zum Inhalt
Header Image

Panel II: Humanitäre und religiöse Krisen in Europa

-
Plenary / Panel
German and English language
Chairman of the Stability Pact Steering Committee on Migration, Asylum and Regional Return matters in the Western Balkans, Geneva
IOM - International Organization for Migration, Skopje
Ehrenamtlicher Mitarbeiter beim Kärntner Caritasverband, Koordinator für die Aktion "Solidarität gegen den Krieg - Hilfe für Frauen in Afghanistan" und Projektleiter für ein Projekt zugunsten von allein stehenden Müttern in Mutare, Simbabwe
Fachinspektor für den Islam. Religionsunterricht
Secretay-General ret., Austrian Federal Ministry for European and International Affairs, Vienna

Sören JESSEN-PETERSEN

Chairman of the Stability Pact Steering Committee on Migration, Asylum and Regional Return matters in the Western Balkans, Geneva

UNHCR served with UNHCR in Africa (Zambia, Egypt and Ethiopia) Chief of Secretariat of UNHCR's Executive Committee Executive Secretary of the Second International Conference on Assistance to Refugees in Africa (ICARA II) Executive Secretary of the Intergovernmental Conference on Asylum-Seekers and Refugees in Europe opened the UNHCR Regional Office for Nordic Countries as High Commissioner's Regional Representative, Stockholm Special Advisor to the Under-Secretary-General for Political Affairs and as a member of the Secretary-General's Task Force on the process leading to the independence of Namibia Chef de Cabinet of the High Commissioner in UNHCR Headquarters in Geneva; main political and diplomatic adviser to the High Commissioner Chairman of UNHCR's Appointments, Promotions and Postings Board Director of External Relations the High Commissioner's Special Envoy to the former Yugoslavia, based in Sarajevo; responsible for developing the strategy and overseeing the implementation of Annex VII of the Dayton Peace Agreement Director of the UNHCR Liaison Office at the United Nations Headquarters, New York
 Master of Law, Bachelor of Philosophy
1972-2001
1972-1977
1981-1982
1983-1984
1985
1986-1989
1989
1990-1993
1993
1992-1994
1995-1996
1994-1998

Pasquale LUPOLI

IOM - International Organization for Migration, Skopje

University Degree in History and Political Science, University of Bologna, Italy -81 Research fellow in the University of Benares, India Research fellow, Institute A.Cabral, University of Bologna, Italy -83 UNDP Botswana, Program Officer -84 Short term contracts with UNDP and UNIDO in southern Africa (Mozambique, Zimbabwe, Botswana) -87 IOM in Somalia, Head of Office -89 Senior Operations Officer P4, IOM Mission in Rome -93 Head P4, Division of African and Middle East Programs, IOM Geneva -97 Chief, regional Bureau for Africa, IOM Geneva, P5 until 1997 then D1 Director -99 Regional Representative for eastern and Central Africa, D1 IOM Nairobi
1980
1980
1981
1982
1983
1985
1987
1989
1993
1998

Peter QUENDLER

Ehrenamtlicher Mitarbeiter beim Kärntner Caritasverband, Koordinator für die Aktion "Solidarität gegen den Krieg - Hilfe für Frauen in Afghanistan" und Projektleiter für ein Projekt zugunsten von allein stehenden Müttern in Mutare, Simbabwe

Angestellter im Bischöflichen Ordinariat, davon 25 Jahre bei Diözesanbischof Dr. Josef Köstner, daneben auch in der Forstabteilung der Pfründenverwaltung der Diözese Gurk -79 nach dem Erdbeben in Friaul Kontakt mit dem Kärntner Caritasverband und Helfer, Beginn der ehrenamtlichen Tätigkeit bei der Caritas -82 Helfer bei den Erdbebenopfern in Kampanien/Süditalien Wechsel vom Ordinariat zur Caritas, Auslandsarbeit, Bildungsarbeit, Durchführung der Erholungswochen und Aufbau der Pfarrcaritas Betreuer eines Projekts zugunsten der Müllmenschen am Rande von Kairo, Moytamedea Entwicklungshilfeprojekt einer Landwirtschafts- und Handwerksschule in Karthum, Sudan Projekt einer Tischler- und Mechanikerwerkstätte auf der Insel Zanzibar Ermöglichung der Errichtung von Gemüsegärten, einem Ausbildungszentrum für Frauen und einer Maismühle sowie Anschaffung eines Traktors in den südafrikanischen Homelands Errichtung von drei Kindergärten, zwei Grundschulen und einer Sozialstation in verschiedenen Regionen Ugandas Einführung der Kindererholungswochen in Italien Koordinator der Aktion "Nachbar in Not", einer Initiative von Caritas, ORF und Rotem Kreuz offiziell im Ruhestand, weiterhin ehrenamtlich in Auslandshilfe und dem Erholungsreferat des Kärntner Caritasverbandes tätig
ab 1956
1976
1980
1987
seit 1983
seit 1989
seit 1995
ab 1993
seit 1990
ab 1980
 Projekte "Ein Dach über dem Kopf", "Frauen in Not", "Essen auf Rädern" in Bosnien und Herzegowina
ab 1992
seit 1997

Anas SCHAKFEH

Fachinspektor für den Islam. Religionsunterricht

-65 islam. theologisches Seminar in Hama Sprecher mit eigenem Vortrag der Sendung "Stimme des Islam" im ORF -98 AHS-Lehrer für d. Islam. Religion (BRG Wien I, Schottenbastei)
1963
seit 1980
1984

Dr. Albert ROHAN

Secretay-General ret., Austrian Federal Ministry for European and International Affairs, Vienna

Promotion zum Doktor der Rechtswissenschaften Versicherungsgesellschaft Le Monde, Paris Europa Kolleg in Brügge, Belgien Eintritt in das Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten Multilaterale Wirtschaftsabteilung Botschaft Belgrad Botschaft London (sukzessive Erster Sekretär, Botschaftsrat, Generalkonsul) Multilaterale Wirtschaftsabteilung Direktor im Kabinett des UNO Generalsekretärs, New York Leiter der Abteilung II.5 (Internationale Organisationen) Botschafter in Argentinien, Uruguay und Paraguay Leiter der Abteilung II.3 (Zentral-, Ost- und Südosteuropa) Stellvertretender Politischer Direktor Nationaler Koordinator, Zentraleuropäische Initiative Generalsekretär für auswärtige Angelegenheiten Stv. Sonderbeauftragter des UNO Generalsekretärs für den künftigen Status Prozess für Kosovo
 Studium der Rechtswissenschaften in Wien und Graz
1960
1960-1961
1961-1962
1963
1963-1966
1966-1968
1968-1974
1975-1976
1977-1981
1982-1985
1985-1990
1990-1995
1993-1995
1994-1995
1996-2001
2005-2008
  Vortragstätigkeit in Universitäten und politischen Institutionen in Europa und USA