zum Inhalt
Header Image

Konsumverhalten

-
Liechtenstein-Hayek-Saal
Plenary / Panel
in deutscher Sprache

Vortragende

Professorin, Fachbereich Psychologie, Universität Salzburg Abstract
Metaanalysen belegen (Stice et al., 2009), dass Lebensstiländerungen in Bezug auf die Forderungen des neuen Paradigmas  Health at any Size (Miller & Jacob, 2001) sehr geringe Erfolge aufweisen.

15 Studien an 6000 Erwachsenen und 4400 Kindern mit validen und reliablen Fragebögen des Testsystem AD-EVA (Ardelt-Gattinger & Meindl, 2010) geben Hinweise auf die Ursachen: Adipöse Erwachsene und Kinder(!) weisen in hohem Ausmaß Suchtaspekte des übermäßigen Essens auf und sind mit vorklinischen (beide ca. 30%) und klinischen Essstörungen (25 - 30% Binge Eating Disorder, 6  9 % Bulimie) komorbid. Zudem zeigt die neurokognitive Forschung, dass hohe(!) gedankliche Ess-Kontrolle zu sog.  ironischen Prozessen führt und daher kontraproduktiv ist.

Elisabeth Ardelt-Gattinger, Susanne Ring-Dimitriou, Johann Hattinger, Harald Mangge, Markus Meindl & Daniel Weghuber
Architekt, Universität für angewandte Kunst Wien Abstract
Wir leben in einer Gesellschaft, die über Herkunft, Inhalt und Bedeutung ihrer Nahrung so wenig Bescheid weiß wie keine zuvor. Mit dieser Arbeit wollen honey & bunny über einen wesentlichen, aber bisher wenig diskutierten Aspekt unseres Essens, jenen des Designs, informieren. Sonja Stummerer und Martin Hablesreiter stellen die Frage, welche Geschichten unsere Nahrung erzählt und was die alltäglichen Mahlzeiten über unsere Kultur aussagen.

Sie zeigen bildunterstützt die Grundparameter erfolgreichen Food Designs. Das Referat besteht aus drei Teilen: Die 5 Sinne und deren jeweilige emotionale Rolle beim Essen. Die funktionalen Aspekte von Food Design und die Bedeutung von kulturellen Gestaltungsparametern. Dazu gehören religiöse Zusammenhänge und symbolische Formen, aber auch Trends und moderne Mythen.
Architektin, Universität für angewandte Kunst Wien Abstract
Wir leben in einer Gesellschaft, die über Herkunft, Inhalt und Bedeutung ihrer Nahrung so wenig Bescheid weiß wie keine zuvor. Mit dieser Arbeit wollen honey & bunny über einen wesentlichen, aber bisher wenig diskutierten Aspekt unseres Essens, jenen des Designs, informieren. Sonja Stummerer und Martin Hablesreiter stellen die Frage, welche Geschichten unsere Nahrung erzählt und was die alltäglichen Mahlzeiten über unsere Kultur aussagen.

Sie zeigen bildunterstützt die Grundparameter erfolgreichen Food Designs. Das Referat besteht aus drei Teilen: Die 5 Sinne und deren jeweilige emotionale Rolle beim Essen. Die funktionalen Aspekte von Food Design und die Bedeutung von kulturellen Gestaltungsparametern. Dazu gehören religiöse Zusammenhänge und symbolische Formen, aber auch Trends und moderne Mythen.
Leiter, Abteilung Sozial- und Wirtschaftspsychologie, Johannes Kepler Universität Linz Abstract
Wir zeigen zwei Aspekte der Wahrnehmung genetisch modifizierter Lebensmittel: Einerseits erscheinen genetisch modifizierte Lebewesen, d.h. Tierte und Pflanzen, den Konsumenten abstoßend. Diese spontane Reaktion ist das Resultat eines kognitiven Prozesses, der die Vermischung von 'Lebens-Essenzen' verschiedener Lebewesen als 'unmöglich', 'bedrohlich' und  monströs konstruiert. Andererseits werden solche Lebensmittel auch unter dem Aspekt der gesellschaftlichen Verteilungsgerechtigkeit von Risiko und Nutzen wahrgenommen. Viele Konsumenten befürchten, dass große Agro-Konzerne von der Produktion gentechnischer Nahrungsmittel profitieren, während die potentiellen Konsumenten und zukünftige Generationen die Risiken tragen.
Professor and Head, Institute of Milk Hygiene, Milk Technology and Food Science, University of Veterinary Medicine Vienna; Scientific Diretor, FFoQSI - Austrian Competence Centre for Feed and Food Quality, Safety and Innovation; Vienna Chair

Dr. Elisabeth ARDELT-GATTINGER

Professorin, Fachbereich Psychologie, Universität Salzburg

1964-1967 Studium Geschichte und Germanistik, Universität Salzburg
1967-1972 Studium Psychologie
1973 Dissertation: Einstellungsänderung durch Kommunikation
1973-1991 Forschungsassitentin und Lehrbeauftragte am Fachbereich Psychologie, Universität Salzburg
1991 Habilitation  Prozesse in koagierenden Arbeitsgruppen
1981-2000 Gründung und Leitung der Psychosomatischen Ambulanz am Krankenhaus Hallein
1991 Habilitation
seit 1992 Tätigkeit als Management-Trainerin, Psychotherapeutin, Coach, Supervisorinseit
seit 1991 a.O. Univ. Prof. am Fachbereich Psychologie
seit 2000 Leitung zahlreicher Gesundhieitsprojekte im Bereich Essstörungen und Adipositas

