zum Inhalt
Header Image

Ungleichheit und nachhaltige Weltordnung: Einleitung

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / International Law
in englischer Sprache

Die Mitglieder der neu etablierten Alpbach-Laxenburg Group werden die wichtigsten Fragen der nachhaltigen Entwicklung und globaler Veränderungen debattieren: Ungleichheit und Ungerechtigkeit in den Bereichen wie das Zusammenleben der Generationen Klimawandel und Energie. Welche Entwicklungsziele brauchen wir nach 2015 und welches globale Weltordnungssystem wird es erlauben, sie umzusetzen?

Vortragende

Director General and Chief Executive Officer, IIASA - International Institute for Applied Systems Analysis, Laxenburg
Vice President, European Forum Alpbach, Vienna; Head and Professor, Salzburg Centre of European Union Studies, Paris-Lodron-University Salzburg

Dr. Pavel KABAT

Director General and Chief Executive Officer, IIASA - International Institute for Applied Systems Analysis, Laxenburg

1982 M.Sc. Hydrology and Water Resources
1983 Advanced programme Stochastic Hydrology and Water Resources
1986 Ph.D. in Hydrology, Water Resources and Amelioration
2006-2012 Full Professor and Chair, Earth System Science and Climate Change Group, Wageningen University and Research Centre
2004-2012 Science Director and Programme Council Chair, Dutch National Climate Research Programme; Vice-Chair, Dutch National Climate Facility
2007-2010 Dutch Cabinet Appointed Member of the 'Delta Committee'
2000-2012 Chair of the Board and Director, Wageningen Climate Change and Biosphere Research Centre

Dr. Sonja PUNTSCHER RIEKMANN

Vice President, European Forum Alpbach, Vienna; Head and Professor, Salzburg Centre of European Union Studies, Paris-Lodron-University Salzburg

1973-1980 Studium der Germanistik, Romanistik und Philosophie, Universität Wien
1981 Promotion zum Dr.phil. (Dissertation: "Mozart. Ein bürgerlicher Künstler")
1980-1982 Freiberufliche Arbeit als Übersetzerin aus dem Italienischen
1982-1984 Scholarin am Institut für Höhere Studien, Abteilung Politikwissenschaft, Wien
1984 Post-Graduate-Diplom der Politikwissenschaft
1985-1986 Projektarbeit als freiberufliche Politikwissenschaftlerin, Publizistin und Übersetzerin
1986-1987 Generalsekretärin der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft
1987-1989 Wissenschaftliche Referentin in der Grünen Parlamentsfraktion für die Bereiche Wissenschafts-, Gesundheits- und Sozialpolitik
1989-1990 Programmkoordinatorin der Grünen und Koautorin der Grünen Leitlinien zu Ökologie-, Sozial- und Demokratiepolitik
1989-1992 Mitglied des Bundesvorstandes der Grünen
1990 Projektarbeit am Institut für Konfliktforschung, Wien
1990-2002 Universitätsdozentin, Institut für Politikwissenschaft, Universitäten Wien und Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
1991 Visitor im Rahmen des International Visitor Program (USIA) der Vereinigten Staaten von Amerika
1991-1993 Austrian Research Fellow am European Centre for Coordination and Documentation in Social Sciences (Vienna Centre) mit dem Schwerpunkt "Umweltpolitik in West- und Osteuropa"
1993-1994 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Europäischen Zentrum für Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung
1993-1995 Redakteurin des Journals für Sozialforschung
1994 Abgeordnete zum Nationalrat der Grünen Fraktion
1991-1996 Arbeit an der Habilitationsschrift (Thema "Die Neuordnung Europas. Das Dispositiv der Integration")
1996 Forschungsaufenthalt am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln
1997 Habilitierung an der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck zur Dozentin für Politikwissenschaft
1997/1998 Mitglied der Jury zur Evaluierung der Projekte des TSER-Programmes der Europäischen Kommission (IV. Rahmenprogramm, Second Call)
1995-1998 Mitglied der Hörer- und Sehervertretung des Österreichischen Rundfunks
1997-1999 Vorsitzende der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft
1998-2002 Lektorin an der Österreichischen Verwaltungsakademie
1998-2002 Stv. Vorsitzende des Universitätsbeirates der Universität Innsbruck
1998-2004 Leiterin der IWE, Forschungsstelle für institutionellen Wandel und europäische Integration der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
1998-2008 Direktorin des EIF, Institut für europäische Integrationsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (zuvor Forschungsstelle für institutionellen Wandel und europäische Integration)
1999-2000 Präsidentin des sozialwissenschaftlichen Panels zur Verleihung des René Descartes Preises der Europäischen Kommission
1999-2000 Mitglied des ORF-Kuratoriums
2000-2001 Gastprofessorin am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin, Lehrstuhl für die vergleichende Analyse politischer Systeme
seit 2002 Universitätsprofessorin für Politische Theorie unter Berücksichtigung der Europäischen Politik an der Universität Salzburg
2003-2011 Vizerektorin der Universität Salzburg
seit 2011 Leiterin und Professorin, Salzburg Centre of European Union Studies, Paris-Lodron-Universität Salzburg

