zum Inhalt
Header Image

Kunstsammlungen und Museen, die Bedeutung von Unternehmens-Kunstsammlungen

-
Congress Innsbruck
Plenary
in deutscher Sprache

Vortragende

Aufsichtsratsvorsitzender der Schömer-bauMax-Unternehmensgruppe Geschäftsführer der Sammlung Essl Privatstiftung
Agenturinhaberin und Kommunikationsmanagerin
Direktor der Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein in Vaduz Direktor des Liechtenstein Museum in Wien
Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien Chair

Karlheinz ESSL

Aufsichtsratsvorsitzender der Schömer-bauMax-Unternehmensgruppe Geschäftsführer der Sammlung Essl Privatstiftung

 Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann
 Auslandsaufenthalte und Praktika in Deutschland und USA
 Einstieg in das Unternehmen des Schwiegervaters, eine Baustoff- und Mineralölhandlung in Klosterneuburg
 Aufbau des Unternehmens zu einem führenden Betrieb der Baustoffhandelsbranche
 Seit 1983 Marktführer in Österreich
1975 Übernahme des Unternehmens und Aufbau der bauMax Gruppe - eine Kette von Baumärkten
 Seit Anfang der 70-er Jahre Aufbau der Sammlung Essl
1991 Beginn der Ostexpansion und Errichtung der ersten Märkte in Ungarn und Tschechien
1999 Errichtung des Museums der Sammlung Essl in Klosterneuburg

Mag., PR-Fachwirtin Daniela GOLDMANN

Agenturinhaberin und Kommunikationsmanagerin

 Kunstgeschichts-, Soziologie- und Ethnologie-Studium in Freiburg, Florenz, Singapore, München
 Abschl. Magister Artium, Fachwirtin Public Relations, Bayerischen Akademie der Werbung, München
 Journalistin bei der Badischen Zeitung Freiburg
 Kuratorin im Museums-und Ausstellugswesen
 Zum Kundenkreis von Goldmann PR zählen Wirtschaftsunternehmen (u.a. Deutsche Bahn AG, LfA Förderbank Bayern, BASF, Ludwigshafen ), Kulturinstitutionen (Museum Ludwig, Köln; Haus der Kunst, München; Bayerische Staatsoper, München u.a.), Festivals (Bregenzer Festspiele, Lucerne Festival) Stiftungen und Verbände (Bundeskulturstiftung, Kulturstiftung der Dresdner Bank, Verband der deutschen Konzertdirektionen)
1990 Gründung einer Agentur für PR & Kulturmanagement

Dr. Johann KRÄFTNER

Direktor der Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein in Vaduz Direktor des Liechtenstein Museum in Wien

 Architekturstudium (Schwerpunkt Kunstgeschichte und Denkmalpflege)
 Seit Studienende tätig an der Universität
 Gestaltender Architekt für zahlreiche Ausstellungen im Kunsthistorischen Museum
1988 Konzipierung und wissenschaftliche Leitung der Ausstellung "Im Schatten der Weilburg, Baden im Biedermeier"
1998-2002 Leitung der Abteilung für architektonische Gestaltungslehre des Instituts für künstlerische Gestaltung, TU Wien
1999 Künstlerische Leitung des Umbaus des Gartenpalais Liechtenstein
seit 2002 Direktor des Liechtenstein Museums, Wien und den Fürstlichen Sammlungen in Vaduz

Dr. Erhard BUSEK

Vorsitzender, IDM - Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien

1959-1963 Studium an der Universität Wien, Juridische Fakultät
1964-1968 Parlamentssekretär im Österreichischen Nationalrat
1966-1969 Vorsitzender des Österreichischen Bundesjugendringes
1972-1976 Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes
1975-1976 Generalsekretär der Österreichischen Volkspartei
1976-1978 Stadtrat in Wien
1976-1989 Landesparteiobmann der Wiener Volkspartei
1978-1987 Landeshauptmann-Stellvertreter und Vizebürgermeister von Wien
1989-1994 Bundesminister für Wissenschaft und Forschung
1994-1995 Bundesminister für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten
1991-1995 Vizekanzler der Republik Österreich und Bundesparteiobmann der Österreichischen Volkspartei
2000-2001 Regierungsbeauftragter der österreichischen Bundesregierung für EU-Erweiterungsfragen
2002-2008 Sonderkoordinator des Stabilitätspaktes für Südosteuropa
2004-2005 Vizepräsident des Vienna Economic Forums (VEF)
2008-2009 Berater des Außenministers der Tschechischen Regierung in Fragen des westlichen Balkans während der EU-Präsidentschaft 1. Hälfte 2009
2000-2012 Präsident des Europäischen Forums Alpbach
 
 Aktuelle Funktionen:
2005-2014 Vorsitzender der ERSTE Stiftung
seit 1995 Vorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM)
seit 1996 Koordinator der Southeast European Cooperative Initiative (SECI)
seit 2005 Präsident des Vienna Economic Forums (VEF)
seit 2008 Vorsitzender des Universitätsrates, Medizinische Universität Wien
seit 2008 Jean Monnet Chair ad personam
seit 2009 Präsident des Herbert-Batliner-Europainstituts
seit 2010 Präsident des EU-Russia Centre