Mag. Martin HABLESREITER

Architekt, Universität für angewandte Kunst Wien

1993-2000 Studium der Architektur, Universität für Angewandte Kunst, Wien; Bartlett School of Architecture, London
2000 Diplom mit Auszeichnung
2001-2002 Projekt Architekt bei Arata Isozaki & Associates, Tokyo
2002 Freier Architekt bei Prof. Helmut Richter, Wien
1998-1999 Ausstellungen: Möbel im Raum, Wien
2001 Ausstellung: Mobiltät und Emotion, Wien
1999 Ausstattung und Grafik für "Extremeties", ORF Radiokulturhaus, Wien
seit 2000 Freier Autor unter anderem für: Neue Zürcher Zeitung, FAZ, die Zeit, Wiener Zeitung, Architektur Aktuell, Architektur und Wohnen, etc.
2002 Ausstattung und Grafik für "Geschlossene Gesellschaft", Freistadt
2003 Moderation des Festivals der Österreichischen Dramaturgie, Bukarest
2009 Research: food design, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Wien
2010 Research: biodesign, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Wien
2011 Research: eatdesign, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Wien
2011 Lehrauftrag, Paris-Lodron-Universität Salzburg und Fachhochschule Wieselburg

Mag. arch. Sonja STUMMERER

Architektin, Universität für angewandte Kunst Wien

1991-1998 Studium der Architektur an der Universität für Angewandte Kunst, Wien; Designschule Elisava, Barcelona
1998 Diplom mit Auszeichnung
seit 1998 Freie Autorin unter anderem für: Neue Zürcher Zeitung, FAZ, die Zeit, Wiener Zeitung, Architektur Aktuell, Architektur und Wohnen, etc.
1999-2001 Ausbildung zum Master of Architecture an der Architectural Association, London
2001-2002 Mitarbeiter im Atelier Arata Isozaki & Associates, Tokyo
2002 Freier Architekt bei Prof. Helmut Richter, Wien
1998-1999 Ausstellungen: Möbel im Raum, Wien
2001 Ausstellung: Mobiltät und Emotion, Wien
1999 Ausstattung und Grafik für "Extremeties", ORF Radiokulturhaus, Wien
seit 2000 Freier Autor unter anderem für: Neue Zürcher Zeitung, FAZ, die Zeit, Wiener Zeitung, Architektur Aktuell, Architektur und Wohnen, etc.
2002 Ausstattung und Grafik für "Geschlossene Gesellschaft", Freistadt
2003 Moderation des Festivals der Österreichischen Dramaturgie, Bukarest
2009 Research: food design, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Wien
2010 Research: biodesign, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Wien
2011 Research: eatdesign, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Wien
2011 Lehrauftrag, Paris-Lodron-Universität Salzburg und Fachhochschule Wieselburg

Dr. phil. Wolfgang WAGNER

Leiter, Abteilung Sozial- und Wirtschaftspsychologie, Johannes Kepler Universität Linz

1978 Promotion in Psychologie, Universität Wien
 Seit 1979 Universität Linz, Sozial- und Wirtschaftspsychologie
1978-1979 Institut für Höhere Studien (Soziologie), Wien
1981 University of California, Los Angeles
1994 Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales, Paris
1997 University of Cambridge
 Seit 2000 Doktoratsseminare, Universidad del País Vasco, San Sebastian
2000 London School of Economics and Political Science
2005 University of Kyoto

Dr. med.vet. Martin WAGNER

Professor and Head, Institute of Milk Hygiene, Milk Technology and Food Science, University of Veterinary Medicine Vienna; Scientific Diretor, FFoQSI - Austrian Competence Centre for Feed and Food Quality, Safety and Innovation; Vienna

1981-1989 Studies, Veterinary Science, University for Veterinary Medicine Vienna
1991-1993 Doctoral Thesis, Institute for Animal Genetics
1992-1993 Employee, Christian Boltzmann Institute for Immune- and Cytogenetics
1993-1998 Assistant, Institute for Milk Hygiene
1998-1999 Research fellow, Institute for Microbiology, Würzburg
1999-2000 Research fellow, Complutense University Madrid
2000 Docent, Food Hygiene
2000 Associate Professor, Food Hygiene
2000-2008 Coordinator, working group Molecular Food Microbiology
2000-2005 Vice Chair, Institute for Milk Hygiene, Milk Technology and Food Science
since 2003 Diplomat of "European College of Veterinary Public Health"
2006-2013 Head, Christian Doppler-Laboratory for Molecular Food Analytics
since 2008 Member Codex Alimentarius Austriacus
since 2008 Full Professor, Molecular Food Microbiology, Veterinary University of Vienna
since 2008 Head, Institute for Milk Hygiene, Milk Technology and Food Science
2010-2013 Coordinator, K Project Preventive Veterinary Medicine
2014-2017 Coordinator, K Project Advancement of Dairying in Austria
2017 Scientific Director, K1 Centre Feed and Food Safety, Quality and Innovation