zum Inhalt

12: Die städtische Widerstandsfähigkeit gegen Umweltprobleme

-
16
Seminar
in englischer Sprache

Es gibt zwei Begriffe, die für das 21. Jahrhundert prägend geworden sind: das „urbane Zeitalter“ und das „Zeitalter des Menschen“. Ersteres spiegelt die Tatsache wider, dass mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten lebt. Letzteres stellt auf den Preis der Urbanisierung ab und auf die Entstehung einer neuen geologischen Epoche, des Anthropozän, als Folge menschlichen Handelns. Weltweit tragen viele Städte diesem Umstand Rechnung und wetteifern darum, nicht nur die sauberste, grünste und gesündeste, sondern auch die sicherste Stadt zu werden. In diesem Zusammenhang findet das Konzept der Resilienz immer mehr Anhänger.

Wir werden Grundannahmen hinter dem Konzept der Resilienz ebenso behandeln wie Ideologien und Denkansätze, die darauf aufbauen, und Bedeutungen und Werte, die darin eingeschrieben werden. Ebenso werden die soziopolitischen und moralisch-ethischen Implikationen unterschiedlicher Interpretationen und Umsetzungen von Resilienz thematisiert. Welche Fallstricke und welche Chancen sind in unterschiedlichen Auffassungen von Resilienz eingebettet und angelegt? Die TeilnehmerInnen werden jede/r eine der 100 Resilient Cities auswählen und während des gesamten Seminars als Fallbeispiel verwenden.

Vortragende

Head, Energy Department, AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Wien
Director, GURU - Global Urban Research Unit and Associate Director, Institute for Sustainability, University of Newcastle Chair
Professor and Head of Center, Regional Science, Vienna University of Technology, Vienna Chair

Mag. Dipl.-Ing. Dr. M.Sc. Brigitte BACH

Head, Energy Department, AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Wien

1983-1992 Technical Physics (DI, Dr.), Technical University Vienna
1984-1988 Astronomy (Mag.), University of Vienna
1988-1990 University assistant at the Institute of Nuclear Physics, Technical University of Vienna
  Tübingen and Vienna in Nuclear Astrophysics
1991-1992 Scholarship for research projects at the Universities Stuttgart and Tübingen (Germany), Phd research in
  and EUREKA Secretariat
1992-1994 Chamber of Commerce Austria, BIT - Bureau for International Research and Technology Cooperation
1994-1995 ASA - Abfall Service Austria
1995-1996 CEO of the Austrian Ecology Institute
1996-1999 CEO of a small Consulting Company
1999-2003 Research and business development in the Business Unit Renewable Energy, AIT
2002-2004 M.Sc. Communication and Management Development, Danube-University Krems
2004 Deputy Head of Business Unit Renewable Energy, AIT
2005-2008 Head of Business Unit Sustainable Energy Systems, AIT
since 2009 Head of Center for Energy, AIT Austrian Institute of Technology

Seminarwoche

Timetable einblenden

15.08.2018

17:00 - 17:30Eröffnung des Europäischen Forums Alpbach 2018Plenary
17:30 - 18:30EröffnungsredenPlenary
19:00 - 20:30Vorstellung der SeminarinhaltePlenary

16.08.-21.08.2018

Seminar 01: Die EU und ihre östlichen und südlichen Nachbarn: Resilienz als strategische PrioritätSeminar
Seminar 02: Digitale Transformation: Chancen, Risiken, Nachhaltigkeit und ResilienzSeminar
Seminar 03: Genderdynamiken in sich wandelnden GesellschaftenSeminar
Seminar 04: Bevorstehende Klimaschocks - Resilienz und Diversität im Klimawandel Seminar
Seminar 05: Resilienz und EntwicklungspolitikSeminar
Seminar 06: Präzisionsmedizin und ihre Auswirkungen auf unsere EvolutionSeminar
Seminar 07: Minderheitenpolitik aus einer vergleichenden PerspektiveSeminar
Seminar 08: Wie belastbar sind Ökosystemleistungen bei Störungen?Seminar
Seminar 09: Ökonomische SchocksSeminar
Seminar 10: Was können Religionen zu sozialer Gerechtigkeit beitragen?Seminar
Seminar 11: Europäische Sicherheit - auf dem Weg zur Resilienz?Seminar
Seminar 12: Die städtische Widerstandsfähigkeit gegen UmweltproblemeSeminar
Seminar 13: Mission to Mars - Wandel durch BildungSeminar
Seminar 14: Sprachliche Vielfalt: Eine Ressource für individuelle und gemeinschaftliche ResilienzSeminar
Seminar 15: Rechtsphilosophie im Wandel: Die KI aus ethischer PerspektiveSeminar
Seminar 16: Mikrobiomdiversität vs. mikrobiologische Kontrolle und das Risiko von resilienten MikrobenSeminar
Seminar 17: Unsere Arbeit in unserer ZukunftSeminar
Seminar 18: Reproductive Rights - Kinder aus freien Stücken nicht aufgrund von ZufallSeminar
Seminar 19: Spoken-Word-Lyrik: Die Macht der SpracheSeminar
Seminar 20: Warum heißt es Schauspiel?Seminar
Seminar 21: Warrior of the Heart - DojoSeminar

16.08.2018

19:00 - 20:00Global Muckraking: Ein Gastvortrag von Anya SchiffrinPlenary