zum Inhalt

21: Demokratie neu denken: Was können wir von bottom-up demokratischen Innovationen lernen?

-
Hauptschule
Breakout / Future of the EU
in englischer Sprache

Jahrelang wurde der Erfolg des westlichen Liberalismus und der Demokratie als selbstverständlich hingenommen. Haben Menschen in Zeiten von wachsenden illiberalen Kräften und Populismus aufgehört, an die Demokratie zu glauben und sie zu verteidigen? Wie denken Bürger und Bürgerinnen Demokratie neu? Was lehren sie uns darüber, wie wir Demokratie anderswo wiederaufleben lassen können?

Vortragende

Initiator, Citizens for Democracy - Österreich entscheidet, Vienna
Chief Technology and Digital Innovation Officer, City of Barcelona
Deputy Director for Communications, Momentum Mozgalom, Budapest
Director, Research Unit "Democracy and Democratization", WZB - Berlin Social Science Center, Berlin
Managing Director, European Forum Alpbach, Vienna Chair
Vice President, European Forum Alpbach, Vienna; Head and Professor, Salzburg Centre of European Union Studies, Paris-Lodron-University, Salzburg Chair

Hermann ARNOLD

Initiator, Citizens for Democracy - Österreich entscheidet, Vienna

1993-1998 lic.oec.HSG(MBA), Strategy and Organisation, Universität St.Gallen - Hochscule für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften
1996-2000 Co-founder and Chairman, START - The HSG-Forum for Entrepreneurship
2000-2002 Co-founder and Chief Executive Officer, b-to-v Prtners AG
since 2001 Co-founder, Chairman & Encourager, Haufe-umantis AG, St.Gallen
2011-2013 Founding Member, neos - Das neue Österreich, Vienna
2012-2017 Founding Member and President, IT SG rocks, St.Gallen
2013-2016 Chairman, Investor, VIU VENTURES AG, Zurich
2013-2016 Co-founder, Chairman, JOSEPH’S Toiletries, Zürich/Los Angeles
2013-2016 Member of the Board, energy factory St.Gallen AG
2014-2016 Advisor of the Board, IPM AG, Zürich
since 2016 Initiator, Citizens for Democracy - Österreich entscheidet, Vienna

Ph.D. Francesca BRIA

Chief Technology and Digital Innovation Officer, City of Barcelona

2009-2013 PhD Researcher and Teaching Associate, Imperial College Business School, London
2011-2012 Teaching Associate, London Business School
2012-2015 Senior Advisor and Senior Project Lead, Nesta Innovation Lab, London
since 2016 Chief Technology and Digital Innovation Officer, Barcelona City Council

Miklos HAJNAL

Deputy Director for Communications, Momentum Mozgalom, Budapest

2014-2015 Co-founder, LiteUp
2014-2017 Bachelor’s Degree, Philosophy, Politics and Economics, University of Oxford
2015 Summer Intern, GPPi - Global Public Policy Institute, Berlin
2015-2016 Research Assistant, School of Public Policy, CEU - Central European University, Budapest
2016 Marketing Intern, Google, Brussels

Dr. Wolfgang MERKEL

Director, Research Unit "Democracy and Democratization", WZB - Berlin Social Science Center, Berlin

1994 Professor of Political Science/Comparative Governance (C3), University of Mainz
1998 Professor of Political Science (C4), University of Heidelberg
2007 Member of the Berlin-Brandenburg Academy of Sciences and Humanities, Berlin
 Director of the research unit "Democracy and Democratization" at the WZB - Berlin Social Science Center
 Director of the Research Unit Democracy and Democratization
 Head of the Bridging Project Against Elites, Against Outsiders: Sources of Democracy Critique, Immigration Critique, and Right-Wing Populism
 Head of the Center for Global Constitutionalism
 Head of the Bridging Project The Political Sociology of Cosmopolitanism and Communitarianism
since 2004 Professor of Comparative Political Science and Democracy Research, Humboldt University of Berlin

