zum Inhalt
Header Image

Verantwortung für andere

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
German and English language

Vortragende

Chairman, Segway LLC
Landeshauptmann der Steiermark a.D., Präsidentin, Dachverband Hospiz Österreich, Wien
Professor, Klinische Abteilung für Herzchirurgie, Universitätsklinik für Chirurgie, Medizinische Universität Graz Chair

Dean KAMEN

Chairman, Segway LLC

 At age 30, he sold that company to Baxter International Corporation
 Following the sale of AutoSyringe, Inc., he founded DEKA Research & Development Corporation to develop internally generated inventions as well as to provide R&D for major corporate clients
 Recent projects have included the HomeChoice dialysis machine, developed for Baxter (Design News 1993 Medical Product of the Year), and the INDEPENDENCE IBOT Mobility System, also developed for Johnson & Johnson.
 A decade ago Dean founded FIRST (For Inspiration and Recognition of Science and Technology)
1976 he founded his first medical device company, AutoSyringe, Inc
 In addition to his own attempts to master science and technology, he has received significant public recognition for his crusade on behalf of science and engineering. He was, for example, labeled by Smithsonian Magazine "the Pied Piper of Technology" and profiled by the New York Times as "A New Kind of Hero for American Youth".
1999 With the success of the FIRST Robotics Competition, FIRST introduced the FIRST LEGO League (FLL), as a means of expanding FIRST's reach to expose younger children to the science and technology fields

Waltraud KLASNIC

Landeshauptmann der Steiermark a.D., Präsidentin, Dachverband Hospiz Österreich, Wien

1959-1963 Tätigkeit im Fachhandel
seit 1966 Aufbau eines Transportunternehmens
1975-1996 Kammerrätin der Wirtschaftskammer Steiermark
1977-1981 Mitglied des österreichischen Bundesrates
1981-1988 Abgeordnete zum Steiermärkischen Landtag
1988-2005 Mitglied der Steiermärkischen Landesregierung
1993-2006 Bundesleiterin der Katastrophenhilfe österreichischer Frauen
1996-2005 Landeshauptmann der Steiermark
1996-2006 Landesparteiobfrau der Steirischen Volkspartei
 Seit 2008 Präsidentin des Dachverbandes Hospiz Österreich
seit 2006 Stellvertretende Bundesleiterin der Katastrophenhilfe österreichischer Frauen

Dr. med. MSc MBA Heinrich MÄCHLER

Professor, Klinische Abteilung für Herzchirurgie, Universitätsklinik für Chirurgie, Medizinische Universität Graz

1978-1999 Milizoffizier
1984 Promotion
1992 Facharzt für Chirurgie
1995 Zusatzfach für Herzchirurgie
1997 Zusatzfach für Intensivmedizin
1997 Habilitation
2002 Absolvent des Hochschullehrganges für medizinische Führungskräfte Universität Graz
2005 Absolvent eines MSc-Lehrganges (Krankenhausmanagement, Donauuniversität Krems)
2006 Absolvent eines MBA-Lehrganges (Health Care Management) WU Wien
 gerichtlich beeideter Sachverständiger
 Projektleiter von 12 klinischen Studien
seit 2007 Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft f. Chirurgie

Technologiegespräche

Timetable einblenden

26.08.2004

10:00 - 11:30Technologiebrunch gesponsert durch Tiroler ZukunftsstiftungSocial
13:00 - 14:00EröffnungPlenary
14:00 - 15:30Wo kommen wir her?Plenary
16:00 - 18:30Die Welt von MorgenPlenary
20:00 - 20:30Verantwortung für anderePlenary
20:30 - 21:30Know-how der Ersten Welt, Lösungsansätze der Dritten Welt: ein Vergleich der ErgebnissePlenary
21:30 - 23:30Abendempfang gesponsert durch Alcatel AustriaSocial

27.08.2004

09:00 - 15:30Arbeitskreis 01: Technologische Potenziale zur Erreichung der Klimaschutzziele mit oder ohne Kyoto-Protokoll-RatifizierungBreakout
09:00 - 15:30Arbeitskreis 02: Kohlenstoffarme EnergieversorgungBreakout
09:00 - 15:30Arbeitskreis 03: Neue Formen der Organisation: Best Practice-Methoden des Change Management - die Kunst, den Wandel zu managenBreakout
09:00 - 15:30Arbeitskreis 04: Grenzen überschreiten: Hürden überwinden - Disziplinen überbrücken - Kulturen überdenkenBreakout
09:00 - 15:30Arbeitskreis 05: Weltraumpolitik: eine neue strategische Herausforderung für EuropaBreakout
09:00 - 15:30Arbeitskreis 06: Von Wien nach Lissabon? - Herausforderungen für die Innovationspolitik auf EU- und nationaler Ebene im Lichte des neuen EU-Aktionsplans für Innovation und der österreichischen Bestrebungen nach einer InnovationsstrategieBreakout
09:00 - 15:30Arbeitskreis 07: Mensch und Maschine - Wechselbeziehungen in der WissensgesellschaftBreakout
09:00 - 15:30Arbeitskreis 08: Sicherheit und Identifikation: Biometrie - ist es vermessen zu vermessen?Breakout
09:00 - 15:30Arbeitskreis 09: Lost in Technology? - Frauenkarrieren in Forschung und TechnologieBreakout
09:00 - 15:30Arbeitskreis 10: Herausforderungen der WiederherstellungsmedizinBreakout
09:00 - 15:30Arbeitskreis 11: Verkehrstelematik - Chancen für eine mobile GesellschaftBreakout
09:00 - 15:30Arbeitskreis 12: MyLifeBits - Digitale Unsterblichkeit und ihre GrenzenBreakout
09:00 - 15:30Sonderveranstaltung 1: Kooperationen mit Südosteuropa - Programme, Projekte, InitiativenBreakout
09:00 - 15:30Sonderveranstaltung 2: The Politics of Technology: A Primer on Innovative Developments that Governments Should Embrace to Kick-Start GNPBreakout
09:00 - 15:30Sonderveranstaltung 3: Medical Schools in the International Context - Challenges and OpportunitiesBreakout
16:00 - 17:00Wissenschaftspolitik: die Hauptakteure in Wissenschaft und Forschung - Wettbewerb und Kooperationen, Voraussetzungen für den Erfolg "Präkompetitive Forschung"Plenary
17:00 - 18:00Wissenschaftspolitik: die Hauptakteure in Wissenschaft und Forschung - Wettbewerb und Kooperationen, Voraussetzungen für den Erfolg "Kompetitive Forschung"Plenary
20:00 - 22:00Informationstransfer und -verarbeitungPlenary

28.08.2004

09:00 - 09:45The Ig Nobel PrizesPlenary
09:45 - 10:00Alpbach 2004 - Mein persönliches ResümeePlenary
10:00 - 10:30Alpbach 2004 - Resümee Junior AlpbachPlenary
11:00 - 12:30Seeing Beyond the Light: Technik und Patientennutzen am Beispiel der molekularen BildgebungPlenary
12:30 - 13:15SchlussreferatPlenary
13:30 - 14:00Schlussempfang gesponsert durch Microsoft ÖsterreichSocial