zum Inhalt
Header Image

Informelle Bildung

-
FH Sbg
Plenary / Panel
in deutscher Sprache

Vortragende

Dekanin der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften, Hochschule Bremen; Leiterin des Internationalen Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft, Vorsitzende des Instituts für Freizeitwissenschaft und Kulturarbeit e.V., Bremen
Ehrenvorsitzender, Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Direktor, Akademie Remscheid für musische Bildung und Medienerziehung e.V., Remscheid
Vertretungsprofessorin, Fachbereich G - Bildungs- und Sozialwissenschaften, Bergische Universität Wuppertal
Leiter, Abteilung "Inszenierte Bildung", Autostadt GmbH, Wolfsburg
Wissenschaftlicher Leiter, Stiftung für Zukunftsfragen, Hamburg Chair

Prof. Dr. Renate FREERICKS

Dekanin der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften, Hochschule Bremen; Leiterin des Internationalen Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft, Vorsitzende des Instituts für Freizeitwissenschaft und Kulturarbeit e.V., Bremen

1981-1988 Studium der Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Freizeitpädagogik, Nebenfach Psychologie, Abschluss: Diplom Pädagogin
1984-1985 Ausbildung in klientenzentrierter Gesprächsführung, GwG, Köln
1994 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Bielefeld mit dem Thema: Zeitkompetenz. Ein Beitrag zur theoretischen Grundlegung der Freizeitpädagogik.
2002 Berufung zur Professorin, Schwerpunkt Pädagogische Freizeitwissenschaft, Hochschule Bremen
1989-1994 Wissenschaftliche Angestellte an der Fakultät für Pädagogik, Universität Bielefeld
1991-1993 Wissenschaftliche Angestellte beim Institut für Freizeitwissenschaft und Kulturarbeit e.V.
1994-2000 Wissenschaftliche Assistentin an der Fakultät für Pädagogik, Universität Bielefeld
2000-2002 Vertretung einer Privatdozentur an der Fakultät für Pädagogik, Universität Bielefeld
1990-2002 Durchführung verschiedener Forschungsprojekte beim Institut für Freizeitwissenschaft und Kulturarbeit e.V. und an der Fakultät für Pädagogik, Universität Bielefeld
seit 2002 Professorin im Internationalen Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft, Hochschule Bremen

Dr. Max FUCHS

Ehrenvorsitzender, Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Direktor, Akademie Remscheid für musische Bildung und Medienerziehung e.V., Remscheid

  Studium der Mathematik und Wirtschaftwissenschaften (Dipl.-Math.)
  Studium der Pädagogik und Soziologie (MA; Dr. phil)
1986-1988 Leiter des Instituts für Bildung und Kultur
seit 1988 Leiter der Akademie Remscheid
  Honorarprofessor an der Universität Duisburg-Essen (Erziehungswissenschaft, Kulturarbeit)
  Dozent an der Universität Basel (Kulturtheorie und -politik)
seit 2001 Präsident des Deutschen Kulturrates

Dipl.-Päd. Dr. phil. Gabriele MOLZBERGER

Vertretungsprofessorin, Fachbereich G - Bildungs- und Sozialwissenschaften, Bergische Universität Wuppertal

 Studium an den Universitäten Trier und Stirling/Schottland: Abschlüsse Diplom Pädagogin und Zertifikat für die Lehre im Fach Deutsch als Fremdsprache
2003-2006 Promotionsstipendiatin im Graduiertennetzwerk "Betriebliche Weiterbildungsforschung" des BMBF (Abschluss der Promotion mit "summa cum laude" 2007)
 Seit 2009 Vertretungsprofessorin, Bergischen Universität Wuppertal
2003-2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Helmut-Schmidt Universität/Universität der Bundeswehr, Hamburg

Dr. Michael PRIES

Leiter, Abteilung "Inszenierte Bildung", Autostadt GmbH, Wolfsburg

1998-2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im B.A.T Freizeit-Forschungsinstitut, Hamburg
2002-2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Erwachsenenbildung, Institut für Berufsbildung, Weiterbildung und Telematik an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg und wissenschaftlicher Berater und Projektleiter im B.A.T Freizeit-Forschungsinstitut, Hamburg
 Seit 2007 Leiter "Inszenierte Bildung" in der Autostadt GmbH, Wolfsburg
2006-2007 Gründungslehrstuhl "Freizeit, Tourismus, Gesundheit" am Baltic College Güstrow, University of Applied Sciences, Güstrow

Dr. Ulrich REINHARDT

Wissenschaftlicher Leiter, Stiftung für Zukunftsfragen, Hamburg

 Seine Forschungsschwerpunkte in der Stiftung liegen im Bereich des gesellschaftlichen Wandels, der Medien- und Mobilitätsforschung, sowie des Freizeit-, Konsum- und Tourismusverhaltens
 Professor, Zentrum für Zukunftsstudien, Fachhochschule Salzburg GmbH