M.Sc. Philippe NARVAL

Managing Director, European Forum Alpbach, Vienna

1994-1996 Scholarship holder/Student, Lester B. Pearson United World College, Victoria
1996-1997 National Service/Gedenkdienst, Yad Vashem Holocaust Memorial, Jerusalem
1997-1998 Community Service Coordinator, American International School, Cochabamba
1998-2003 BA, King's College, London
2000-2001 Exchange Year, Universidade de Minas Gerais, Belo Horizonte
2003-2004 Exhibition Coordinator, Künstlerhaus Wien
2004-2005 Programme Manager, Concordia, Chisinau
2005-2010 Programme Officer, Light for the World, Vienna
2010-2011 MSc, University of Oxford
since 2012 Managing Director, European Forum Alpbach, Vienna

Dr. Sonja PUNTSCHER RIEKMANN

Vice President, European Forum Alpbach, Vienna; Head and Professor, Salzburg Centre of European Union Studies, Paris-Lodron-University, Salzburg

1973-1980 Studium der Germanistik, Romanistik und Philosophie, Universität Wien
1981 Promotion zum Dr.phil. (Dissertation: "Mozart. Ein bürgerlicher Künstler")
1980-1982 Freiberufliche Arbeit als Übersetzerin aus dem Italienischen
1982-1984 Scholarin am Institut für Höhere Studien, Abteilung Politikwissenschaft, Wien
1984 Post-Graduate-Diplom der Politikwissenschaft
1985-1986 Projektarbeit als freiberufliche Politikwissenschaftlerin, Publizistin und Übersetzerin
1986-1987 Generalsekretärin der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft
1987-1989 Wissenschaftliche Referentin in der Grünen Parlamentsfraktion für die Bereiche Wissenschafts-, Gesundheits- und Sozialpolitik
1989-1990 Programmkoordinatorin der Grünen und Koautorin der Grünen Leitlinien zu Ökologie-, Sozial- und Demokratiepolitik
1989-1992 Mitglied des Bundesvorstandes der Grünen
1990 Projektarbeit am Institut für Konfliktforschung, Wien
1990-2002 Universitätsdozentin, Institut für Politikwissenschaft, Universitäten Wien und Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
1991 Visitor im Rahmen des International Visitor Program (USIA) der Vereinigten Staaten von Amerika
1991-1993 Austrian Research Fellow am European Centre for Coordination and Documentation in Social Sciences (Vienna Centre) mit dem Schwerpunkt "Umweltpolitik in West- und Osteuropa"
1993-1994 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Europäischen Zentrum für Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung
1993-1995 Redakteurin des Journals für Sozialforschung
1994 Abgeordnete zum Nationalrat der Grünen Fraktion
1991-1996 Arbeit an der Habilitationsschrift (Thema "Die Neuordnung Europas. Das Dispositiv der Integration")
1996 Forschungsaufenthalt am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln
1997 Habilitierung an der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck zur Dozentin für Politikwissenschaft
1997/1998 Mitglied der Jury zur Evaluierung der Projekte des TSER-Programmes der Europäischen Kommission (IV. Rahmenprogramm, Second Call)
1995-1998 Mitglied der Hörer- und Sehervertretung des Österreichischen Rundfunks
1997-1999 Vorsitzende der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft
1998-2002 Lektorin an der Österreichischen Verwaltungsakademie
1998-2002 Stv. Vorsitzende des Universitätsbeirates der Universität Innsbruck
1998-2004 Leiterin der IWE, Forschungsstelle für institutionellen Wandel und europäische Integration der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
1998-2008 Direktorin des EIF, Institut für europäische Integrationsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (zuvor Forschungsstelle für institutionellen Wandel und europäische Integration)
1999-2000 Präsidentin des sozialwissenschaftlichen Panels zur Verleihung des René Descartes Preises der Europäischen Kommission
1999-2000 Mitglied des ORF-Kuratoriums
2000-2001 Gastprofessorin am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin, Lehrstuhl für die vergleichende Analyse politischer Systeme
seit 2002 Universitätsprofessorin für Politische Theorie unter Berücksichtigung der Europäischen Politik an der Universität Salzburg
2003-2011 Vizerektorin der Universität Salzburg
seit 2011 Leiterin und Professorin, Salzburg Centre of European Union Studies, Paris-Lodron-Universität Salzburg