Politische Gespräche

Timetable einblenden

24.08.2014

11:00 - 12:30Keine InselCulture
14:00 - 15:30EröffnungPlenary
16:00 - 17:30Die EU und ihre Nachbarn: Möglichkeiten und Herausforderungen der Östlichen PartnerschaftPlenary
18:00 - 19:30Die Europäische Union auf der Suche nach einem neuen NarrativPlenary
19:30 - 20:00Kuratorengespräch: Kunst am Rande des Krieges - Krieg am Rande der KunstCulture
21:00 - 22:30"Kakanien - Neue Heimaten" zu Gast in Alpbach: Und keiner ist da, der versteht in welcher Sprache du schreist...Culture

25.08.2014

09:30 - 12:00Breakout Session 01: Das Vertrauen und Misstrauen der BürgerInnen: Szenarien für die Zukunft der DemokratieBreakout
09:30 - 12:00Breakout Session 02: Sozialer Zusammenhalt im erweiterten EuropaBreakout
09:30 - 12:00Breakout Session 03: EU und Türkei: Die Zusammenarbeit antreibenBreakout
09:30 - 12:00Breakout Session 04: Die Europäische Union und ihre NachbarstaatenBreakout
09:30 - 12:00Breakout Session 05: Never Mind the Gap - Die OSZE zwischen Ost und WestBreakout
09:30 - 12:00Breakout Session 06: Internationale Notfallvorsorge und GefahrenabwehrBreakout
09:30 - 12:00Breakout Session 16: Ein junger Blick auf EuropaBreakout
09:30 - 12:00Breakout Session 17: Erfolg! Wie wir politische Ideen erfolgreich verwirklichen könnenBreakout
12:00 - 13:00MittagsempfangSocial
13:00 - 15:30Breakout Session 07: Europas nächste Generation bei den Wahlen und danachBreakout
13:00 - 15:30Breakout Session 08: Brain Drain - Brain Gain: Wirtschaftliche Potenziale von Migration in Europa gestern und heuteBreakout
13:00 - 15:30Breakout Session 09: Mehr als europäische KommunikationBreakout
13:00 - 15:30Breakout Session 10: Digitales Europa - Zwischen Sicherheit und KooperationBreakout
13:00 - 15:30Breakout Session 11: Europas Peripherie im Umbruch - Folgen für die Gemeinsame Sicherheits- und VerteidigungspolitikBreakout
13:00 - 15:30Breakout Session 12: EU-Erweiterung zwischen Elan und ErschöpfungBreakout
13:00 - 15:30Breakout Session 13: Klima und Energie - Schlüsselfragen der ZukunftBreakout
13:00 - 15:30Breakout Session 14: Energiebedarf der Zukunft versus NonproliferationspolitikBreakout
13:00 - 15:30Breakout Session 15: Die EU und Entwicklungsziele nach 2015: Zwischen Wachstum, Inklusion und Nachhaltigkeit?Breakout
16:30 - 18:00Von Versöhnung zur Integration: Der Beitrag der Jugend zu einer gemeinsamen ZukunftPlenary
18:30 - 20:00Postkonfliktstaaten im Umbruch: Reformen des SicherheitssektorsPlenary
20:30 - 22:00Politische Ideen und Macht: Der demokratische Konsens der Zukunft?Plenary
22:00 - 23:30Integriert in Österreich, erfolgreich in der Welt - Wie österreichische Erfolgsgeschichten geschrieben werdenPartner

26.08.2014

09:00 - 09:10Ungleichheit und nachhaltige Weltordnung: EinleitungPlenary
09:10 - 10:30GenerationengerechtigkeitPlenary
11:00 - 12:15Ungleichheit in den Bereichen Klima und EnergiePlenary
12:15 - 12:30SchlusswortePlenary