisory Group "Research Potential", Europ. Kommission
  und für International R&D Policy, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
seit 2006 Senior Advisor für Internationale Forschungskooperation, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
2007 Mitglied, Expert Groups zum Green Paper "European Research Area", Europäische Kommission

Dr. Greta PIFAT-MRZLJAK

University Professor President of Croatian-Austrian Society

 Organizer of 20 Symposia
1971 PhD in Chemistry
1981-2003 Director of 8 International Summer Schools on Biophysics, Master Classes by UNESCO
 Author of the exhibition: Lectures of Natural Sciences in Croatia
 Since 1996 Chairman of the Croatian-Austrian Society
1987-1993 Visiting Professor (Göttingen, Bilbao, USA,...)
1998 Full Professor
2002 Appointed Councellor of IDM

Dr. Anneliese STOKLASKA

Ehemals stellvertretende Sektionsleiterin sowie Leiterin, Abteilung II.6 - Internationale Forschungskooperationen, Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, Wien

1970-1971 Austrian newspaper "Kurier"
1971-1991 Administrative Assistant, Vienna University of Technology
1984 Ph.D. Degree, Medieval History, University of Vienna
1991 Department for International Research Co-operation, Austrian Federal Ministry of Education, Science and Culture
1994-2011 Head, Department for International Research Co-operation, Austrian Federal Ministry of Education, Science and Culture
2009-2011 Deputy Director General, Austrian Federal Ministry of Science and Research

Dipl.-Ing. Dr. techn. Günter HILLEBRAND

Management Consultant, Nuclear Engineering Seibersdorf GmbH, Seibersdorf

 Ingenieursausbildung, Höhere Technische Lehranstalt
 Diplomingenieurausbildung, Technische Universität Wien
 Promotion Doktor der Technischen Wissenschaften, Technische Universität Wien
1987-2003 Leitende Funktion, Bereichsleiter Technologie Consulting, Nukleare Dienste in Austrian Research Centers GmbH - ARC
1996-2003 Prokurist und Vertreter der Geschäftsführung der ARC
 Organisator der Alpbacher Technologiegespräche
 Generalsekretär der Gesellschaft zur Förderung der Forschung (GFF)
 Lektor Fachhochschule Eisenstadt und Technische Universität Wien
2003-2014 Geschäftsführer der Nuclear Engineering Seibersdorf GmbH