Politische Gespräche

Timetable einblenden

26.08.2017

14:00 - 18:00Professional Programme "Die Zukunft unserer Welt"Partner
15:00 - 18:00Professional Programme on Strategies of InfluencePartner
15:00 - 18:00Sicherheitspolitik zwischen den GenerationenPartner

27.08.2017

09:00 - 12:00Professional Programme on Strategies of InfluencePartner
09:00 - 12:00Teuflische DiplomatiePartner
10:00 - 12:00Die US-Wahl 2016: ein Blick hinter die KulissenPlenary
10:00 - 11:30Kamingespräch mit Ruth Dreifuss: Frauen und MachtPartner
14:00 - 16:30Eröffnung: Werte und Visionen eines gemeinsamen EuropasPlenary
17:00 - 18:30Der Realität ins Auge blicken: das internationale System in den Griff bekommenPlenary
19:00 - 20:30Die USA, die EU und Russland: was ändert sich mit der neuen US-Regierung?Plenary

28.08.2017

08:30 - 09:30Höhenfrühstück 03: POLITICO Morning BriefingPlenary
10:00 - 12:30Breakout Session 01: Krieg und Demokratie in der Ukraine: Wege in die ZukunftBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 02: Von Konflikten zur kollaborativen Governance: mit Open Data und der "Intelligenz der Vielen" zur Innovation des öffentlichen SektorsBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 03: Kann ich bleiben oder muss ich gehen? Die Auswirkungen des Klimawandels auf MigrationBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 04: Militärische Kooperationen zur Bewältigung sicherheitspolitischer HerausforderungenBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 05: Interessensausgleich in Zeiten abnehmenden sozialen ZusammenhaltsBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 06: Alternative Fakten, Provokationen und soziale Spaltung: über den richtigen Umgang mit PopulismusBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 07: Die EU auf dem Prüfstand: 60 Jahre Konflikt und Kooperation in EuropaBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 08: Geoengineering: politische Folgen, technische Möglichkeiten und RisikenBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 09: Genome Editing: Regulierung an der Grenze zur UngewissheitBreakout
10:00 - 12:30Breakout Session 11: Spannungsfeld Innovation: Tiefgehende Veränderung schaffenBreakout
12:30 - 13:30Kamingespräch mit Talia SassonPartner
12:30 - 14:00MittagsempfangBreakout
14:00 - 16:30Breakout Session 12: Digitale Sicherheit: Social MediaBreakout
14:00 - 16:30Breakout Session 13: Neue Freiheiten, alte Zwänge? Herausforderungen bei der Integration von weiblichen Flüchtlingen in ÖsterreichBreakout
14:00 - 16:30Breakout Session 14: Wissenschaftsbasierte Politikgestaltung in Zeiten der Post-Wahrheit?Breakout
14:00 - 16:30Breakout Session 15: Migration und Kunst: Europas neues NarrativBreakout
14:00 - 16:30Breakout Session 16: Wege aus dem Dublin-DilemmaBreakout
14:00 - 16:30Breakout Session 17: Demokratie in Zentral- und Osteuropa: hinten nach oder einen Schritt voraus?Breakout
14:00 - 16:30Breakout Session 18: Missionsorientierte Innovationspolitik in der PraxisBreakout
14:00 - 16:30Breakout Session 19: Das Ende eines teuren Krieges: Alternativen zu gescheiterter DrogenpolitikBreakout
14:00 - 16:30Breakout Session 20: Die Arktis: neue Narrative für ein umstrittenes TerritoriumBreakout
14:00 - 16:30Breakout Session 21: Demokratie neu denken: Was können wir von bottom-up demokratischen Innovationen lernen?Breakout
17:30 - 19:00Sicherheit und Freiheit in der digitalen ZukunftPlenary
19:30 - 21:00Green innovation: dringend & wichtig zugleichPlenary

29.08.2017

09:00 - 12:30Wege zur Nachhaltigkeit: von der Wahrnehmung zur VerhaltensänderungPlenary